Abo
  • Services:

Großes Touchpad: Apple-Patent zeigt Macbook ohne physische Tastatur

In einem Patentantrag zeigt Apple, wie Macbooks in Zukunft noch dünner werden könnten: Die Tastatur und das separate Touchpad werden durch ein großes Touch-Panel ersetzt. Darauf könnten verschiedene Bedienelemente dargestellt werden - je nachdem, welche gerade gebraucht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples Idee eines tastaturlosen Macbooks
Apples Idee eines tastaturlosen Macbooks (Bild: Apple/USPTO)

Apple hat ein Patent beantragt, in dem eine neue Idee für die Bedienung von Laptops oder anderen technischen Geräten beschrieben ist. Das Patent mit der Nummer US20160098107 zeigt anhand eines Notebooks, wie die gewohnten Bedienelemente Tastatur und Touchpad durch ein einziges, großes Touch-Feld ersetzt werden.

  • Apples Idee eines tastaturlosen Macbooks, festgehalten in einem neuen Patentantrag (Bild: Apple/USPTO)
  • Apples Idee eines tastaturlosen Macbooks, festgehalten in einem neuen Patentantrag (Bild: Apple/USPTO)
  • Apples Idee eines tastaturlosen Macbooks, festgehalten in einem neuen Patentantrag (Bild: Apple/USPTO)
  • Apples Idee eines tastaturlosen Macbooks, festgehalten in einem neuen Patentantrag (Bild: Apple/USPTO)
Apples Idee eines tastaturlosen Macbooks, festgehalten in einem neuen Patentantrag (Bild: Apple/USPTO)
Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

Dieses Touch-Feld soll anders als eine Tastatur keine beweglichen Teile enthalten, weshalb ein Notebook beispielsweise dünner sein dürfte. Auch soll das Feld dank einer abgeschlossenen Oberfläche gegen eindringenden Schmutz und Flüssigkeiten geschützt sein.

Verschiedene Konfigurationen sollen darstellbar sein

Die Touch-Oberfläche ist dem Patentantrag zufolge unter der durchsichtigen Schutzschicht mit kleinen Löchern durchzogen. Mit diesen sollen verschiedene Bedienelemente mit Hilfe einer darunterliegenden Lichtquelle dargestellt werden. So sollen Nutzer sich wie bisher einfach eine Tastatur und ein darunterliegendes Touchpad anzeigen lassen können.

Zusätzlich soll es aber auch möglich sein, sich alternative Bedienelemente anzeigen zu lassen, etwa einen Nummernblock oder programmbezogene Elemente. Ein derartiges Touch-Feld wäre - verglichen mit bisherigen Bedienmöglichkeiten - um einiges vielseitiger.

Haptisches Feedback mit Force Touch

Eine so dargestellte Tastatur hat aufgrund der fehlenden Teile keinen Hubweg mehr, das haptische Feedback soll in diesem Fall über Force Touch realisiert werden. Wie beim jüngsten Macbook würde das Touchfeld reagieren, das Feedback würde aber elektronisch erzeugt werden.

Der vorliegende Patentantrag ist noch kein Hinweis darauf, wann oder ob Apple ein derartiges Gerät veröffentlichen wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 46,99€ (Release 19.10.)
  3. 2,99€
  4. 4,99€

Missingno. 22. Apr 2016

Läuft dann vermutlich irgendwann auf solche Notebooks raus. Dünn, leicht, ohne Features...

Netspy 19. Apr 2016

Aber nur, wenn man die Technik nicht verstanden hat.

Anonymer Nutzer 19. Apr 2016

Aber eben nicht "blind" somit "Spielerei" und von Verbesserung sehe ich da nichts...

b1n0ry 19. Apr 2016

http://galeri2.uludagsozluk.com/391/give-that-man-a-cookie_496686.png

Manga 19. Apr 2016

Erinnert mich an das hier https://www.youtube.com/watch?v=9BnLbv6QYcA


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /