Abo
  • Services:
Anzeige
Facebooks iOS-App ist mittlerweile mehr als 100 MByte groß.
Facebooks iOS-App ist mittlerweile mehr als 100 MByte groß. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Großes iOS-Frontend: Facebook-App knackt die 100-MByte-Grenze

Facebooks iOS-App ist mittlerweile mehr als 100 MByte groß.
Facebooks iOS-App ist mittlerweile mehr als 100 MByte groß. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Eigentlich ist die Facebook-App nur ein Ersatz für die Webseite mit dem Verzicht auf die Chat-Funktion. Und doch liegt die App zumindest unter iOS mittlerweile nah an Apples Mobilfunkgrenze für Downloads. Die Android- und Windows-Phone-Apps sind hingegen weiterhin sparsam.

Die Facebook-App für Apples Mobilplattform iOS ist mittlerweile 101 MByte groß. Damit ist eines der beliebtesten sozialen Netzwerke als App eigentlich zu groß, um sie noch über Mobilfunkverbindungen herunterzuladen oder zu aktualisieren. In einem Test gelang uns aber noch das Starten des Downloads über eine Mobilfunkverbindung. Offenbar gibt es eine geringe Toleranz, was diesen Wert angeht.

Anzeige

Problematisch ist die Größe trotzdem, denn richtige erkennbare Vorteile hat der Anwender nicht und obendrein aktualisiert Facebook alle zwei Wochen seine App. Seit der Version 45 schreiben die Entwickler vorsichtshalber nur noch von regelmäßigen Updates, halten sich aber weiterhin an den zweiwöchentlichen Rhythmus. Was Facebook dabei aktualisiert, ist allerdings völlig unklar. Die Entwickler schreiben pauschal, dass jede einzelne Version nicht nur die Zuverlässigkeit erhöhe, sondern auch die Geschwindigkeit der App. Neue Funktionen werden, wenn überhaupt, beim Starten der App erklärt. Transparent ist Facebooks Vorgehen nicht.

Große App ohne Chat

Tatsächlich ist die App aber erheblich schneller als die Webseite, die mit allerhand Dynamik selbst mit PC-Prozessoren dafür sorgt, dass Facebook ruckelt und mehr Energie benötigt. Die Apps hingegen scrollen in der Regel flüssig über den Newsfeed. Allerdings fehlt der App die Chat-Integration, seitdem das soziale Netzwerk versucht, den Messenger als Einzelanwendung durchzusetzen.

Die Größe der iOS-App überrascht auch im Vergleich zu den anderen Mobilplattformen. Die Android-App ist im Download beispielsweise nur 38 MByte groß. Unter Windows 10 Mobile entspricht das der installierten Größe. Der Download ist auf unserem Testgerät sogar nur rund 12 MByte groß.

Enorme App-Größen sind allerdings unter iOS nicht unüblich. Besonders unangenehm sind die Microsoft-Office-Apps. Vor allem im vergangenen halben Jahr mussten die Apps sehr häufig aktualisiert werden. Und obwohl Microsoft den Umstand ausnutzt, dass Updates nicht das gesamte Paket umfassen müssen, sind die Downloads sehr groß. Immerhin halbiert Microsoft so die Datenmenge aber. Trotzdem ist auch hier im Monat mehr als 1 GByte an Updates für alle Apps der Office-Suite zu erwarten.

Entsprechende Techniken zur Reduktion der Downloadgrößen bei Updates bietet iOS schon seit der Version 6. Zudem bietet iOS 9 zusätzlich verschiedene App-Thinning-Techniken, um die Downloadgrößen weiter zu optimieren.


eye home zur Startseite
lottikarotti 23. Dez 2015

Ja, und?

lottikarotti 23. Dez 2015

Der Name ist Programm! :-) Wäre ja auch total langweilig, so ganz alleine auf facebook :---D

mgh 22. Dez 2015

Oder warum ist sie auf meinem N6 "nur" 231MB, bei einem anderen bereits 400MB... Auch...

MasterBlupperer 19. Dez 2015

ja, nur nicht alles ist in der App ja implementiert - als bestes Beispiel: die...

minecrawlerx 19. Dez 2015

Du gehörst wahrscheinlich auch zu denen, die meinen, TLS würde die HTTP(S) Verbindung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Atlas Copco - Synatec GmbH, Stuttgart
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Xcode 9 bringt Entwicklertools für CoreML und Metal 2

  2. Messenger

    Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  3. Smart Glass

    Amazon plant Alexa-Brille

  4. Google

    Das Pixelbook wird ein 1.200-Dollar-Chromebook

  5. Breko

    Bürger sollen 1.500 Euro Prämie für FTTH bekommen

  6. Google

    Neue Pixel-Smartphones und Daydream View geleakt

  7. Auftragsfertiger

    Intel zeigt 10-nm-Wafer und verliert Kunden

  8. Google Home Mini

    Google plant Echo-Dot-Konkurrenten mit Google Assistant

  9. Drei Modelle vorgestellt

    Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung

  10. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  1. Re: Apple schafft das, was Microsoft nie...

    Lemo | 11:16

  2. Re: Die Preise sind doch nicht mehr normal...

    Dino13 | 11:16

  3. Re: Was nützt mir Fiber To The Home...?

    neocron | 11:16

  4. Re: Als Apple-Kunde ist man in der Hand der Firma

    Walter Plinge | 11:14

  5. Re: AI gibt es nicht.

    Trollversteher | 11:12


  1. 11:17

  2. 11:02

  3. 10:47

  4. 10:32

  5. 10:18

  6. 09:55

  7. 08:45

  8. 08:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel