Abo
  • Services:
Anzeige
Mit so einem Dragon-Raumschiff sollen Touristen um den Mond fliegen.
Mit so einem Dragon-Raumschiff sollen Touristen um den Mond fliegen. (Bild: SpaceX)

Große Pläne: SpaceX soll 2018 zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen

Mit so einem Dragon-Raumschiff sollen Touristen um den Mond fliegen.
Mit so einem Dragon-Raumschiff sollen Touristen um den Mond fliegen. (Bild: SpaceX)

SpaceX hat noch nie Menschen in den Weltraum gebracht. Trotzdem haben sich jetzt zwei risikofreudige Weltraumtouristen gemeldet, die an Bord eines Dragon-Raumschiffs um den Mond fliegen wollen, und auch schon dafür bezahlt haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Überraschend hat SpaceX am Montagabend bekanntgegeben, dass zwei private Weltraumtouristen noch im Jahr 2018 mit einem bemannten Dragon-Raumschiff um den Mond fliegen wollen. Es seien dafür schon "erhebliche Beträge" hinterlegt worden. Um wen es sich handelt, gab das Unternehmen noch nicht bekannt. Außerdem sollen sich noch weitere Touristen bei SpaceX gemeldet haben.

Anzeige

SpaceX bedankte sich für die Zusammenarbeit mit der Nasa, die das Vorhaben unterstützt. Das Astronautentraining soll noch in diesem Jahr beginnen. Ob der Zeitplan gehalten werden kann, ist durchaus fraglich. Sowohl das Raumschiff als auch die nötige Rakete sind noch nie geflogen. Die Falcon-9-Rakete hat bei den Flügen zur ISS zwar noch große Leistungsreserven, für den Flug um den Mond ist sie aber nicht leistungsstark genug.

Anstatt der Falcon 9 soll die Falcon Heavy zum Einsatz kommen, die nach vielen Verzögerungen in diesem Jahr zum ersten Mal fliegen soll. Bis zum Start muss nicht nur die Falcon Heavy, sondern auch die Falcon 9 für den Flug mit Passagieren qualifiziert werden. In der Zwischenzeit darf es nicht zu weiteren Zwischenfällen wie im letzten September kommen, als eine Falcon-9-Rakete bei einem Test explodierte.

Das Dragon-Raumschiff ist für den Flug geeignet

Auch der Jungfernflug des Crew-Dragon soll noch 2017 stattfinden. Es handelt sich dabei um die bemannte Version des Dragon-Frachters, mit dem SpaceX derzeit die ISS versorgt. Es wird ein automatischer Flug sein, ohne Menschen an Bord. Die ersten Astronauten sollen im zweiten Quartal 2018 an Bord eines Crew-Dragon zur ISS fliegen.

Wenn die Qualifizierung erfolgreich verläuft, wäre das Dragon-Raumschiff durchaus für die Mission geeignet. Das Hitzeschutzschild der Raumschiffe wurde von Anfang an dafür ausgelegt, nicht nur den Wiedereintritt nach Missionen zur Internationalen Raumstation zu überstehen, sondern selbst die hohen Belastungen nach der Rückkehr von interplanetaren Flügen auszuhalten. Das gilt auch für den Flug um den Mond.

Für noch weitere Flüge ist das relativ kleine Dragon-Raumschiff auch kaum geeignet. In der Kapsel ist wenig Platz für Menschen. Allerdings zeigte sich schon während des Gemini-Programms der Nasa in den 1960er Jahren, dass zwei Menschen durchaus fast zwei Wochen in einer Kapsel mit dem Volumen einer Duschkabine ausharren können. Sonderlich bequem fanden das aber auch die erfahrenen Testpiloten dieses Raumfahrtprogramms nicht. Der gesamte Flug um den Mond dürfte hingegen nur etwa eine Woche dauern. Das größere Problem ist die nötige Rakete, um das Raumschiff überhaupt zum Mond zu bringen.

Eine größere Rakete für den Flug zum Mond 

eye home zur Startseite
Ovaron 08. Mär 2017

Hm...ist denn schon raus ob Dragon wirklich ohne eigene Besatzung nur mit zahlenden...

mnementh 02. Mär 2017

Schwer zu sagen. Ich kann Masse und Payload to LEO im Vergleich finden. Payload für GTO...

ArcherV 01. Mär 2017

Warpdrive und gut ist. Laut NASA und Harald Lesch ja durch aus möglich.

Sensei 28. Feb 2017

Interplanetar = Flug zwischen den Planeten =! Interstellar NASAs Stardust-Sonde ist mit...

TrollNo1 28. Feb 2017

Meine Schwiegereltern kommen aus Russland. Alkohol ist definitiv ein Problem. Wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Ulm
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. censhare AG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Dragon Ball Xenoverse Bundle 14,99€ und Xenoverse 2 für 22,99€)
  2. 49,79€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  2. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  3. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  4. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  5. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen

  6. Playstation 4

    Sony macht Jagd auf SDK 4.5

  7. The Boring Company

    Musk plant Hyperloop-Tunnel von New York nach Washington

  8. Deep Learning

    Intel bringt Movidius Neural Compute Stick

  9. Unsichere Android-Version

    Verbraucherschützer verklagen Händler

  10. Building 8

    Facebook arbeitet an modularem Mobilgerät



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  2. Link11 DDoS-Angriffe nehmen wegen IoT-Botnetzen weiter zu
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet
  3. IETF DNS über HTTPS ist besser als DNS

  1. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    der_wahre_hannes | 14:24

  2. Ich bleibe bei meinem 6.5 Liter V12

    BossVonFelsberg | 14:24

  3. Re: Norwegen will Deutschland schaden

    PiranhA | 14:23

  4. Re: Wer kauf den noch ein gerät mit 4.4

    DetlevCM | 14:21

  5. Kaufgrund ist nicht der Elektroantrieb

    Flasher | 14:20


  1. 14:10

  2. 14:00

  3. 12:38

  4. 12:29

  5. 12:01

  6. 11:48

  7. 11:07

  8. 10:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel