Abo
  • Services:

Eine größere Rakete für den Flug zum Mond

Das Dragon-Raumschiff hat eine Leermasse von etwa 6,4 Tonnen und führt rund eine Tonne Treibstoff mit sich. Im Fall einer Fehlfunktion der Trägerrakete kann das Raumschiff seine acht Super-Draco-Triebwerke nutzen, um sich von der Rakete zu entfernen und sicher zu landen. Die stellen auch eine Alternative zur Landung im Fall einer Fehlfunktion der Fallschirme dar. Zusammen mit der Crew und der nötigen Fracht übersteigt die Masse bei Weitem die Leistungfähigkeit der Falcon 9, die nur etwas mehr als 4 Tonnen auf eine Flugbahn zum Mond bringen kann.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Um eine Umlaufbahn um den Mond zu erreichen, muss der Mondflug mit der neuen Falcon Heavy stattfinden. Deren erster Flug steht ebenso erst noch in diesem Jahr bevor. Sie verfügt über genügend Leistung, um eine Nutzlast von über 13 Tonnen in eine Umlaufbahn um den Mond zu bringen. Die Falcon Heavy besteht weitgehend aus den gleichen Teilen wie eine Falcon-9-Rakete. Allerdings werden neben der ersten Stufe, die SpaceX zur Landung zurück fliegen lässt, noch zwei weitere Raketenstufen als abwerfbare Booster montiert.

Dadurch kann die Nutzlast der Rakete mehr als verdoppelt werden. Zusammen mit den Boostern wiegt die Falcon Heavy etwa halb so viel wie die Saturn-V-Rakete, mit der die Apollo-Missionen einst zum Mond flogen. Ohne die Landefähre und den zur Landung nötigen Treibstoff sind die Anforderungen an die Rakete aber auch deutlich kleiner. Tatsächlich könnte die Falcon Heavy bei der Mission genügend Reserven haben, um zumindest die äußeren Booster noch landen zu können.

Die Rakete muss erst noch qualifiziert werden

Vor dem Flug muss die Falcon Heavy aber für den Transport mit einer menschlichen Besatzung qualifiziert werden. Während die Falcon 9 bereits 30 Flüge absolviert hat, von denen 29 erfolgreich verliefen, muss die Falcon Heavy erst noch ihre Zuverlässigkeit beweisen. Immerhin wird die Rakete beim Start von nicht weniger als 27 Raketentriebwerken angetrieben. Das ist eine große Herausforderung, auch wenn das Konzept der Rakete darauf ausgelegt ist, dass einzelne Triebwerke ausfallen können, ohne die Mission zu gefährden. Hinzu kommt die Abtrennung der Booster, die bisher noch keine Rakete von SpaceX durchgeführt hat.

Sollte alles funktionieren, würde SpaceX mit der Mission auch der Nasa zuvorkommen. Die kündigte vor zwei Wochen an, sie untersuche, ob der erste Flug der SLS-Schwerlastrakete möglicherweise eine ähnliche Mission sein könnte, die mit Passagieren um den Mond herum fliegt.

 Große Pläne: SpaceX soll 2018 zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€

Ovaron 08. Mär 2017

Hm...ist denn schon raus ob Dragon wirklich ohne eigene Besatzung nur mit zahlenden...

mnementh 02. Mär 2017

Schwer zu sagen. Ich kann Masse und Payload to LEO im Vergleich finden. Payload für GTO...

ArcherV 01. Mär 2017

Warpdrive und gut ist. Laut NASA und Harald Lesch ja durch aus möglich.

Sensei 28. Feb 2017

Interplanetar = Flug zwischen den Planeten =! Interstellar NASAs Stardust-Sonde ist mit...

TrollNo1 28. Feb 2017

Meine Schwiegereltern kommen aus Russland. Alkohol ist definitiv ein Problem. Wird...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /