Abo
  • IT-Karriere:

Digitale Verwaltung als größte Herausforderung

Diese Konstellation dürfte sich vor allem bei den Themen Datenschutz und Sicherheit auswirken. Zu letzterer heißt es im Koalitionsvertrag unter anderem: "Es darf für die Befugnisse der Polizei zu Eingriffen in das Fernmeldegeheimnis zum Schutz der Bevölkerung keinen Unterschied machen, ob die Nutzer sich zur Kommunikation der klassischen Telefonie oder klassischer SMS bedienen oder ob sie auf internetbasierte Messenger-Dienste ausweichen." Hier ist weder von "werden" noch von "wollen" die Rede, denn den Einsatz von Staatstrojanern beim Abhören verschlüsselter Kommunikation hat die Koalition längst genehmigt. Anders als Hersteller und Anbieter digitaler Produkte und Dienstleistungen werden die Behörden nicht dazu verpflichtet, Sicherheitslücken bekanntzumachen, die sie möglicherweise für ihre Staatstrojaner ausnutzen.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)

Die wirkliche Herausforderung für die Koalition findet sich im Abschnitt "Digitale Verwaltung". CDU, CSU und SPD "wollen" ein digitales Bürgerportal für Bürger und Unternehmen schaffen, "indem wir zentrale und dezentrale Verwaltungsportale miteinander vernetzen". In einem "damit verknüpften Bürgerkonto hat der Bürger Einblick, welche Daten beim Staat vorliegen, welche Behörde darauf Zugriff genommen hat und kann den Umgang mit seinen persönlichen Daten steuern". Sehr mutig erscheint in diesem Zusammenhang die Formulierung: "Der elektronische Personalausweis wird zu einem universellen, sicheren und mobil einsetzbaren Authentifizierungsmedium."

Koalition an ihren Taten messen

Angesichts des Desasters um das besondere elektronische Anwaltspostfach (BeA) bleibt zu hoffen, dass das Bürgerportal inklusive sicherer Authentifizierung tatsächlich umgesetzt und nicht gehackt wird. Auch hier gibt sich die Koalition ambitioniert: "Dabei sorgen wir für sichere Kommunikationswege sowie vollständige Transparenz und Kontrolle der Bürgerinnen und Bürger über ihre Daten." Das ist genauso schnell hingeschrieben wie das Ziel, Deutschland flächendeckend mit schnellem Internet zu versorgen.

Vom Wollen und Werden bis zum Können und Machen ist es oft ein weiter Weg. So stand im Koalitionsvertrag 2013 auch geschrieben: "Eine Systematisierung der bislang nebeneinanderstehenden Rechtsregelungen zum Internet (Internetgesetzbuch) wird geprüft und in diesem Zusammenhang das Leistungsschutzrecht hinsichtlich der Erreichung seiner Ziele evaluiert." Daraus ist bekanntlich nichts geworden. Laut Scholz gilt bei der Digitalisierung aber künftig: "Der große Unterschied soll sein, dass es nicht nur Papiere gibt, sondern auch Taten." Die Größe der großen Koalition wird nach der nächsten Wahl in dreieinhalb Jahren auch davon abhängen, ob ihr das bei netzpolitischen Themen dieses Mal wirklich gelingen wird.

 Daten, Daten, Daten
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 289€
  3. 449€

Neuro-Chef 19. Mär 2018

Tja, das ist denen halt egal.

Plasma 15. Mär 2018

5 von 4 Menschen haben Probleme mit Mathematik.

chewbacca0815 15. Mär 2018

Definitiv nicht, ich weiß sehrwohl, wovon ich rede. DSVGO Grundlagen sind bei mir...

MarioWario 14. Mär 2018

Meine Befürchtung ist: Die Menschen sind schon derart willenlos, das man sich bald wie...

MarioWario 14. Mär 2018

Man kann sich auch voll krass die Wunschkappe aufsetzen - und es passiert - im Märchen...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /