Abo
  • Services:

Große Koalition: Störerhaftung bei WLAN soll abgeschafft werden

In den Koalitionsverhandlungen gibt es weitere Ergebnisse in Sachen Internet. Union und SPD wollen die Störerhaftung für WLAN-Betreiber abschaffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Solche Hinweistafeln wie in New York sollen auch in Deutschland häufiger werden.
Solche Hinweistafeln wie in New York sollen auch in Deutschland häufiger werden. (Bild: Brendan McDermid/Reuters)

Die Betreiber von offenen WLAN-Netzen sollen nicht mehr für mögliche Rechtsverstöße der Nutzer haften. Das will die Unterarbeitsgruppe Digitale Agenda in den Koalitionsverhandlungen von Union und SPD durchsetzen. "Wir wollen Anbieter von öffentlichem WLAN den Access-Providern rechtlich gleichstellen und dabei auch Klarheit schaffen bei Haftungsfragen", sagte die Arbeitsgruppenleiterin Dorothee Bär (CSU) nach einem Treffen am Montag in Berlin. Wie genau dieses Ziel umgesetzt werden soll, ist nach Angaben von Bär jedoch noch offen. Wichtig sei vorerst, dass die Rechtssicherheit für WLAN-Betreiber geschaffen werden solle. Experten hatten im Mai bei einer Anhörung im Bundestag davor gewarnt, dass die bestehende Regelung in Deutschland für "Funkstille auf dem Bürgersteig" sorge.

Stellenmarkt
  1. OTTO JUNKER GmbH, Simmerath
  2. Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Bielefeld

Der Arbeitskreis schloss sich zudem den Forderungen der Wirtschaftspolitiker von Union und SPD an, wonach bis "allerspätestens" 2018 eine flächendeckende Versorgung aller Haushalte mit schnellen Internetzugängen von 50 MBit pro Sekunde erreicht werden soll. Nach Angaben Bärs will sich die Große Koalition auch dafür einsetzen, die Gründung von Startups zu erleichtern. Dazu sollen bedingt rückzahlbare Darlehen und die sogenannte 72-Stunden-Gründung beitragen. Letzteres besagt, dass ein Unternehmen wie in den USA innerhalb von wenigen Tagen gegründet werden kann.

Ebenfalls beschäftigten sich die zwölf Mitglieder der Verhandlungsgruppe mit dem Thema Bildung. Gemeinsam mit den Bundesländern solle eine Initiative gestartet werden, die den Schülern das Lernen mit Tablets ermögliche, sagte die frühere Bundesjustizministerin Brigitte Zypries, die für die SPD den Arbeitskreis leitet. Auch sollen die Lehrinhalte "technikneutral" digitalisiert werden. Unklar ist weiterhin, auf welcher Ebene das Thema Internet in der kommenden Bundesregierung verankert werden soll. Der Arbeitskreis habe sich noch nicht damit beschäftigt, ob es beispielsweise einen eigenen Internetminister geben soll, sagte Bär.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 449€
  4. 127,75€ + Versand

Lemo 06. Nov 2013

Nein ich meine ibis budget. Guter WLAN Empfang im ganzen Gebäude, AP in jedem Stockwerk...

dumdideidum 06. Nov 2013

Schwachsinn..eans sind eans...nimmste halt die kiste umzuscannen und kein Mensch braucht...

crmsnrzl 05. Nov 2013

Ich dachte er wollte auf die Nutzung unterschiedlicher Preshared Keys raus. OK, hab nix...

Lemo 05. Nov 2013

siehe meinen längeren Beitrag etwas weiter oben über die Internetsituation in Litauen.

Lemo 05. Nov 2013

Jetzt verstehe ich das, dann macht das auch Sinn. ;)


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    •  /