Abo
  • Services:
Anzeige
Ricoh PJ WX4130
Ricoh PJ WX4130 (Bild: Ricoh)

Große Bilder auf kurze Distanz: Hochkantprojektoren mit Spiegelsystem

Ricoh PJ WX4130
Ricoh PJ WX4130 (Bild: Ricoh)

Mit den Projektoren PJ WX4130 und PJ WX4130N stellt Ricoh zwei Geräte vor, die bei einem Abstand von etwas mehr als 10 cm zur Wand bereits ein Bild mit über 1,2 Metern Diagonale erzielen sollen. Sie stehen aufrecht und benötigen deshalb wenig Platz.

Ricohs Ultra-Kurzdistanz-Projektoren PJ WX4130 und PJ WX4130N sind für kleine Räume gedacht, bei denen keine großen Abstände zur Leinwand genutzt werden können. Bei einem Abstand von 11,7 Zentimetern projizieren der PJ WX4130 und der PJ WX4130N nach Herstellerangaben eine rund 120 cm große Bilddiagonale.

Anzeige
  • Ricoh PJ WX4130 (Bild: Ricoh)
  • Ricoh PJ WX4130 (Bild: Ricoh)
Ricoh PJ WX4130 (Bild: Ricoh)

Wird der Abstand auf 25 cm erweitert, wird die maximale Bilddiagonale von 203 cm erreicht. Die Projektoren arbeiten mit DLP-Technik und stehen im Gegensatz zu anderen mit der schmalen Gehäuseseite auf dem Tisch. Auch die Projektionsöffnung ragt oben aus dem Gerät heraus. Ein komplexes Spiegelsystem im Inneren sorgt dafür, dass die Lichtstrahlen zur Wand hin umgelenkt werden. Das integrierte Objektiv wirft das Bild zunächst gegen einen Planspiegel, der das Licht auf einen konkaven Freiformspiegel reflektiert.

Der PJ WX4130 erreicht mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln eine Helligkeit von 2.500 ANSI-Lumen. Das Kontrastverhältnis beziffert der Hersteller mit 2.500:1. Neben einem VGA-Anschluss ist ein HDMI-Eingang sowie ein Composite-Anschluss vorhanden. Der Projektor misst 257 x 144 x 221 mm und wiegt 3 kg, was für den mobilen Einsatz recht viel ist. Die Geräuschentwicklung wird mit 38 dB(A) im Normalbetrieb und mit 32 dB(A) im lichtreduzierten Modus angegeben.

Der netzwerkkompatible PJ WX4130N ist zudem WLAN-fähig (IEEE 802.11a/b/g/n). Über eine USB-Schnittstelle lassen sich JPEG-Dateien oder MPEG2-Filme wiedergeben, ohne dass ein PC dazwischengeschaltet werden muss.

Für das iPad bietet Ricoh mit dem Tamago Presenter eine kostenlose App an, die das Tablet und den Projektor über WLAN miteinander verbindet.

Der Ricoh PJ WX4130 soll 2.400, der PJ WX4130N 2.800 Euro kosten.


eye home zur Startseite
Ultronkalaver 17. Jul 2012

Wir setzen bereits sechs solcher Projektoren im Netzwerk ein. Sie lassen sich super...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Gerlingen
  2. Adcubum Deutschland GmbH, Stuttgart
  3. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  4. Daimler AG, Neu-Ulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Anbieterbezeichnung so langsam überholt

    Golressy | 02:39

  2. Re: Macht da bitte nicht mit

    sofries | 02:33

  3. Re: Activision patentiert Förderung von Krebs

    sofries | 02:17

  4. Re: Kosten ...

    DAUVersteher | 02:11

  5. Re: 50MBps

    bombinho | 02:01


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel