Abo
  • Services:
Anzeige
FACT-Aufnahme von den Verhaftungen
FACT-Aufnahme von den Verhaftungen (Bild: FACT)

Großbritannien: Release-Group-Mitgliedern drohen bis zu zehn Jahre Haft

FACT-Aufnahme von den Verhaftungen
FACT-Aufnahme von den Verhaftungen (Bild: FACT)

Heute beginnt der Prozess gegen fünf Männer aus der Release-Group-Szene. Die britische Filmindustrie fordert Schadensersatz in Millionenhöhe, was bei Verschwörung zur Begehung einer Straftat hohe Haftstrafen zur Folge haben kann.

Vier Männern, die gestanden haben, in Release Groups aktiv gewesen zu sein, drohen Haftstrafen bis zu zehn Jahren. Das berichtet das Onlinemagazin Torrentfreak unter Berufung auf die Betroffenen. Der Prozess beginnt am 14. Dezember 2015 vor dem West Midlands Court.

Anzeige

Kläger ist die britische Federation Against Copyright Theft (FACT), die einen Schadensersatz in Höhe von 52 Millionen britische Pfund (71,6 Million Euro) fordert. Möglich sei, dass sich die Filmindustrie auch mit 4,2 Millionen Pfund (5,8 Millionen Euro) zufrieden gibt.

Graeme R. (40), Scott H. (25), Reece B. (22), Sahil R. (24) und Ben C. (33) waren in Haft und wurden ausgiebig verhört. Laut FACT seien die Männer verantwortlich für rund 4,2 Millionen illegale Downloads bei Extratorrent.

Auf Verschwörung zur Begehung einer Straftat mit einem Streitwert von über 1 Million Pfund drohen in Großbritannien zehn Jahre Haft. FACT berichtet am 1. Februar 2013 von einer großangelegten Polizeiaktion, bei der die Männer verhaftet wurden.

Verbindungen zu diversen Release Groups

Graeme R. soll Gründer und Anführer der Releasegruppe RemixHD gewesen sein, die auf DVD- und Blu-ray-Rips spezialisiert gewesen sei. Reece B. soll RESISTANCE gegründet haben, Sahil R. sei der Kopf der Release Group 26K gewesen. Ben C. wird die Gründung von ANALOG und TCM angelastet. Scott H. soll 800 Filme über Torrents verfügbar gemacht haben, die 2,6 Millionen Mal heruntergeladen wurden. Allen bis auf einem drohen über zehn Jahre Haft.

Laut Torrentfreak handelt es sich bei dem Prozess um das bisher am aggressivsten geführte Verfahren der britischen Filmindustrie.


eye home zur Startseite
Sharkuu 15. Dez 2015

gesehen habe ich davon nur resistance, aber auch nur 1-2x bei irgend welchen games.

Neuro-Chef 14. Dez 2015

Nee: Des im Artikel sind mehrere, für verschiedene "Taten" angeklagte Angeklagte.. 800...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Neu-Ulm
  2. über Harvey Nash GmbH, Köln
  3. Ratbacher GmbH, Großraum Melsungen
  4. SFC Energy AG, Brunnthal bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Pac-Man ab 1,99€)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphone

    LG stellt Q8 mit zweitem Display vor

  2. Francois Piednoël

    Principal Engineer verlässt Intel

  3. Surface Laptop im Test

    Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt

  4. Light L16

    Kamera mit 16 Kameramodulen soll DSLRs ersetzen

  5. Yara Birkeland

    Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

  6. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  7. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  8. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  9. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  10. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
48-Volt-Systeme: Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
48-Volt-Systeme
Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
  1. Elektromobilität Shell stellt Ladesäulen an Tankstellen auf
  2. Ifo-Studie Autoindustrie durch Verbrennungsmotorverbot in Gefahr
  3. Mobilität Elektroautos deutscher Start-ups fordern Autobauer heraus

Anwendungen für Quantencomputer: Der Spuk in Ihrem Computer
Anwendungen für Quantencomputer
Der Spuk in Ihrem Computer
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Nokia Ozo in der Praxis: Rundum sorglos für 50.000 Euro?
Nokia Ozo in der Praxis
Rundum sorglos für 50.000 Euro?
  1. Patentabkommen Nokia und Xiaomi beschließen Zusammenarbeit
  2. Digital Health Aus Withings wird Nokia
  3. Cardata BMW ermöglicht externen Zugriff auf Fahrzeugdaten

  1. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    der_wahre_hannes | 10:41

  2. Re: Apple-Clon

    AllDayPiano | 10:40

  3. Re: Win 10 S. Wir sehen, wohin die Reise geht

    Sharra | 10:39

  4. Re: Nach Ansicht der Testfotos in hoher Auflösung...

    Dino13 | 10:39

  5. Re: USB Anschluss

    Sharra | 10:38


  1. 10:30

  2. 10:02

  3. 09:10

  4. 07:25

  5. 07:14

  6. 15:35

  7. 14:30

  8. 13:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel