• IT-Karriere:
  • Services:

Großbritannien: Amazon löscht 20.000 gefälschte Produktrezensionen

Das Geschäft mit gekauften Produktbesprechungen bei Amazon ist für sieben der Top-Ten-Rezensenten in Großbritannien zu Ende.

Artikel veröffentlicht am ,
Transporter von Amazon
Transporter von Amazon (Bild: Amazon Deutschland)

Amazon hat über 20.000 Produktrezensionen von sieben seiner Top-Ten-Rezensenten in Großbritannien entfernt, nachdem die Financial Times über verdächtiges Verhalten berichtet hatte. Laut der Zeitung liegen Beweise dafür vor, dass die Rezensenten von der Veröffentlichung von Tausenden von Fünf-Sterne-Bewertungen persönlich profitiert hatten.

Stellenmarkt
  1. GS electronic Gebr. Schönweitz GmbH, Rheine
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Zu den Betroffenen gehört auch die Nummer 1 unter den Rezensenten. Laut Financial Times hatte er allein im August Produkte im Wert von 15.000 Pfund (16.838) - von Smartphones über Elektroroller bis hin zu Fitnessgeräten - mit fünf Sternen bewertet, durchschnittlich einmal alle vier Stunden.

Dem Bericht nach stammen diese Produkte überwiegend von wenig bekannten chinesischen Marken, die in Foren und Gruppen anbieten, Rezensentenprodukte gegen positive Besprechungen kostenlos zu versenden. Der Top-Rezensent hat dann anscheinend viele der Waren bei Ebay als "ungeöffnet und unbenutzt" verkauft, womit er seit Juni 2020 fast 20.000 Pfund verdient haben soll, berichtet die Financial Times.

Amazon erklärte, man nehme solchen Betrug ernst und verwende KI, um schlechte Akteure zu erkennen und Berichte von Nutzern zu überwachen. Man werde die Ergebnisse der FT untersuchen.

"Wir möchten, dass Amazon-Kunden mit Vertrauen einkaufen und wissen, dass die von ihnen gelesenen Bewertungen authentisch und relevant sind", sagte ein Unternehmenssprecher und fügte hinzu, dass Personen, die gegen die Richtlinien verstießen, gesperrt und verklagt würden.

Bereits im November 2016 hatte Amazon auch in Deutschland bezahlte Rezensionen verboten. In den USA sind gekaufte Bewertungen auf Amazon.com seit April 2016 verboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,51€ (Vergleichspreis 98,62€)
  2. (u. a. Destiny 2 - Upgrade Edition (Steam Key) für 24,49€, Call of Duty Black Ops 3 für 16...
  3. 156,36€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. (u. a. Samsung GQ65Q95TGT QLED TV für 2.299€ (inkl. Direktabzug), Samsung GQ75Q90TGT QLED TV...

Michael H. 07. Sep 2020 / Themenstart

Kriegt man meines Wissens nach aus ne Mail, wenn der Verkäufer nicht FBA (Fullfilment by...

Michael H. 07. Sep 2020 / Themenstart

Finde ich nicht. 5 Sterne Bewertungen sind oft auch sehr ausführlich und...

Michael H. 07. Sep 2020 / Themenstart

Naja Problem erkannt... Einfach eine zwei Schritte Kommentarfunktion einführen xD...

Michael H. 07. Sep 2020 / Themenstart

Wieso nicht? Ich hab auch schon einige Rezensionen verfasst. Aber nie, weil ich dadurch...

quadronom 07. Sep 2020 / Themenstart

Die Suche bei Amazon ist merkwürdig. Hit and Miss. Entweder das gewünschte Produkt ist...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

    •  /