Griffin Powermate: Bluetooth-Drehknopf für präzises Scrollen und Schalten

Griffin hat den Dreh- und Klickknopf Powermate in einer Bluetooth-Version vorgestellt. Das Mac-Eingabegerät eignet sich für die Bedienung von Musik- und Videoschnittprogrammen und ermöglicht ein besonders präzises Scrollen. Wer will, kann auch mehrere davon kombinieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Powermate Bluetooth
Powermate Bluetooth (Bild: Griffin)

Mit dem Powermate Bluetooth hat Griffin eine schnurlose Version seines Eingabegeräts aus Aluminium vorgestellt, das sich drehen und drücken lässt, um beispielsweise beim Audio- oder Videoschnitt besonders präzise Positionen anzuspringen. Ein Klick auf die Oberfläche entspricht einem Mausklick. Das ausschließlich für Mac OS X geeignete Gerät war bislang nur mit USB-Anschluss erhältlich und wurde seit 2001 angeboten. Die Funkversion erfordert Bluetooth 4.0.

  • Griffin Powermate Bluetooth (Bild: Griffin Technology)
  • Griffin Powermate Bluetooth (Bild: Griffin Technology)
Griffin Powermate Bluetooth (Bild: Griffin Technology)
Stellenmarkt
  1. IT Operations Specialist (m/w/d)
    BENTELER-Group, Lingen
  2. Frontend-Programmierer (m/w/d) für die Entwicklung von Multiplattform User Interfaces
    Nerospec SK, Velbert-Langenberg
Detailsuche

Die neue Version arbeitet vollkommen schnurlos. Für die Stromversorgung sind zwei AAA-Akkus im Gerät erforderlich. Wer will, kann über die beigelegte Software auch eigene Arbeitsabläufe in Programmen bestimmen, die mit dem Regler ausgeführt werden sollen. Das Konzept lässt sich mit mehreren Powermates auch noch erweitern, so dass nicht nur ein, sondern gleich mehrere Softwareregler mit den runden Knöpfen bedient werden können.

Der Griffin Powermate Bluetooth soll ab sofort zum Preis von rund 60 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tretroller
Wer E-Scooter anbietet, muss den Schrott wegräumen

Elektrische Tretroller sind in deutschen Städten oft ein Umweltärgernis, für das die Betreiber einstehen sollten.
Ein IMHO von Tobias Költzsch

Tretroller: Wer E-Scooter anbietet, muss den Schrott wegräumen
Artikel
  1. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Vergewaltigung und illegale Aufnahmen: 34 Frauen verklagen Pornhub-Mutterkonzern
    Vergewaltigung und illegale Aufnahmen
    34 Frauen verklagen Pornhub-Mutterkonzern

    Die Pornhub-Mutter Mindgeek soll an Aufnahmen Minderjähriger oder von sexueller Gewalt profitiert haben. Betroffene klagen nun.

  3. Klimakatastrophe: Aktivistin kritisiert verlogene Klimadebatte der Parteien
    Klimakatastrophe
    Aktivistin kritisiert "verlogene Klimadebatte" der Parteien

    Luisa Neubauer wirft den Parteien vor, im Vorfeld der Bundestagswahl soziale Themen gegen den Schutz des Klimas auszuspielen.

King_Nothing 02. Apr 2014

gleich vorweg: habe von analogen/digitalen bauteilen nur wenig ahnung, neugierig bin ich...

vol1 06. Jan 2014

Gnihihihi angefaulter Apfel.

Anonymer Nutzer 06. Jan 2014

Kwt Edit: okay für video schnitt nicht geeignet. Sorry.


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Weekend Deals (u. a. Seagate ext. HDD 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming-Produkte bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) [Werbung]
    •  /