• IT-Karriere:
  • Services:

Grenzwert unterschritten: Mini Countryman Hybrid mit zu geringer Reichweite

Der Mini Countryman Hybrid fährt elektrisch nicht die nötigen 60 km. Die Produktion des Plugin-Hybrid ist angehalten worden, Abhilfe ist in Sicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Mini Countryman Hybrid
Mini Countryman Hybrid (Bild: BMW)

Der elektrifizierte Countryman Hybrid von Mini verfehlt die für die Kaufförderung erforderliche Reichweite von mindestens 60 km knapp. Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung erreicht das Fahrzeug nur 59 km Elektroreichweite und qualifiziert sich daher nicht für den Umweltbonus samt Innovationsprämie.

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich bei Köln
  2. Stolz & Laufenberg Projektmanagement, Düsseldorf

BMW gibt für den Mini zwar eine Reichweite von 60 km nach dem Messprofil NEFZ (Neue Europäische Fahrzyklus) an, doch interne Prüfungen ergaben, dass er unter diese Marke fällt, wie ein BMW-Sprecher sagte.

Nun müssen die Ingenieure tüfteln, um den fehlenden Kilometer doch noch aus dem Fahrzeug herauszuholen. Das soll durch ein verbessertes Batteriemanagement möglich werden. Das Update soll Ende November 2020 fertig sein.

Es stellt sich die Frage, warum BMW keinen größeren Akku einbaute, um das mindestens 38.000 Euro teure Auto mit mehr elektrischer Reichweite auszustatten. "Es mag schwer zu verstehen sein, aber wir haben keine Veranlassung, einen großen Reichweitenpuffer über das gesetzlich Geforderte hinaus einzubauen", formuliert es der BMW-Sprecher. "Wir befinden uns in einem scharfen Wettbewerb."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 326,74€
  2. 499,90€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

Joblow 13. Nov 2020 / Themenstart

Das Problem dabei ist, selbst auf einer kurzen Strecke, kommt es vor das der...

robinx999 11. Nov 2020 / Themenstart

Was der Hersteller will ist eine Sache, aber es könnte natürlich auch Kunden geben die...

JackIsBlackV8 10. Nov 2020 / Themenstart

Komm ganz darauf an, welchen Modus man für den Spurhalteassistenten wählt. Der Golf kann...

JackIsBlackV8 10. Nov 2020 / Themenstart

Es mangelt eindeutig an Coupés am Markt. Cabrios braucht keiner, die trödeln immer nur rum.

robinx999 10. Nov 2020 / Themenstart

Der Batterie schadet es nicht. Beispiel Ioniq der geht ab 17% Restreichweite in den HEV...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
    PC-Hardware
    Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

    Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
    2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

      •  /