Abo
  • IT-Karriere:

Greg Zeschuk & Ray Muzyka: Bier statt Bioware

Die Gründer gehen: Greg Zeschuk und Ray Muzyka sind ab sofort nicht mehr bei Bioware tätig. Beide wollen sich neuen Projekten außerhalb der Spielebranche zuwenden - eines davon ist eine Internet-Interview-Show rund ums Bierbrauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Greg Zeschuk und Ray Muzyka
Greg Zeschuk und Ray Muzyka (Bild: Bioware)

Greg Zeschuk und Ray Muzyka verlassen Bioware. Die beiden studierten Ärzte haben das Entwicklerstudio 1995 gegründet. Seit 2007 gehört es zu Electronic Arts, Zeschuk und Muzyka sind dort seitdem in leitenden Funktionen tätig gewesen. Beide geben keine besonderen Gründe für ihren Ausstieg an - sie haben offenbar schlicht Lust, sich neuen Projekten und Aufgaben zuzuwenden. Geld dafür sollten beide im Überfluss besitzen: Publisher Electronic Arts hatte bei der Übernahme von Bioware rund 620 Millionen US-Dollar ausgegeben. Davon dürfte ein relativ großer Teil bei Zeschuk und Muzyka gelandet sein; allerdings war in der Summe auch der Preis für das gleichzeitig übernommene, kleinere Studio Pandemic enthalten, mit dem die beiden nichts zu tun hatten.

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Die beiden Gründer haben jeweils einen längeren Artikel über den Ausstieg und ihre Pläne im Blog von Bioware verfasst. Zeschuk schreibt, dass er sich künftig mit dem Handwerk des Bierbrauens beschäftigen möchte. Unter anderem plant er im Internet eine Show namens The Beer Diaries, in der er Brauer interviewen und ihre Produkte vorstellen möchte.

Muzyka will künftig vor allem als Investor arbeiten und sich dabei auf ethische Investments konzentrieren, insbesondere im sozialen Bereich. Außerdem will er sich verstärkt für Bildungs- und Gesundheitsprojekte sowie für Tierrechte einsetzen. Beide schreiben mehr oder weniger eindeutig, dass sie sich nicht mehr mit der Spielentwicklung oder überhaupt der Branche beschäftigen wollen. Muzyka will sich in seiner Freizeit aber auch künftig leidenschaftlich dem Gaming widmen, das eines seiner liebsten Hobbys bleibe.

Bereits Anfang August hatte es Hinweis darauf gegeben, dass Ray Muzyka und Greg Zeschuk Bioware verlassen wollen; nach Angaben von Muzyka wusste Electronic Arts schon seit April 2012 von den Plänen. Trotzdem hatte ein Mitarbeiter von Bioware die Spekulationen im Forum als falsch bezeichnet und EA nur eine Auszeit von Zeschuk von einem Jahr bestätigt, den Ausstieg von Muzyka aber gegenüber der US-Presse dementiert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 20,99€
  3. 4,99€
  4. (-79%) 11,99€

dreamtide11 21. Sep 2012

... ja, aber dann Bier-Videos? Machen wir uns mal nix vor, das liest sich lustig, aber...

Thaodan 19. Sep 2012

+1, leider wahr nicht nur für Bioware, auch bei Blizzard zb.

deutscher_michel 19. Sep 2012

"Muzyka will künftig vor allem als Investor arbeiten und sich dabei auf ethische...

Anonymer Nutzer 19. Sep 2012

Prima, neben Gaming ist auch Bier eines meiner Hobbies^^


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

      •  /