Abo
  • IT-Karriere:

Greenscreen: Apple übernimmt Videoeffekte-Spezialisten Spektral

Apple hat das dänische Startup Spektral übernommen, das sich auf Videoeffekte wie Greenscreens in Kombination mit Maschinenlernen spezialisiert hat. Die Übernahme soll bereits Ende 2017 erfolgt sein, wurde aber erst jetzt publik.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple kauft Spektral für virtuelle Greenscreens.
Apple kauft Spektral für virtuelle Greenscreens. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Apple hat einem Bericht von Borsen zufolge das dänische Startup Spektral Ende 2017 übernommen, wie erst jetzt bekanntwurde. Das Unternehmen hat sich auf die Kombination aus Maschinenlernen und Videoeffekten spezialisiert. Es hat eine Technik für Fotos und Videos entwickelt, die die Freistellung bewegter und unbewegter Motive von ihrem Hintergrund möglich macht, ohne dass der Nutzer dafür einen Greenscreen verwenden muss. Apple soll für die Übernahme 31 Millionen US-Dollar bezahlt haben.

Stellenmarkt
  1. Formel D GmbH, München
  2. VS HEIBO Logistics GmbH, Verden (Aller)

Apple hat keine Details der Übernahme genannt. Spektral-Mitbegründer Henrik Paltoft und Toke Jansen werden mittlerweile bei Apple als Manager für Computational Imaging beschäftigt.

Die Einsatzzwecke solcher virtueller Greenscreens könnten von professioneller Videoschnittsoftware wie Final Cut Pro X bis hin zu Anwendungen im iPhone reichen.

Apple setzt bereits maschinelles Lernen im Bereich Fotografie ein und nutzt beispielsweise in der iPhone-X-Serie im Rahmen des Porträtmodus eine Technik, um Gesichter zum Hintergrund zu separieren, diesen abzudunkeln oder unscharf zu stellen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€

Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /