Green Pack: Elektroantrieb für Schwerlastfahrräder vorgestellt

Das Berliner Startup Green Pack und der Motorhersteller Heinzmann haben einen Elektroantriebsstrang nebst Wechselakku vorgestellt, der für den Einsatz in Schwerlastfahrrädern geeignet ist. Diese sollen auch vermietet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Cargoroo-Lastenfahrrad
Cargoroo-Lastenfahrrad (Bild: Cargoroo)

Mit elektrischen Lastenrädern kann ein Teil des urbanen Lieferverkehrs bewältigt werden, wie schon jetzt einige kleine Anbieter zeigen. Damit sich diese Transportmöglichkeit stärker verbreitet, sollen solche Gefährte wie normale Fahrräder auch in Sharingsysteme integriert werden. Dazu kooperiert das Berliner Startup Green Pack, das Wechselakkus herstellt, mit dem niederländischen Sharingdienst Cargoroo.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemmanager (w/m/d)
    Dataport, Altenholz
  2. Digital Service Coordinator (m/w/d)
    Samsung Electronics GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Dabei kommen Lasträder von Urban Arrow zum Einsatz. In den Niederlanden werden diese bereits angeboten, künftig sollen sie auch im belgischen Leuven, im britischen Manchester und in Kempten im Allgäu sowie in Dreux in Frankreich angeboten werden. Die Akkus sollen für einen Aktionsradius von 100 bis 150 Kilometern sorgen.

Außerdem hat Green Pack auf der Fachmesse International Cargo Bike Festival zusammen mit dem deutschen Elektromotorspezialisten Heinzmann einen Antrieb für Lastfahrräder vorgestellt, der es ermöglichen soll, auch große Lasten über längere Strecken zu befördern.

Der Elektromotor Cargopower RN111 arbeitet mit dem einem von Green Pack entwickelten Akku zusammen und hat einen Leistungsbereich von 250 bis 600 Watt sowie ein Nenndrehmoment von 31 Newtonmetern und ein Spitzendrehmoment von 113 Newtonmetern. Er ist ölgekühlt. Der E-Antriebsstrang wird Fahrradherstellern angeboten, die so eine Komplettlösung verbauen können. Auf der Messe zeigte das Unternehmen Nijland Cycling mit dem Delivery XL bereits ein Lastrad mit der neuen Antriebslösung.

Leseraufruf

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    01./02.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Immer wieder versprechen Wissenschaftler und Hersteller bahnbrechende Neuerungen bei Akkus, Brennstoffzellen und anderen Energiespeichern. Akkus laden angeblich schneller, sie haben mehr Kapazität bei gleichem Gewicht, sie sind nicht feuergefährlich. Manches davon ist Humbug, andere Innovationen funktionieren im Labor, brauchen aber Jahre bis sie serienreif sind.

An den Reaktionen sehen wir immer wieder, dass dieses Thema unsere Leser bewegt. Wir planen daher einen Artikel, der so viele offene Fragen beantwortet wie möglich. Schreibt uns dafür Eure Fragen und Wünsche an redaktion@golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Militärischer Weitblick in Toys (1992)
Ein vergessener, wenngleich prophetischer Film

Der Kinofilm Toys von 1992 ist heute weitgehend vergessen. Zu Unrecht, gab er doch eine erstaunlich gute Prognose darüber ab, wie heutzutage Krieg geführt wird.
Ein IMHO von Mathias Küfner

Militärischer Weitblick in Toys (1992): Ein vergessener, wenngleich prophetischer Film
Artikel
  1. Kreditfunktion: Apple Pay Later soll sich verzögern
    Kreditfunktion
    Apple Pay Later soll sich verzögern

    Apples Kreditfunktion Apple Pay Later soll erhebliche technische Probleme haben. Eine Verzögerung bis 2023 soll realistisch sein.

  2. Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
    Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
    Neben Star Trek leider fast vergessen

    Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
    Von Peter Osteried

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Asus Mainboard 168,60€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör [Werbung]
    •  /