Green House: Erster Gaming-Monitor mit IGZO-Technik

Bisher waren IGZO-basierte Backplanes für kleine Displays typisch, Green House aber setzt die Dünnschichttransistoren bei 27 Zoll ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Der GH-ELCG27WA-BK nutzt IGZO-Technik.
Der GH-ELCG27WA-BK nutzt IGZO-Technik. (Bild: Green House)

Der japanische Hersteller Green House hat mit dem GH-ELCG27WA-BK (via PC Watch) einen 27-Zoll-Gaming-Monitor vorstellt, der auf IGZO-Technik setzt. Dieses Material wird für die Dünnschichttransistoren der Backplane verwendet, was mehrere Vorteile hat.

Stellenmarkt
  1. Sachgebietsleiterin (m/w/d)
    Stadt Köln, Köln
  2. Cloud Administrator*in (w/m/d)
    dedicom Deutsche DirektComputer GmbH, München (Home-Office möglich)
Detailsuche

IGZO, also Indium-Gallium-Zink-Oxid, weist verglichen mit dem sonst typischen a-Si (amorphes Silicium) eine drastisch höhere Elektronenbeweglichkeit auf. Das führt zu kleineren Pixeln, die mehr Licht zugunsten einer geringeren Leistungsaufnahme durchlassen, und steigert die Reaktionsgeschwindigkeit.

Bei Laptop- und Smartphone-Displays wird IGZO aufgrund der Effizienz häufig verwendet. Der einzige Hersteller solcher Backplanes ist Foxconn/Sharp. Eingesetzt werden sie unter anderem von Dell, Dynabook und Razer in Notebooks. Sharp hatte bereits 2016 einen 27-Zoll-8K-IGZO-Prototyp gezeigt, der aber nie zur Serienreife gebracht wurde.

Fokus auf Gaming

Der GH-ELCG27WA-BK von Green House ist zwar auch ein 27-Zöller, löst aber nur mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf. Das IPS-Panel soll bis zu 165 Hz per Displayport 1.4 erreichen (144 Hz per HDMI 2.0), die Helligkeit liegt bei unerwartet niedrigen 350 Candela pro Quadratmeter und der Kontrast bei einem mäßigen 1.000:1-Verhältnis. Der Monitor unterstützt Adaptive Sync.

  • GH-ELCG27WA-BK (Bild: Green House)
  • Anschlüsse des GH-ELCG27WA-BK (Bild: Green House)
  • Der Monitor ist dreh- und neigbar. (Bild: Green House)
  • Eine Headset-Halterung darf nicht fehlen. (Bild: Green House)
GH-ELCG27WA-BK (Bild: Green House)
Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Laut Green House kann der Bildschirm um 90 Grad in eine Pivot-Position gedreht oder per Vesa-Halterung (75 x 75 mm) montiert werden; überdies ist das Display neigbar, höhenverstellbar und schwenkbar. Weil der Fokus des GH-ELCG27WA-BK auf Gaming liegt, lässt sich eine Halterung für ein Headset ausklappen.

Einen Preis für den GH-ELCG27WA-BK hat Green House bisher nicht genannt, der Monitor soll aber noch Anfang Juli 2021 im japanischen Handel erhältlich sein.

Informationen zum Thema USB-C-Monitore gibt es hier in unserem Ratgeber.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hotohori 06. Jul 2021

Reine PC Shooter spiele ich auch schon kaum mehr, schon gar nicht im Multiplayer, aber...

Magister Draconun 05. Jul 2021

Das macht ihn dennoch allerhöchstens zum ersten 27 Zoll Gaming Monitor mit IGZO Backpanel...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Machine Learning
Die eigene Stimme als TTS-Modell

Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
Eine Anleitung von Thorsten Müller

Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
Artikel
  1. US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
    US-Streaming
    Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

    Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

  2. Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
    Krypto-Gaming
    Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

    Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
    Von Daniel Ziegener

  3. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /