Abo
  • IT-Karriere:

Great Wall Motor: Elektrischer Kleinwagen für 7.600 Euro in China vorgestellt

Der chinesische Hersteller Great Wall Motor hat mit dem Ora R1 sein erstes E-Auto vorgestellt. Das Elektrofahrzeug soll nach Abzug der Subventionen umgerechnet 7.600 Euro kosten und 310 km weit mit einer Akkuladung fahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Ora R1
Ora R1 (Bild: Great Wall Motor)

Der Ora R1 ist ein kleines Stadtauto für den chinesischen Markt, das mit einem 33-kWh-Akku ausgerüstet ist, der eine Reichweite nach NEFZ-Standard von 310 km erreichen soll. Die tatsächliche Reichweite dürfte eher 240 km betragen, heißt es bei Electrek.

Stellenmarkt
  1. Etkon GmbH, Gräfelfing
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Nur zum Vergleich - der elektrische Smart Forfour hat eine Reichweite von etwa 150 km.

Das Fahrzeug ist nicht für Überlandfahrten konzeptioniert und erreicht mit seinem 35-kW-Elektromotor lediglich eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Das sollte für die gelegentliche Fahrt auf einer Stadtautobahn in Ordnung sein.

Der Ora R1 glänzt vor allem bei seinen Kosten, der subventionierte Preis soll bei umgerechnet 7.600 Euro liegen. Auf das Fahrzeug wird eine Garantie von drei Jahren oder 120.000 km versprochen. Für Kernkomponenten wie Motor und Akku gilt eine Garantie von acht Jahren oder 150.000 km.

  • Ora R1 (Bild: Great Wall Motor)
  • Ora R1 (Bild: Great Wall Motor)
  • Ora R1 (Bild: Great Wall Motor)
Ora R1 (Bild: Great Wall Motor)

Der Ora R1 ist nur in China erhältlich.

Im Oktober 2017 war BMW mit dem chinesischen Autobauer Great Wall im Gespräch, um über eine mögliche Produktion des Mini als E-Auto in China zu sprechen. Im Juli 2018 haben BMW und Great Wall Motor eine Vereinbarung zur Produktion des elektrischen Mini in China im Rahmen eines Joint Ventures unterzeichnet. Neben dem E-Mini wird das Joint Venture auch elektrische Fahrzeuge für Great Wall Motor herstellen. Bisher ist nicht bekannt, ob der Ora R1 davon betroffen ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 2,20€
  2. 3,99€
  3. (-67%) 3,30€

Anonymer Nutzer 30. Dez 2018

Hahaha, der war gut!!!

Oldy 30. Dez 2018

Mit Dollar. ^^

Lasse Bierstrom 29. Dez 2018

Meist sind die Basisvarianten am härtesten kalkuliert, und schmerzen den Hersteller am...

Lasse Bierstrom 29. Dez 2018

Es ist sehr wohl günstiger. Der Einwand von VW, dass das eventuell aber negative Folgen...

Lasse Bierstrom 29. Dez 2018

Ich glaube du verwechselst da was. Der durchschnittliche deutsche ist relativ gesund...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

    •  /