Abo
  • Services:

Graswang: Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast

Zuerst hatten die Bürger sich über die schlechte Mobilfunkversorgung beschwert. Nun plant die Telekom zu bauen, doch die Mehrheit in Graswang ist dagegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobilfunkmast der Telekom
Mobilfunkmast der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Bürger in der kleinen oberbayerischen Gemeinde Ettal/Graswang wollen keinen 30 Meter hohen Mobilfunkmast von der Deutschen Telekom. Das berichtet der Münchener Merkur aus dem Dorf mit 250 Einwohnern. Bei einer Gemeinderatssitzung in Ettal erschienen 20 Bürger aus Graswang. Nun soll es eine offizielle Bürgerbefragung dazu geben, ob die Telekom in dem Wäldchen oberhalb der Gröblalm die Anlagen errichten kann.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, Wilhelmshaven, Frankfurt
  2. PROJECT Immobilien, Nürnberg

Die Anwohnerin Christine Hornsteiner hatte zuvor in Eigeninitiative in Graswang eine Umfrage gestartet. Danach sprachen sich 77 Prozent gegen den Sendemasten aus, 6,5 Prozent waren dafür, der Rest enthielt sich der Stimme.

Zuvor hatten sich Nutzer beklagt, dass man in Graswang kaum telefonieren könne. "Egal, welches Handy und welcher Anbieter. Ein, zwei Balken von fünf, das ist die Regel. Wenn man ein Gespräch führt, bricht häufig die Verbindung ab. Der Internet-Empfang ist noch schlechter" sagte Maximilian Schwarz dem Münchener Merkur.

Gemeinderat Korbinian Ostler erklärte dem Merkur: "Es gibt eine Grundversorgung hier, damit sind die Leute zufrieden. Wir brauchen so ein Riesending nicht, von dem wir nicht wissen, welche gesundheitlichen Risiken davon ausgehen, und das die Landschaft und das Ortsbild extrem verschandeln würde."

Die Telekom hatte zuvor argumentiert, dass Gemeinden mit schlechter Mobilfunkversorgung erklärten: "Nein, einen Mobilfunkstandort auf unserer Flur wollen wir nicht." Der Wunsch nach der Schließung von Mobilfunklücken korrespondiere nicht mit der Bereitschaft, Mobilfunkstandorte zu akzeptieren.

"Bei etwa jeder zehnten Gemeinde - und auch das will ich nicht verschweigen - stoßen wir mit unserem Angebot, die Funkversorgung zu verbessern, auf Widerstand", sagte Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie Telekom Deutschland.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 6,66€
  2. 24,99€
  3. (-68%) 15,99€

IZgMF 15. Mär 2019

Angeschaut und festgestellt, dass bei denen unter ausgewählte Studien die Reflex-Studie...

IZgMF 15. Mär 2019

Das wäre ja noch schöner wenn Laien Studien machen. Unseriös ist es aus ca. 30-tausend...

bombinho 21. Jan 2019

Die Frage waere, warum sollte etwas fuer Endkunden zugaenglich sein, was im laufenden...

HagbardCeline 21. Jan 2019

Und da zeigst du schon selbst warum es gut ist das wir alte in einer Gesellschaft haben...

Michael H. 21. Jan 2019

Nur mal n kleiner reminder, dass vor 50 Jahren nicht mehr 1940/1950 bedeutet, sondern...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019)

Die Hololens 2 ist Microsofts zweites AR-Headset. Im ersten Kurztest von Golem.de überzeugt das Gerät vor allem durch das merklich größere Sichtfeld.

Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

    •  /