Abo
  • Services:
Anzeige
Eine Demo der Graphite-Schriftart Piglatin
Eine Demo der Graphite-Schriftart Piglatin (Bild: Graphite/Screenshot Golem.de)

Graphite-Bibliothek: Wenn Schriftarten zur Sicherheitslücke werden

Eine Demo der Graphite-Schriftart Piglatin
Eine Demo der Graphite-Schriftart Piglatin (Bild: Graphite/Screenshot Golem.de)

Mit der Graphite Description Language erstellte Schriften können von Angreifern genutzt werden, um verschiedene Sicherheitslücken in der Graphite-Bibliothek auszunutzen. Fehler im Speichermanagement können dazu führen, dass fremder Code ausgeführt wird.

Mehrere Sicherheitslücken in der Graphite-Bibliothek können von Angreifern ausgenutzt werden, wie Ciscos Talos-Team schreibt. Mit Graphite können sogenannte smarte Schriftarten erstellt werden, also Truetype-Schriftarten mit erweiterter Funktionalität. Dies können bestimmte Sonderzeichen sein, aber auch die Unterstützung für besondere Glyphen oder hebräische Schriftzeichen. Der Fehler tritt in der Verarbeitung der Schriftarten durch die libgraphite-Bibliothek auf, die von vielen populären Anwendungen wie zum Beispiel Firefox und Openoffice genutzt wird.

Anzeige

Angreifer könnten Schriftarten manipulieren und so verschiedene Attacken durchführen, schreibt Talos. Weil Graphite das serverseitige Laden von Schriften unterstützt, könnte eine Webseite mit einem entsprechenden Font präpariert werden, um Angriffe durchzuführen.

Angreifer können Schadcode laden

Eine der Verwundbarkeiten soll es nach Angaben von Talos ermöglichen, Schadcode zu laden. Denn mit einem manipulierten Font kann ein Ausbrechen aus dem eigentlich reservierten Speicherbereich erzwungen werden, weil die Bibliothek einen von der Schriftart übergebenen Wert nicht daraufhin abcheckt, ob dieser wirklich im vorgesehenen Speicherbereich bleibt oder aber darüber hinausgeht. Angreifer könnten daher den Wert ipskip derart manipulieren, dass Code außerhalb des eigentlichen Speicherbereiches ausgeführt wird. Einen entsprechenden Angriff hatte Joshua Drake bereits im vergangenen Jahr bei der Pwn2own-Konferenz vorgestellt.

Außerdem sei libgraphite für einen Buffer Overflow anfällig, weil das Programm die Länge der eingegebenen Bytecodes nicht richtig prüfe. Durch mehrfaches Aufrufen der CNTXTITEM-Items kann ein String erzeugt werden, der unter Umständen länger ist als die eigentlich vorgesehene Länge - ein Out-of-Bound-Write.

Darüber hinaus könne ein Denial-of-Service-Angriff ausgeführt werden, weil einer der Pointer den Wert 0 hat. Wird die Funktion später aufgerufen, würden die Variablen in mFeatureMap nicht korrekt initialisiert, obwohl der Font zunächst ohne Fehler gestartet wird. Wird dann durch den Font die Funktion grmakeseg aufgerufen, würde der Aufruf der SillMap::cloneFeature-Funktion nicht erfolgreich verlaufen, weil mFeatureMap.mdefaultFeatures den Wert Null aufweist.

Eine weitere Schwäche für Denial-of-Service-Angriffe würde außerdem möglicherweise zum Abfluss von Daten führen, schreibt Talos weiter.

Von der Sicherheitslücke betroffen ist nach Angaben von Talos die Version Libgraphite 2-1.2.4. Diese wird von verschiedenen Programmen unter Linux und Windows eingesetzt. Über einen Patch ist derzeit nichts bekannt.


eye home zur Startseite
DjNDB 09. Feb 2016

Ich habe mich damit gerade eine Weile befasst um rauszufinden ob Firefox noch betroffen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Sindelfingen
  2. BODYCOTE Deutschland GmbH, Düsseldorf
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. Dataport, Halle (Saale), Magdeburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 719,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 773€)
  2. (Core i7-7700HQ + GeForce GTX 1070)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  2. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  3. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  4. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  5. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  6. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  7. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  8. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  9. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  10. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

  1. Re: Alle reden von Spielen? Warum?

    ShaddamIV | 00:11

  2. Re: Halb-OT: Bloß kein handliches Gerät...

    DetlevCM | 25.02. 23:55

  3. Wenn man schon ein eher schlechtes Netz hat...

    DanielDD | 25.02. 23:54

  4. Re: Display größer als bei Fulltouch 5"+

    pre3 | 25.02. 23:37

  5. Re: Gekauft!

    theFiend | 25.02. 23:31


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel