• IT-Karriere:
  • Services:

Grand Tourer: Lamborghinis Elektroauto soll ein Viersitzer werden

Der italienische Sportwagenhersteller Lamborghini will ein Elektroauto auf den Markt bringen, das vier Sitze hat und für sportliche Reisen gedacht ist.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Lamborghini-Logo
Lamborghini-Logo (Bild: Brian Turner/CC-BY 2.0)

Der noch namenlose Grand Tourer von Lamborghini soll das erste Elektroauto des Unternehmens werden, das zur Volkswagen-Gruppe gehört. Dies sagte der Leiter der Lamborghini-Entwicklungsabteilung, Maurizio Reggiani, Autocar.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  2. Mediengruppe Pressedruck, Augsburg

Das Fahrzeug soll demnach im Jahr 2025 auf den Markt kommen. Der Grand Tourer soll sich optisch an das SUV Lamborghini Urus anlehnen, wird jedoch eine Limousine sein.

Hinsichtlich der Anordnung des Motors machte das Unternehmen noch keine konkreten Angaben. Es werde sich jedoch weder um ein Mittel- noch ein Frontmotorauto handeln, sagte Reggiani. Das Design werde "radikaler".

Lamborghini behält vorerst auch noch für sich, ob das Fahrzeug auf der Basis des neuen Porsche Taycan und dessen J1-Plattform oder auf dem neuen PPE-Konzept gebaut werde, das für Luxusfahrzeuge gedacht ist.

Die Reichweite des Lamborghini-Elektroautos soll sich laut Autocar im Bereich von 560 km bewegen. In weniger als 3 Sekunden soll das Fahrzeug von 0 auf 100 km/h beschleunigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Terence01 16. Okt 2019

Das Teil ist auch nicht für Normalverdiener gedacht...

Manto82 11. Okt 2019

War der LM02 nicht sogar die Quasivorlage für den HMMWV / Hummer? Ich meine da was...

DeepSpaceJourney 10. Okt 2019

Wenn keiner Neuwagen kaufen würde, dann gäbe es auch keinen Gebrauchtmarkt. Also muss ja...


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

    •  /