Abo
  • Services:

Die Hölle sind die anderen

Doch was ist das überhaupt, "richtig"? Ob Ironie oder nicht, GTA: Pacifist zeigt, dass Pazifismus nur selten ein gewünschtes oder überhaupt mögliches Spielprinzip ist. Open-World-Games wie Grand Theft Auto sind in ihrer mutmaßlich großen Entscheidungsfreiheit eingeschränkt. Selbst im Multiplayer-Modus wird die Gewalt zum Narrativ, dessen Nichtbefolgung früher oder später in den eigenen Tod mündet.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Etwas Ähnliches musste der Spielejournalist Chris Livingston in einem anderen Projekt feststellen: Er sammelt in seinem Tumblr Hey Are You Cool Szenen aus dem Survival-Game Day Z. Wie Goldvision möchte auch Livingston dabei keine Gewalt anwenden, was zwar prinzipiell möglich ist, ihm in den meisten Fällen allerdings einen frühen Tod beschert.

Mehr als die herumirrenden Zombies sind es in Day Z die Mitspieler, von denen die größte Gefahr ausgeht. Da jeder Spieler ohne Hab und Gut beginnt, tobt ein Kampf um die spärlichen Ressourcen. Anderen Mitspielern mit einer Schaufel über den Kopf zu hauen und sie auszurauben klingt nach einer naheliegenden Lösung, um schnell an Nahrung und Ausrüstung zu kommen.

Dennoch finden sich in Day Z bisweilen Gruppen von Spielern zusammen, die sich für ein friedfertiges Zusammenleben entscheiden. In GTA Online spricht schon das Spielprinzip dagegen. Hier dienen gestohlene Autos, Explosionen und Schießereien als Grundlage. Das kollektive Chaos macht sowohl den Reiz als auch den Spaß aus.

Deshalb glaubt Goldvision nicht daran, dass er auf seinen friedfertigen Streifzügen andere Spieler zum Pazifismus bekehren kann: "Ich kann es versuchen, aber es wird schwierig, wenn die anderen gerade mit Granaten auf mich werfen", sagt er.

 Grand Theft Auto: Tod den Pazifisten!
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€

WeGeSt 17. Okt 2014

Naja eigendlich schon. Mann kann Stufe 10 Panzer (höchste Stufe) erreichen ohne einen...

Endwickler 16. Okt 2014

Ja, kann er, muss er aber nicht. Selbst dann kann es sein, dass er nichts gegen Gewalt...

Garius 14. Okt 2014

Gratuliere. Du hast nicht verstanden, worum's geht. Artikel lesen schafft da Abhilfe. Du...

KritikerKritiker 14. Okt 2014

...

Endwickler 13. Okt 2014

GTA Online gibt es aber noch nicht so lange wie GTA. Was soll so ein sinnfreier Beitrag? :-)


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /