Grand Theft Auto: Sam Houser bleibt bei Rockstar Games

Der Weggang von GTA-Chefentwickler Dan Houser verunsichert die Anleger. Take-2-Chef Strauss Zelnick hat nun gesagt, dass dessen Bruder Sam bei Rockstar Games bleibe. Wie es mit der Serie weitergeht, bleibt unklar.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von GTA 5
Artwork von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Der Spielepublisher Take 2 hat bewegte Tage hinter sich - jedenfalls was den Aktienkurs angeht: Nachdem das Unternehmen Anfang Februar 2020 mitgeteilt hatte, dass Chefentwickler Dan Houser das Entwicklerstudio Rockstar Games im März verlasse, kam es zum Kurssturz. Das Minus lag bei rund sieben Prozent.

Stellenmarkt
  1. Firewall Security Architekt (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. DevOps Engineer - Build Pipeline (w/m/d)
    DeepL GmbH, Köln, Paderborn (Home-Office möglich)
Detailsuche

Darauf folgte erst eine Erholung, dann der nächste Schlag: Take 2 legte am 6. Februar 2020 seine Quartalszahlen vor, die schlechter ausfielen als erwartet - minus zehn Prozent. Im Gespräch mit Analysten äußerte sich Konzernchef Strauss Zelnick nicht näher zum Abgang von Dan Houser, sagte aber: "Ich kann definitiv bestätigen, dass Sam in Zukunft bei Rockstar bleiben wird." Sam ist der Bruder von Dan Houser, momentan leitet er Rockstar Games.

Für Aktionäre und Community ist das vermutlich eine gute Nachricht. Allerdings ist nicht wirklich absehbar, was es etwa für die Entwicklung des nächsten Grand Theft Auto bedeutet. Die Brüder sprachen so gut wie nie öffentlich über ihre Arbeit. Daher ist schwierig zu sagen, wieviel sie jeweils zu den Spielen von Rockstar Games beigetragen haben.

In einem der wenigen Interviews, geführt im Oktober 2018 mit dem Magazin Vulture, kam der Eindruck auf, dass eher Dan für Kreatives zuständig sei. Bei GTA 6 müsste also jemand anderes diese Rolle ausfüllen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Take 2 bestätigte auch, dass von GTA 5 rund 120 Millionen und von Red Dead Redemption 2 rund 29 Millionen Exemplare an den Handel ausgeliefert worden seien - bislang hatte die Firma nur eine Gesamtzahl für beide Titel genannt. Von den im Herbst 2019 veröffentlichten Spielen Borderlands 3 wurden 8 Millionen, von The Outer World rund 2 Millionen Einheiten ausgeliefert. Letzteres erscheint demnächst auch für die Nintendo Switch.

In den Monaten Oktober bis Dezember 2019 erzielte Take 2 einen Umsatz von 930 Millionen US-Dollar - im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 1,25 Milliarden US-Dollar gewesen. Der Nettogewinn lag bei 164 Millionen US-Dollar (Vorjahr: rund 180 Million US-Dollar).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. IBM, OpenAI, Volocopter: Das Flugtaxi nimmt jetzt echte Passagiere auf
    IBM, OpenAI, Volocopter
    Das Flugtaxi nimmt jetzt echte Passagiere auf

    Sonst noch was? Was am 28. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. Mass Effect: Mehrheit der Spieler ist galaktisch gut
    Mass Effect
    Mehrheit der Spieler ist galaktisch gut

    Weiblicher oder männlicher Shepard, Gegner leben lassen? EA hat die Entscheidungen in der Legendary Edition von Mass Effect ausgewertet.

Dwalinn 08. Feb 2020

Wenns nur Blizzard ist kann ich damit leben aber eine Entwicklung richtung Bethesda wäre...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /