Abo
  • IT-Karriere:

Grand Theft Auto 5: Deutlich bessere Grafik für PC- und Next-Gen-Version

Rockstar hat im Zuge der Ankündigung von GTA 5 für PC, Playstation 4 und Xbox One auch eine sichtlich aufgewertete Optik versprochen. Der Current-Gen-Trailer zeigt neue Texturen, eine detaillierte Umgebung, mehr Sichtweite, bessere Kantenglättung sowie eine höhere Auflösung.

Artikel veröffentlicht am ,
Pißwasser und Schnaps gibt's bald auch für PC und Current-Gen-Konsolen.
Pißwasser und Schnaps gibt's bald auch für PC und Current-Gen-Konsolen. (Bild: Rockstar Games)

Bis Herbst 2014 bleiben Rockstar Games zwar noch ein paar Monate, der Großteil der Portierung von Grand Theft Auto 5 auf den PC, die Playstation 4 und die Xbox One scheinen abgeschlossen: Anders als die Version für die Playstation 3 und die Xbox 360 leidet das Spiel nicht mehr unter matschigen Texturen und niedriger 730p-Auflösung, sondern sieht endlich hochauflösend aus.

Stellenmarkt
  1. KaiTech IT-Systems GmbH, Paderborn
  2. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim

Laut Rockstars Ankündigung hat das Studio die komplette Grafik überarbeitet und technisch erweitert. Explizit nennen die Entwickler nur eine höhere Sichtweite und Auflösung, feinere Texturen, neue Wetter- sowie Schadenseffekte und zusätzliche Verkehrsteilnehmer (was auch das Gameplay beeinflussen dürfte).

Der Trailer offenbart noch einiges mehr: Waldgebiete sowie Gebirge sind mit dichtem Gras bewachsen und die Bäume mit deutlich mehr Blättern versehen, die Rinde zeigt feine Strukturen, und zusätzliche Tiefenunschärfe mit aufwendigerer Beleuchtung lässt die Szene räumlicher wirken. Weite Teile der Spielwelt hat Rockstar offenbar mit mehr Geometrie versehen, die sich nicht nur auf den Vordergrund beschränkt - auch die Distanzdarstellung mit Schatten in der Ferne ist sichtlich aufgewertet.

Die RAGE (Rockstar Advanced Game Engine) dürfte eine verbesserte Variante der Technik sein, die Rockstar schon für die PC-Version von Max Payne 3 genutzt hat: Der DX11--Deferred-Renderer bietet mit Tessellation, weichen Schatten, Umgebungslichtverdeckung, anisotroper Filterung und zweierlei Kantenglättung all das, was in Grand Theft Auto 5 bisher nur zu erahnen ist. Das benötigt wie die viel höher auflösenden Texturen viel Speicher, davon ist auf dem PC und den beiden Current-Gen-Konsolen allerdings ausreichend vorhanden.

  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
  • Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)
Trailer-Screenshots der PS4-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar)

Wir gehen davon aus, dass Rockstar GTA 5 auf der Playstation 4 und der Xbox One in 900p oder 1080p statt 720p wie auf den alten Konsolen, jedoch weiterhin mit 30 fps und FXAA rendern wird. Multisample-Kantenglättung dürfte die Speicherbelegung zu weit nach oben treiben und die Bildrate zu sehr verringern. Zudem ist MSAA zumindest bei Max Payne 3 nicht sauber implementiert - einige Polygonkanten zeigen Treppchen.

Vergleichsweise wenig Optimierungsnotwendigkeit sehen wir beim Multithreading der RAGE: Selbst mit sechs Kernen skaliert die Bildrate fast linear, die acht Jaguar-Recheneinheiten der Playstation 4 und der Xbox One dürften also gut ausgelastet werden.

Spannend wird, ob Rockstar es schafft, der deutlich langsameren Xbox One 1080p zu entlocken, denkbar wären auch 900p für die Playstation 4 und 720p für die Microsoft-Konsole (hochskaliert).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 135,00€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. mit Gutschein: NBBGRATISH10

DeathMD 17. Jun 2014

Meine Aussage war auch nicht speziell an dich gerichtet, auch wenn ich auf dein Kommentar...

FreiGeistler 16. Jun 2014

Da gibts sicher einige Mods.. :D

Prypjat 16. Jun 2014

Er ist unzufrieden mit seinem Leben und geht deswegen anderen Leuten gerne auf den Keks.

h3ld27 16. Jun 2014

Kann es nur nochmal sagen. Es wurde die beta in 1080p/60 fps angekündigt. "Download the...

AIM-9 Sidewinder 16. Jun 2014

Ich hab mir extra eine Xbox 360 dafür geholt und kann die manchmal etwas niedrigen FPS...


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 Probe gefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 Probe gefahren Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

    •  /