Abo
  • IT-Karriere:

Gran Turismo Sport im Test: Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

Playstation-4-Besitzer können ab sofort mit Gran Turismo Sport auf die Piste. Die Meinungen über das neue Spiel von Polyphony Digital werden allerdings auseinandergehen: Die inhaltliche Schwerpunktsetzung dürfte nicht allen Spielern zusagen.

Artikel veröffentlicht am ,
Natürlich gibt es in Gran Turismo Sport auch heiligs Blechle aus dem Schwäbischen.
Natürlich gibt es in Gran Turismo Sport auch heiligs Blechle aus dem Schwäbischen. (Bild: Sony)

Wer sich kurz nach dem Verkaufsstart von Gran Turismo Sport aktuelle Kundenbewertungen in Foren und Shops durchliest, bemerkt zwei Hauptkritikpunkte, die immer wieder geäußert werden. Da ist einerseits der Onlinezwang: Der Großteil des Rennspiels lässt sich nur dann nutzen, wenn die Konsole online ist. Außerdem wird ein kostenpflichtiges PSN-Plus-Abo vorausgesetzt. Ohne dieses können nur wenige Einzelspieleroptionen ausgeführt werden, insbesondere der Arcademodus - ohne Speichermöglichkeit.

Inhalt:
  1. Gran Turismo Sport im Test: Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser
  2. Verfügbarkeit und Fazit

Das hatte Sony im Vorfeld zwar angekündigt, das Ausmaß dieser Einschränkung scheint trotzdem viele Käufer überrascht zu haben. Der zweite Kritikpunkt betrifft die inhaltliche Schwerpunktsetzung. Das neue Gran Turismo heißt nicht umsonst Sport und eben nicht Gran Turismo 7. Statt auf ein sehr umfangreiches Rennspielpaket wird hier der Fokus auf Onlinewettbewerbe gesetzt.

Das heißt nicht, dass Solospieler nicht auch ein paar Stunden gut unterhalten werden. Die Fahrschule und ein paar Arcade-Herausforderungen mit Zeit- und Platzierungsrennen sowie Überholaufgaben warten darauf, absolviert zu werden. Allerdings ist der Umfang eingeschränkt. Gerade im direkten Vergleich zu Forza Motorsport 7 (Test auf Golem.de) wirkt Gran Turismo Sport wie eine Light-Version ohne Kampagne.

Auch bei den Strecken und Fahrzeugen bietet die Konkurrenz viel mehr Auswahl. Damit endet die Liste an möglichen Kritikpunkten allerdings noch längst nicht. Dynamisches Wetter? Fehlanzeige. Ein richtiges Schadensmodell? Bei Gran Turismo weiterhin nicht gewünscht - es gibt nach wie vor nur das eingeschränkte des Vorgängers. Belebte Kursumgebungen? Weit und breit ist kaum etwas an Leben auf der Strecke zu entdecken.

  • Gran Turismo Sport (Bild: Sony)
  • Gran Turismo Sport (Bild: Sony)
  • Gran Turismo Sport (Bild: Sony)
  • Gran Turismo Sport (Bild: Sony)
  • Gran Turismo Sport (Bild: Sony)
  • Gran Turismo Sport (Bild: Sony)
  • Gran Turismo Sport (Bild: Sony)
  • Gran Turismo Sport (Bild: Sony)
  • Gran Turismo Sport (Bild: Sony)
  • Gran Turismo Sport (Bild: Sony)
  • Gran Turismo Sport (Bild: Sony)
Gran Turismo Sport (Bild: Sony)
Stellenmarkt
  1. Scheugenpflug AG, Neustadtan der Donau
  2. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz

Was sich also nach einem enttäuschenden und abgespeckten Paket anhört, kann auf der Strecke trotzdem schnell faszinieren, weil das Fahrgefühl weiterhin eine Klasse für sich ist und die Einstellmöglichkeiten an den Fahrzeugen überzeugen. Gran Turismo gelingt das Kunststück, fordernd zu sein, ohne zu überfordern.

Das Spiel stellt nicht so hohe Anforderungen wie Project Cars 2 (Test auf Golem.de), Anfänger werden trotzdem vor allem zu Beginn auf die zahlreichen Fahrhilfen zurückgreifen müssen. Die Lernkurve ist in Sport aber gnädiger und gibt dem Spieler schnell das Gefühl, nur auf Grund seines Könnens den Wagen geschickt auf der Strecke zu halten und so immer neue Wettbewerbe und Fahrzeuge freizuschalten.

Verfügbarkeit und Fazit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 135,00€ (Bestpreis!)
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

ManMashine 20. Okt 2017

Ja, den HD mode gabs auch in der PAL Version. Die GT4 Prologue Version hatte es...

Ankerwerfer 20. Okt 2017

Jahrelanger GT Fan hier. Alles was in dem Artikel steht, kann ich so bestätigen. Punkt...

Accolade 20. Okt 2017

Ich liebe GT und gleichzeitig hasse ich es. Ich kann 1 Rennen gegen 1 gegner Fahren. Das...

s.k.f. 20. Okt 2017

Ja richtig, das ist der Grund wieso ich es mit einer Stand-alone-Lösung versuchen will...

DeathMD 19. Okt 2017

Natürlich, bin immer überrascht wie hart der Aufprall doch ist. Ich wollte nur...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

    •  /