• IT-Karriere:
  • Services:

Gran Coupé: BMW veröffentlicht Teaser für den i4

BMW hat ein erstes offizielles Bild des noch stark verkleideten Elektroautos Concept i4 vorgestellt. Das Fahrzeug soll auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt werden und eine Reichweite von rund 600 km aufweisen. Es erinnert an den BMW 4er Gran Coupé.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
BMW i4 Concept
BMW i4 Concept (Bild: BWM)

BMW steht kurz vor der Präsentation seines nächstes Elektrofahrzeugs, dem BMW i4. Dieser soll auf dem Genfer Automobilsalon im März 2020 unverkleidet vorgestellt werden, aktuell existiert nur ein kurzer Animationsfilm auf Instagram, der nur eine getarnte Karosserie zeigt. Hierin wird der i4 immer noch als Konzept betitelt. Dennoch ist schon klar zu erkennen, welche Form das Fahrzeug haben wird. Es handelt sich nicht um ein SUV, sondern um eine Limousine oder ein Reise-Coupé, wobei das Auto vier Türen haben soll. Größenangaben wurden nicht gemacht.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Esslinger Wohnungsbau GmbH, Esslingen bei Stuttgart

BMW hatte nach dem i3 etwa 7 Jahre lang keine neuen Elektroautos vorgestellt, doch nun sollen in den kommenden zwei Jahren gleich drei neue Autos dieses Typs angeboten werden, darunter der erwähnte i4, ein kleines SUV namens iX3 und der BMW iNext, wobei es sich bei Letzterem um einen sogenannten Crossover handeln soll, also eine sportliche Version eines SUV.

Der BMW Concept i4 soll in einem Jahr, also ungefähr Anfang 2021, in den Handel kommen. Einen Preis nannte der Hersteller nicht, die avisierte Reichweite soll bei rund 600 km liegen. Da das mit einem Akku mit 80 kWh erreicht werden soll, erscheint dieser Wert ein wenig hochgegriffen. Die maximale Leistung soll bei rund 390 kW liegen und das Auto in rund 4 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt nach Angaben des Herstellers über 200 km/h. Geladen wird mit bis zu 150 kW.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  3. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)

brainDotExe 27. Feb 2020

Der Antriebsstrang ist nahezu identisch, selbst in der Formel E setzt BMW diesen ein...

brainDotExe 27. Feb 2020

Es handelt sich um eine Plattform für Verbrenungs- und Elektromotoren. Beim Verbrenner...

Mandrake 27. Feb 2020

Etwas mehr infos: https://www.auto-motor-und-sport.de/elektroauto/porsche-taycan-turbo...

bplhkp 26. Feb 2020

Auch wenn die reisserische Überschrift der SZ bei ihrer Leserschaft besser ankommt, ist...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
    •  /