• IT-Karriere:
  • Services:

Gran Coupé: BMW veröffentlicht Teaser für den i4

BMW hat ein erstes offizielles Bild des noch stark verkleideten Elektroautos Concept i4 vorgestellt. Das Fahrzeug soll auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt werden und eine Reichweite von rund 600 km aufweisen. Es erinnert an den BMW 4er Gran Coupé.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
BMW i4 Concept
BMW i4 Concept (Bild: BWM)

BMW steht kurz vor der Präsentation seines nächstes Elektrofahrzeugs, dem BMW i4. Dieser soll auf dem Genfer Automobilsalon im März 2020 unverkleidet vorgestellt werden, aktuell existiert nur ein kurzer Animationsfilm auf Instagram, der nur eine getarnte Karosserie zeigt. Hierin wird der i4 immer noch als Konzept betitelt. Dennoch ist schon klar zu erkennen, welche Form das Fahrzeug haben wird. Es handelt sich nicht um ein SUV, sondern um eine Limousine oder ein Reise-Coupé, wobei das Auto vier Türen haben soll. Größenangaben wurden nicht gemacht.

Stellenmarkt
  1. Grand City Property (GCP), Berlin
  2. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf

BMW hatte nach dem i3 etwa 7 Jahre lang keine neuen Elektroautos vorgestellt, doch nun sollen in den kommenden zwei Jahren gleich drei neue Autos dieses Typs angeboten werden, darunter der erwähnte i4, ein kleines SUV namens iX3 und der BMW iNext, wobei es sich bei Letzterem um einen sogenannten Crossover handeln soll, also eine sportliche Version eines SUV.

Der BMW Concept i4 soll in einem Jahr, also ungefähr Anfang 2021, in den Handel kommen. Einen Preis nannte der Hersteller nicht, die avisierte Reichweite soll bei rund 600 km liegen. Da das mit einem Akku mit 80 kWh erreicht werden soll, erscheint dieser Wert ein wenig hochgegriffen. Die maximale Leistung soll bei rund 390 kW liegen und das Auto in rund 4 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt nach Angaben des Herstellers über 200 km/h. Geladen wird mit bis zu 150 kW.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

brainDotExe 27. Feb 2020 / Themenstart

Der Antriebsstrang ist nahezu identisch, selbst in der Formel E setzt BMW diesen ein...

brainDotExe 27. Feb 2020 / Themenstart

Es handelt sich um eine Plattform für Verbrenungs- und Elektromotoren. Beim Verbrenner...

Mandrake 27. Feb 2020 / Themenstart

Etwas mehr infos: https://www.auto-motor-und-sport.de/elektroauto/porsche-taycan-turbo...

bplhkp 26. Feb 2020 / Themenstart

Auch wenn die reisserische Überschrift der SZ bei ihrer Leserschaft besser ankommt, ist...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

    •  /