Abo
  • Services:
Anzeige
AMDs Dual-GPU-Karten 6990 und 5970 könnten bald weniger ruckeln.
AMDs Dual-GPU-Karten 6990 und 5970 könnten bald weniger ruckeln. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Grafiktreiber von AMD: Catalyst 13.4 WHQL und 13.5 Beta 2 sind da

AMDs Dual-GPU-Karten 6990 und 5970 könnten bald weniger ruckeln.
AMDs Dual-GPU-Karten 6990 und 5970 könnten bald weniger ruckeln. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

AMD hat zwei neue Catalyst-Treiber für Windows vorgelegt. Die WHQL-Version behebt unter anderem einen Fehler bei Tomb Raider, die neue Betaversion beschleunigt Shogun II deutlich.

Mit Catalyst 13.4 WHQL 13.5 Beta 2 hat AMD neue Grafiktreiber für seine Radeon-GPUs unter Windows ab Vista veröffentlicht. Die WHQL-Variante ist dabei die voll getestete Version, die für alle Anwender zu empfehlen ist, die nicht auf die Verbesserungen der neuen Betaversion angewiesen sind. Catalyst 13.4 unterstützt auch die neuen Grafikkarten Radeon HD 7790 und 7990 vollständig.

Anzeige

Mit diesem Treiber ergeben sich laut den Release Notes unter anderem bei den Spielen Batman Arkham City, Borderlands 2 und Hitman Absolution auf Karten der Radeon-HD-7000-Serie Geschwindigkeitssteigerungen zwischen 5 und 10 Prozent, was beim Spielen kaum bemerkbar ist. Wichtiger ist da schon ein Bugfix für Tomb Raider: Damit soll es auf einer Radeon HD 7790 keine Bildfehler mehr geben, wenn die Funktion TressFX aktiviert ist.

Ein altes Problem der AMD-Treiber, das jedoch nur sehr selten und in bestimmten Kombinationen von Auflösung und Filterfunktionen vorkommt, sollen die neuen Treiber auch behoben haben: Bei Spielen unter DirectX-9.0c soll es kein Texturflimmern mehr geben. Auch bei neueren Titeln kommt das manchmal vor, so bei Call of Duty: Black Ops 2, wo AMD den Fehler mit Catalyst 13.4 ebenfalls behoben haben will.

Weniger Latenzen

Mit einem noch nicht veröffentlichten Alphatreiber arbeitet AMD auch an einer Reduktion von Mikrorucklern beim Einsatz mehrerer GPUs, die Funktion dafür nennt sich "frame pacing". Erste Erfolge dieser Arbeit haben es in Form von reduzierten Latenzen schon in den WHQL-Treiber geschafft, AMD nennt hier unter anderem Skyrim, Borderlands 2 und Tomb Raider.

Diese Spiele dürften also schneller auf Eingaben wie die der Maus reagieren, ob sich auch die Mikroruckler schon reduziert haben, gibt AMD nicht an. Frame Pacing soll eine Balance aus möglichst schneller Bildausgabe - und damit geringerer Latenz - und gleichmäßigen Zeiten zwischen den Einzelbildern ergeben. Letzteres reduziert die Mikroruckler.

Der neue Betatreiber, schon die zweite Vorabversion von Catalyst 13.5, bringt für Borderlands 2 nochmals mehr Tempo, plus 17 Prozent und bei Shogun II sollen ganze 20 Prozent höhere Bildraten machbar sein. Das gilt wiederum nur für die aktuellen GPUs von AMD. Beide neuen Ausgaben stehen auf den Treiberseiten von AMD zum Download bereit.


eye home zur Startseite
oXe 30. Apr 2013

Ich hatte bei X-Com Enemy Unknown einen "Sonnenstrahleneffekt"... direkt wieder auf 13.1...

nille02 25. Apr 2013

Wenn du zufrieden bist und eine Anwendung nicht eine Mindestversion vorgibt kann es dir...

savejeff 25. Apr 2013

Ich hab zb. Shogun 2 echt viel gespielt ... aber schon vor ner weile weggelegt. Hätte ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg
  2. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  3. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  4. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 259€ + 5,99€ Versand
  2. 499€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...

Folgen Sie uns
       


  1. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  2. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  3. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  4. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  5. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  6. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  7. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  8. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  9. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  10. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: Dumme Käufer

    thinksimple | 11:18

  2. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 11:04

  3. Re: War das im Video das Kabel oder der Zugdraht?

    Eheran | 11:03

  4. Re: Geringwertiger Gütertransport

    logged_in | 11:03

  5. Re: Frage

    logged_in | 11:00


  1. 11:03

  2. 09:03

  3. 17:43

  4. 17:25

  5. 16:55

  6. 16:39

  7. 16:12

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel