• IT-Karriere:
  • Services:

Grafiktreiber: Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Auch nach dreieinhalb Jahren arbeitet Nvidia weiter an einem einheitlichen Speicher-API für den Linux-Grafikstack. Das Team versucht dabei die Probleme der Community für alle zufriedenstellend zu lösen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein einheitliches Speicher-API für den Linux-Grafikstack ist offenbar weiter im Interesse Nvidias.
Ein einheitliches Speicher-API für den Linux-Grafikstack ist offenbar weiter im Interesse Nvidias. (Bild: REUTERS/Tyrone Siu)

Seit März 2016 können Linux-Nutzer auch mit dem proprietären Grafiktreiber von Nvidia die Grafiktechnik Wayland verwenden. Der Hersteller nutzt dafür aber eine eigene Lösung, die zu der Technik der übrigen Community nicht kompatibel ist. Der Nvidia-Entwickler James Jones versucht jedoch seit mehr als drei Jahren, eine einheitliche Lösung für das Problem zu finden, und bekräftigte diese Position nun erneut in einem Vortrag (PDF).

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Jones hatte seine Probleme mit der bestehenden Technik und Ideen für mögliche Verbesserungen bereits auf der der X.org Developers Conference (XDC) - dem Jahrestreffen der Linux-Grafikentwickler - in den Jahren 2016 und 2017 ausführlich dargestellt. Auf der diesjährigen XDC hat Jones seine Arbeiten an dem freien Nouveau-Treiber präsentiert, die auf den Diskussionen der vergangenen Jahre basieren.

Anders als die freien Treiber nutzt Nvidia bisher nicht den in der Userspace-Bibliothek Mesa enthaltenen Generic Buffer Manager (GBM), welcher Buffer zwischen Wayland-Client und -Compositor verwaltet. Stattdessen setzt Nvidia dafür auf die Verwendung von EGL-Erweiterungen, den sogenannten EGL-Streams. Letzteres erzwingt die Veränderungen an einem Compositor.

In dem vorgestellten Code hat Jones einige der zuvor diskutierten Ideen auf Grundlage der vorhandenen Linux-Technik erstellt, indem diese schlicht erweitert wurde. Darüber hinaus verweist Jones darauf, dass die aktuellen Arbeiten lediglich einige grundsätzliche Dinge umsetzten. Demnach müssen künftig noch viele weitere offene Fragen in Bezug auf ein einheitliches Speicher-API gelöst werden. Ob und wann die neue Technik produktiv eingesetzt werden kann, ist derzeit aber noch nicht abzusehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

mylka 11. Okt 2019

also lässt sich nvidia einfach mal eine millionenabnahme entgehen und bleibt freiwillig...

teleborian 10. Okt 2019

Was hat Nvidia denn am bestehenden Ansatz gestört?


Folgen Sie uns
       


Baldurs Gate 3 - Spieleszenen

Endlich: Es geht weiter! In Baldur's Gate 3 sind Spieler erneut im Rollenspieluniversum von Dungeons & Dragons unterwegs, um gemeinsam mit Begleitern spannende Abenteuer in einer wunderschönen Fantasywelt zu erleben.

Baldurs Gate 3 - Spieleszenen Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Latitude 7220 im Test Das Rugged-Tablet für die Zombieapokalypse
  2. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  3. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Coronavirus: Spiele statt Schule
    Coronavirus
    Spiele statt Schule

    Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
    Von Rainer Sigl

    1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
    2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
    3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

      •  /