Abo
  • Services:
Anzeige
AMDs Dual-GPU-Karten 5970 und 6990. Die 7990 fehlt noch immer.
AMDs Dual-GPU-Karten 5970 und 6990. Die 7990 fehlt noch immer. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Grafiktreiber: AMD warnt vor Sicherheitslücke im Auto-Update der Radeons

AMDs Dual-GPU-Karten 5970 und 6990. Die 7990 fehlt noch immer.
AMDs Dual-GPU-Karten 5970 und 6990. Die 7990 fehlt noch immer. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Die Benachrichtigungsfunktion zu neuen Catalyst-Treibern für Grafikkarten von AMD enthält eine Sicherheitslücke. Der Hersteller rät dazu, die Funktion zu deaktivieren. In kommenden Treiberversionen soll sie nicht mehr enthalten sein.

Eigentlich ist es praktisch: Wer im Catalyst Control Center (CCC) von AMDs Windows-Grafiktreibern die Funktion "Automatisch nach Aktualisierungen suchen" aktiviert hat, erhält eine Benachrichtigung, wenn neue Treiber zur Verfügung stehen. Doch darin stecke eine Sicherheitslücke, meldet AMD nun selbst. Betroffen sind von dem Fehler laut AMD alle Catalyst-Versionen unter Windows 7, 8 und Vista.

Anzeige

Worin die Gefahr besteht, gibt das Unternehmen dabei nicht an. Anhand der bisherigen Funktionsweise kann nur vermutet werden, dass sich die Benachrichtigung zum Umleiten auf eine andere als die gewünschte Webseite missbrauchen lässt. Bisher wurden die Treiber nämlich nach einem Klick auf die Benachrichtigung nicht direkt heruntergeladen, vielmehr öffnete sich eine AMD-Seite, von der sie manuell bezogen werden mussten. Komfortabler ist der Mechanismus bei Nvidia-Grafikkarten, bei denen Treiber nach einer Benachrichtigung direkt geladen werden können, ohne Umweg über eine Webseite.

  • Dieses Häkchen sollte entfernt werden. (Bild: Screenshot Golem.de)
Dieses Häkchen sollte entfernt werden. (Bild: Screenshot Golem.de)

Laut AMD handelt es sich zwar nur um eine "geringfügige Lücke", dennoch soll die Funktion Anfang 2013 bei neuen Treibern entfernt werden. Ob es dann eine andere Benachrichtigung oder ein direktes Herunterladen geben wird, erklärt der Chiphersteller nicht. Bis dahin empfiehlt das Unternehmen, die Funktion abzuschalten. Dazu muss das im Bild dargestellte Häkchen entfernt werden. Der Menüeintrag findet sich unter "Informationen/Software-Aktualisierung" im Catalyst Control Center.

Besonders nützlich war die Funktion für aktive Spieler auch bisher nicht, denn sie wies nur auf die WHQL-geprüften Catalyst-Treiber hin - oft mit einigen Tagen Verspätung. Für neue Spiele erscheinen aber oft auch nicht voll getestete Betaversionen sowie die Spieleprofile CAP, über die AMDs Benachrichtigung keine Meldung brachte. Daher lohnt sich nach wie vor ein regelmäßiger Besuch auf game.amd.com, wo das Unternehmen schneller auf neue Treiber hinweist.


eye home zur Startseite
hypron 20. Dez 2012

Bei mir dasselbe. Updater-Popup, Klick auf "installieren", er lädt den Patch runter...

PitiRocker 20. Dez 2012

hast du evtl eine 6k oder 7k radeon im crossfire? wenn ja.. daher kommen die 6 adapter...

bulldog260 19. Dez 2012

Ich möchte nur kurz darauf hinweisen, dass man nur zu der im Bild gezeigten Ansicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Mobile Collaboration GmbH, Ettlingen
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. The Hateful 8 7,97€, The Revenant 8,97€, Interstellar 7,97€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. RSSB und Thales

    Zugeinstieg per Bluetooth-Ticket

  2. Bundesnetzagentur

    Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler

  3. Amazon Fire TV

    Die Rückkehr der Prime-Banderole

  4. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on

    Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

  5. Snap Spectacles

    Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar

  6. Status-Updates

    Whatsapp greift mit vergänglichem Status Snapchat an

  7. Megaupload

    Dotcom droht bei Auslieferung volle Anklage in den USA

  8. PC-Markt

    Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  9. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  10. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

  1. Re: Guter Artikel! Auch für Win-Fans

    throgh | 11:09

  2. Letzer Absatz

    Niyak | 11:08

  3. Re: Das was hier voellig irre ist ...

    NaruHina | 11:07

  4. Re: Schuldfrage?

    Oktavian | 11:06

  5. Re: Das Thema ist doch uralt! -> siehe Teddycam

    am (golem.de) | 11:06


  1. 10:54

  2. 09:06

  3. 08:05

  4. 08:00

  5. 07:27

  6. 07:12

  7. 18:33

  8. 17:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel