Abo
  • IT-Karriere:

Grafiktablets: Linux ermöglicht Firmware-Updates für Wacom-Hardware

Die Unterstützung von Linux-Desktop-Systemen für Aufgaben von Grafikern und Designern ist vor allem dank der Mitarbeit von Wacom schon ganz gut. Ein weiterer Baustein für besseren Support sind die nun angekündigten Firmware-Updates für die Zeichengeräte von Wacom.

Artikel veröffentlicht am , Kristian Kißling/Linux Magazin/
Für die Entwicklung hat Hughes sein Wacom-Tablet um Anschlüsse zum Debugging erweitert.
Für die Entwicklung hat Hughes sein Wacom-Tablet um Anschlüsse zum Debugging erweitert. (Bild: Richard Hughes)

Entwickler Richard Hughes arbeitet unter anderem für Red Hat an Software wie Packagekit und Colord, aber auch am plattformübergreifenden Firmware-Updater Fwupd für Linux. Laut einem Blogeintrag hat der Entwickler Hughes nun mehrere Monate unter einer Verschwiegenheitserklärung mit den Ingenieuren des Geräteherstellers Wacom kooperiert, um Fwupd um die Unterstützung für das Update-Protokoll der Wacom Grafiktablets und -Stifte zu erweitern.

Stellenmarkt
  1. STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Holzminden
  2. INTER CONTROL Hermann Köhler Elektrik GmbH & Co. KG, Nürnberg

Aus dieser Kooperation hervorgegangen ist demnach ein neues Plugin namens wacomhid, das unter der LGPLv2 steht und in der nächsten Version 1.0.8 von Fwupd landen soll. Das neue Plugin soll es ermöglichen, gefahrlos die Bluetooth-, Touch- und Haupt-Firmware jener Geräte zu aktualisieren, die das HID-Protokoll (Human Interface Device) unterstützen. Wacom verwendet seit 2016 ein proprietäres Protokoll mit einem HID-basierten Flashing-Algorithmus.

Hughes schreibt zu der Kooperation: "Es hat Spaß gemacht, mit den Wacom-Ingenieuren zusammenzuarbeiten, und die Hardware ist wirklich gut konstruiert. Das nächste Grafiktablet, das ihr kauft, kann jetzt zu 100 % unter Linux unterstützt werden". Denn die Firma will als Ergebnis der Zusammenarbeit demnächst ein neues Gerät veröffentlichen, das den Linux Vendor Firmware Service (LVFS) standardmäßig unterstützt.

Der LVFS-Dienst ist aus den Arbeiten zu Fwupd entstanden, da das Werkzeug zunächst nur für die eigentliche Aktualisierung also das Einspielen neuer Firmware-Dateien vorgesehen war. Mit LVFS ist ein Serverdienst dazu entstanden, der es Herstellern ermöglicht, ihre Firmware-Updates zentral bereitzustellen, so dass alle Linux-Nutzer von Fwupd darauf Zugriff haben.

Firmware-Updater als Snap und Flatpak

Neuigkeiten kündigt der Entwickler Hughes auch für die Update-Software selbst an. Das Werkzeug Fwupd gibt es nun in einer eigenständigen Variante als Flatpak oder Snap, so dass Nutzer diese auch unabhängig von der Paketauswahl ihrer Distribution nutzen können. Diese Variante läuft damit auch auf älteren Systemen, die nicht die aktuelle Version von Fwupd anbieten und verzichtet darauf, den Daemon oder Fwupdmgr zu installieren. Allerdings müssen die Anwender das Update-Werkzeug mit Rootrechten laufen lassen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. (-80%) 5,99€
  3. 0,49€
  4. (-10%) 89,99€

delphi 07. Jun 2018

fwupd unterstützt auch FW-Updates z.B. für Logitech Unifying Receiver, und für recht...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /