Abo
  • Services:
Anzeige
In X.org 1.16 wird Xwayland nutzbar sein.
In X.org 1.16 wird Xwayland nutzbar sein. (Bild: X.org)

Grafikserver: X.org und Wayland arbeiten besser zusammen

Die Kompatibilitätsschicht XWayland ist endlich in X.org enthalten und der Referenzcompositor von Wayland - Weston - kann bereits darauf zugreifen.

Anzeige

Um auch unter Wayland weiterhin X-Anwendungen anzuzeigen und benutzen zu können, arbeiten die Teams seit fast zwei Jahren an der Kompatibilitätsschicht XWayland, welche endlich im Hauptzweig von X.org enthalten ist. Der Wayland-Referenz-Compositor Weston kann das neue XWayland nun nutzen.

Weston unterstützt XWayland

Mit einem nur wenige hundert Zeilen Code umfassenden Patch pflegte Wayland-Initiator Kristian Høgsberg die Unterstützung für XWayland in Weston ein, so dass der Code mit der geplanten Veröffentlichung von Wayland und Weston 1.5 noch in diesem Monat genutzt werden kann.

Den bisherigen XWayland-Code in Weston musste Høgsberg entfernen, da dieser noch auf der veralteten Version aufbaute. Denn im Vergleich zu den ursprünglichen Plänen und ersten Implementierungen haben die Entwickler XWayland grundlegend verändert.

XWayland als eigener Server

Bisher war XWayland ein Modul innerhalb des unter Linux-Systemen standardmäßig verwendeten X-Servers, der aus historischen Gründen nach wie vor unter dem Label XF86 entwickelt wird. Dieses Modul konnte von den XF86-Hardware-Treibern, etwa jenen von Intel, wiederverwendet werden, um X-Apps unter Wayland darzustellen, was aber einige Probleme verursachte.

Die neue Version von XWayland ist als sogenanntes DDX umgesetzt, also als eigenständiger Server, und damit vergleichbar zu XNest oder auch XQuartz, was unter OS X verwendet wird. Dadurch ergeben sich für die Teams einige Vorteile, aber zum Beispiel Nvidia ist mit diesem Vorgehen nicht sonderlich zufrieden, auch wenn an einer gemeinsamen Lösung gearbeitet werde.

Die Neuimplementierung ist unter anderem durch die Verwendung von DRI3 sowie der 2D-Beschleunigung Glamor möglich geworden. Einen Überblick über die Implementierung liefert Jasper St. Pierre in seinem Blog. Der X.org-Code wird final mit dem X-Server 1.16 veröffentlicht, der für den Sommer dieses Jahres geplant ist.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. azh GmbH, Aschheim Raum München
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Popken Fashion Services GmbH, Rastede
  4. PRÜFTECHNIK AG, Ismaning (Raum München), Weingarten (Raum Ravensburg)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 19,99€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Frontier Development

    Weltraumspiel Elite Dangerous für PS4 erhältlich

  2. Petya-Ransomware

    Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen

  3. Nach Einigung

    Bündnis hält Facebook-Gesetz weiterhin für gefährlich

  4. SNES Classic Mini

    Nintendo produziert zweite Retrokonsole in höherer Stückzahl

  5. 5 GHz

    T-Mobile startet LTE-U im WLAN-Spektrum mehrerer US-Städte

  6. Dirt 4 im Test

    Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

  7. Ende der Störerhaftung

    Koalition ersetzt Abmahnkosten durch Netzsperren

  8. NNabla

    Sony gibt Deep-Learning-Bibliothek frei

  9. Mobilfunk

    Deutsche Telekom betreibt noch 9.000 Richtfunkstrecken

  10. Global Internet Forum

    Social-Media-Verbund gegen Terrorpropaganda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
Mobile-Games-Auslese
Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
  1. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  2. Monument Valley 2 im Test Rätselspiel mit viel Atmosphäre und mehr Vielfalt
  3. Mobile-Games-Auslese Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

  1. Re: undurchschaubares Produkt-Sortiment

    plutoniumsulfat | 19:23

  2. Re: Beweis, dass die Erde flach ist...

    Kletty | 19:21

  3. Re: Flightsticks

    David64Bit | 19:19

  4. Re: Crossplay?

    David64Bit | 19:18

  5. Re: Ach ja...

    Ovaron | 19:16


  1. 17:35

  2. 17:01

  3. 16:44

  4. 16:11

  5. 15:16

  6. 14:31

  7. 14:20

  8. 13:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel