• IT-Karriere:
  • Services:

Grafikschnittstelle: Steam Overlay unterstützt das Mantle-API

Die aktuelle Steam-Beta-Version bringt eine Unterstützung für das Steam Overlay bei Nutzung der Mantle-Schnittstelle. Bisher war dieses nur bei Direct3D- und OpenGL-Spielen einblendbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Steam Overlay
Steam Overlay (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Valve hat eine Beta-Version des Steam-Clients veröffentlicht, mit der es erstmals möglich ist, das Steam Overlay in Spielen mit Mantle-API zu aktivieren. Dies klappte bisher nur bei Spielen, welche die Direct3D- oder OpenGL-Schnittstelle nutzen.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Swagelok München B.E.S.T. Fluidsysteme GmbH München, Garching

Das Steam Overlay zeigt auf Tastendruck Informationen wie die Uhrzeit, die Spieldauer, errungene Achievements oder aufgenommene Screenshots an. Zudem ermöglicht das Overlay den Zugriff auf Guides, die Freundesliste und den Chat.

Das Steam Overlay nutzt das gleiche API wie das Spiel selbst, war daher bisher nur für die Direct3D- und OpenGL-Schnittstelle verfügbar. Da Valve hier bisher keinen Mantle-Support angeboten hat, fehlten die zusätzlichen Informationen.

Das Overlay von Electronic Arts' Origin unterstützt Mantle schon seit geraumer Zeit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)

timo.seikel 09. Okt 2014

Das Problem ist, dass alle Capturing Programme nur bei DX oder OpenGL funktionieren. Bei...


Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
    Mythic Quest
    Spielentwickler im Schniedelstress

    Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
    Eine Rezension von Peter Steinlechner

    1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

      •  /