Abo
  • Services:
Anzeige
Zwei Radeon R9 290X im Crossfire
Zwei Radeon R9 290X im Crossfire (Bild: AMD)

Grafikschnittstelle: Mantle verdoppelt den nutzbaren Videospeicher bei Crossfire

Zwei Radeon R9 290X im Crossfire
Zwei Radeon R9 290X im Crossfire (Bild: AMD)

Bisher muss bei Multi-GPU jede Grafikkarte alle Daten in ihrem Videospeicher vorhalten, mit Mantle gibt es einen gemeinsamen: Rechnen zwei Radeons mit im Crossfire, verdoppelt sich der für Spiele nutzbare Videospeicher - künftig klappt das wohl auch mit DX12.

AMD hat seinem technischen Marketingchef Robert Hallock zufolge eine neue SDK-Version für die Mantle-Schnittstelle an Spieleentwickler verteilt. Das überarbeitete SDK unterstützt eine bessere Speicherverwaltung von Radeon-Grafikkarten, wenn mindestens zwei Pixelbeschleuniger im Crossfire-Betrieb zusammenarbeiten. Effektiv verdoppelt sich der nutzbare Videospeicher, das setzt aber Split Frame Rendering (SFR) voraus.

Anzeige

Nahe alle aktuellen Spiele nutzen Alternate Frame Rendering (AFR), bei dem die GPUs abwechselnd Frames berechnen. Daher müsse jeder Grafikprozessor alle für den Render-Vorgang notwendigen Daten im Videospeicher vorhalten. Die jeweils 4 GByte beispielsweise einer Radeon R9 290X addieren sich im Crossfire-Modus also nicht zusammen. AFR leidet zudem unter Problemen wie Mikrorucklern und einem erhöhten Input-Lag.

Das nur in wenigen Spielen wie Civ Beyond Earth verwendete Split Frame Rendering (SFR) teilt jeden Frame auf die rechnenden Grafikkarten auf, zwei Pixelbeschleuniger etwa halbieren ein Bild. Das verhindert Mikroruckler und Eingaben erfolgen nicht verzögert, allerdings ist die Leistung niedriger als bei AFR, da meist eine Karte warten muss, bis die andere ihren Bildanteil fertig berechnet hat.

Mit der Mantle-Schnittstelle haben Entwickler direkten Zugriff auf die Funktionseinheiten und den Videospeicher. Da bei SFR ohnehin beide Grafikkarten gemeinsam an einem Frame arbeiten, müssen nicht alle Daten doppelt vorhanden sein, sondern nur die tatsächlich notwendigen. Effektiv vergrößert sich so der nutzbare Videospeicher drastisch.

Das klappt allerdings nur, wenn die Studios auf SFR und das neue SDK setzen und die Funktion explizit in ihr Spiel integrieren. Hallock differenziert in seiner Ausführung zwischen normalen und sogenannten Low-Level-Schnittstellen und nennt im gleichen Atemzug DirectX 12. Wir gehen davon aus, dass die kommende API eine ähnliche Option bietet wie Mantle.


eye home zur Startseite
Graveangel 08. Feb 2015

Das könnte daran liegen, dass Dx12 laut vieler Stimmen wohl sehr stark an Mantle...

Sharky444 06. Feb 2015

Wenn die Zeilen abwechselnd gerendert werden geht der Speichervorteil dahin, weil beide...

unknown75 06. Feb 2015

korrekt 290X = 4GB

unknown75 06. Feb 2015

Team Grün war das mit den 3,5 GB ^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  3. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, norddeutsche Großstadt
  4. Ratbacher GmbH, Raum Würzburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Einführungsedition nur für begrenzte Zeit verfügbar!) - Aktuell nicht bestellbar...
  2. (u. a. Tomb Raider 9,99€ und Command & Conquer The Ultimate Collection 14,99€)
  3. 189€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Und mein Gummibandantrieb hat 800 Km Reichweite

    Michael0712 | 06:16

  2. Re: dass der Akku in 9 Minuten wieder für 200 km...

    matzems | 06:06

  3. Es geht vieles - und das schon seit langer...

    MAD_onna | 05:58

  4. Re: Danke, alte Arbeitswelt!

    picaschaf | 05:51

  5. Re: Ich habe dutzende solcher gefälschten Konten...

    DY | 05:40


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel