Abo
  • Services:

Grafikschnittstelle: Kein DirectX 12 für Windows 7

Windows 7 außen vor: Die kommende Grafikschnittstelle DirectX 12 wird nicht für das ältere Betriebssystem veröffentlicht. Stattdessen soll es für Nutzer von Radeon-Grafikkarten eine Alternative geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Viele Engines unterstützen DX12.
Viele Engines unterstützen DX12. (Bild: AMD)

AMDs Spiele-Chef Richard Huddy hat bestätigt, dass DirectX 12 nicht für Windows 7 verfügbar sein wird. Als Alternative benennt der Chief Gaming Scientist die Mantle-Schnittstelle des Grafikkartenherstellers, die zumindest in Teilbereichen schon heute ähnliche Vorteile bietet, wie sie DirectX 12 haben soll.

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, Berlin
  2. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg

Die Ankündigung kommt wenig überraschend, denn schon Direct3D 11.2 ist nur für Windows 8 verfügbar. Windows 7 unterstützt maximal Direct3D 11.1, und das nicht in vollen Umfang. Spieler, die DirectX 12 nutzen möchten, müssen daher auf Windows 10 umsteigen. Ob Windows 8.1 die Schnittstelle ebenfalls erhält, hat Microsoft noch nicht bekanntgegeben.

Das DX12-API setzt WDDM 2.0 (Windows Display Driver Model) voraus, während Windows 8.1 derzeit nur WDDM 1.3 unterstützt. Für Windows 7 ist einzig das WDDM 1.1 verfügbar, weswegen hier Teile von Direct3D 11.1 fehlen und Direct3D 11.2 nicht angeboten wird.

Unsere Vermutung: Windows 8.1 dürfte das Feature-Set von Direct3D 11.3 unterstützen, nicht aber den Low-Level-Aspekt von DX12.

DirectX 12 ähnelt vom Feature-Set her Direct3D 11.3, allerdings ist die Spezifikation des API noch nicht abgeschlossen. Für DirectX 12 und Direct3D 11.3 müssen Grafikkarten Rasterizer Ordered Views, Typed UAV Load, Volume Tiled Resources sowie Conservative Raster unterstützen.

Rasterizer Ordered Views verbessern beispielsweise die Order Independent Transparency, also das Rendering von transparenten Objekten ohne CPU-Sortierung. Hinzu kommt die API-Unterstützung von Megatextures (Volume Tiled Resources) in Form von Voxeln, also dreidimensionalen Ressourcen.

DirectX 12 ist anders als DX11 eine Low-Level-Schnittstelle, die wie Mantle den CPU-Overhead reduziert. Das ermöglicht höhere Bildraten, wenn der Prozessor limitiert - etwa in Dragon Age Inquisition oder Civilization Beyond Earth.

Dices/Electronic Art's Frostbite-, Oxide Games' Nitrous-Engine und Epic Games' Unreal Engine 4 sollen künftig DirectX 12 unterstützen, das haben die Entwicklerstudios bereits im März 2014 angekündigt.

Die neue Schnittstelle soll für Windows-Geräte (PCs, Tablets, Smartphones) und die Xbox erscheinen, erste Spiele erwartet Microsoft Ende 2015.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 34,99€

abUndAnPoster 17. Nov 2014

AMD has sent GameSpot the following statement: "There have been reports based on a video...

plutoniumsulfat 17. Nov 2014

lässt sich nachträglich einstellen.

h3ld27 15. Nov 2014

Zum Teil. Auch ältere Systeme werden von einer low level api profitieren. Ob es feature...

IrgendeinNutzer 14. Nov 2014

Da gebe ich dir Recht, bei AMD habe ich nur mehr Hoffnung, dass sie Nvidia Nutzer nicht...

IrgendeinNutzer 14. Nov 2014

Danke dir für deine Antwort! :) Nutzer wie du und solche Beiträge machen das Golem Forum...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /