Abo
  • Services:
Anzeige
Lara Croft in Rise of the Tomb Raider
Lara Croft in Rise of the Tomb Raider (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Grafikschnittstelle: Immer mehr D3D12-Spiele

Lara Croft in Rise of the Tomb Raider
Lara Croft in Rise of the Tomb Raider (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Just Cause 3 und Rise of the Tomb Raider erhalten einen Patch, die Ultimate Edition von Gears of War wurde veröffentlicht: Immer mehr Spielestudios verwenden Microsofts Direct3D-12-Grafikschnittstelle. Weitere Titel sind Forza Motorsport 6 und Quantum Break.

Microsoft hat vergangene Woche in einem neuen Trailer die Unterstützung von Direct3D 12 für Just Cause 3 und Rise of the Tomb Raider angekündigt, zudem wurde die Ultimate Edition von Gears of War exklusiv für Windows 10 über den Store veröffentlicht. Damit wird die Liste der offiziellen D3D12-Spiele immer länger, vor allem aber erscheinen die meisten Titel relativ zeitnah.

Anzeige

Was Direct3D 12 im Falle von Just Cause 3 ändert, geht in Teilen aus der Beschreibung des Vortrags auf der Games Developer Conference Mitte März 2016 hervor: Von Conservative Rasterization für die Beleuchtung über Raster Ordered Views für Ordered Independent Transparency bis hin zu Optimierungen für Intels Iris Graphics genannte Grafikeinheiten fallen fast alle Buzz-Wörter der D3D12-Feature-Level. Details werden aber nicht genannt.

Im Falle von Hitman spricht eine angebliche Präsentationsfolie unter anderem von Asynchronous Shading, um auf AMD-Grafikkarten die Leistung zu steigern. Die gleiche Hardware-Unterstützung gibt es bereits in Ashes of the Singularity, dort steigt die Leistung durch Async Compute um gut zehn Prozent. Bei Rise of the Tomb Raider ist nicht bekannt, was D3D12 ändert. Ein DLL-Datei im Spieleverzeichnis und eine von Publisher Square Enix versehentlich verschickte Pressemitteilung weisen jedoch auf Nvidias neue Voxel Based Ambient Occlusion hin, was durch Raster Ordered Views beschleunigt wird.

Für die Ultimate Edition von Gears of War haben Splash Damage und The Coalition den ursprünglichen UE3-Code des Originals unter anderem um eine Physically Based Rendering, eine vorgebackene Beleuchtung (Lightmass) und mehr Polygone erweitert. Für Forza Motorsport 6 Apex, King of Wushu und Quantum Break liegen uns derzeit keine Details vor. Alle Titel sollten jedoch das CPU-Multihreading verbessern, was Direct3D 12 mit sich bringt.

Gears of War erschien am 1. März, Hitman wird am 11. März veröffentlicht, Ashes of the Singularity am 22. März und Quantum Break am 5. April. Bei Forza Motorsport 6 Apex spricht Microsoft vom Frühjahr 2016. Später soll unter anderem noch Arma 3 einen D3D12-Patch erhalten und Deus Ex Mankind Divided mit Unterstützung des neuen APIs veröffentlicht werden. Weitere Titel sind Ark Survial Evolved, Fable Legends und King of Wushu.


eye home zur Startseite
cr4cks 08. Mär 2016

... Wurde doch abgesagt?

Spiritogre 07. Mär 2016

Die meisten DX 10 und 11 Titel bieten aber auch einen DX9 Modus. Denke das wird bei DX12...

Moe479 07. Mär 2016

ich würde auch mal behaupten, dass es kein solches dx12 gäbe ohne projekte wie mantle...

nolonar 07. Mär 2016

Naja, die meisten Hobby-Teams mit 3 Entwicklern werden wohl kaum ihre eigene Engine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  3. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hawaii Five-0, Call the Midwife, Blue Bloods)
  2. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)
  3. (u. a. Unter dem Sand, The Neon Demon, Union Pacific)

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Wozu brauchen wir ein Hasskommentargesetz?

    Danse Macabre | 18:10

  2. Re: Digitally Failed State die Dritte.

    Danse Macabre | 18:08

  3. Auswandern

    Bujin | 18:07

  4. Re: Einfach nicht zahlen!

    martin28 | 18:04

  5. Re: Gleichbehandlung bitte...

    altneu | 18:02


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel