Grafikkartentreiber: Catalyst Omega beschleunigt Assassin's Creed um 30 Prozent

Höhere Bildraten als zuvor: AMDs neuer Catalyst-Treiber Omega steigert die Geschwindigkeit von Assassin's Creed Unity auf Radeon-Grafikkarten - vor allem an Stellen, wo das Spiel schlecht lief.

Artikel veröffentlicht am ,
Innerhalb der Notre-Dame steigt die Bildrate.
Innerhalb der Notre-Dame steigt die Bildrate. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Bisher erreichten Radeon-Grafikkarten in Assassin's Creed Unity deutlich niedrigere Bildraten als ähnlich teure und im Mittel gleich schnelle Nvidia-Modelle. Der neue Catalyst-Treiber Omega 14.12 ändert dieses Leistungsgefüge und steigert die Darstellungsgeschwindigkeit unseren Messungen zufolge je nach Spielszene um bis zu 30 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) IT-Koordination
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    GRIMME Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG, Damme
Detailsuche

Alle Benchmarks entstanden mit der Version 1.3.0 von Assassin's Creed Unity. Das Update ändert verglichen mit der Release-Build und dem Day-One-Patch 1.1.0 nichts an der Bildrate, die höhere Leistung ist ausschließlich auf den Omega-Treiber zurückzuführen.

Neben der von uns im Techniktest von Assassin's Creed Unity verwendeten Straßenszene prüfen wir den neuen Catalyst auch in einem Innenabschnitt der Notre-Dame. Hier ist die Bildrate niedriger als in den Gassen von Paris - egal ob mit oder ohne Omega.

Wir vergleichen den Catalyst 14.11.2 Beta mit dem Catalyst 14.12 Omega auf einer Sapphire Radeon R9 290X Tri-X, die von einem Core i7-3770K und 16 GByte Arbeitsspeicher unterstützt wird. In der Straßenszene erhöht der neue Catalyst die Bildrate von 34 auf 38 fps, ein Plus von 12 Prozent.

  • Sapphire Radeon R9 290X Tri-X, Core i7-3770K, 16 GByte DDR3, Windows 8.1.1 x64, Catalyst 14.11.2 Beta (HQ) / 14.12 Omega (HQ)
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X, Core i7-3770K, 16 GByte DDR3, Windows 8.1.1 x64, Catalyst 14.11.2 Beta (HQ) / 14.12 Omega (HQ)
Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    28.02.2023, Virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    23./24.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In der Notre-Dame steigt die Bildrate von sehr zähen 27 auf deutlich flüssigere 35 fps - das entspricht einem Zuwachs von rund 30 Prozent. Im Ubisoft-Forum ist von teils deutlich höheren Werten die Rede, eventuell wird hier der Omega mit älteren Treiberversionen verglichen.

Der vierte Patch für Assassin's Creed Unity soll unabhängig vom Grafikkartentreiber die Geschwindigkeit steigern, weitere Fehler beheben und am 15. Dezember erscheinen. Zudem steht noch ein Update aus, das Tessellation (auf Basis von Nvidias Geometry Works) für die Umgebung ins Spiel integriert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cybermonday
CPU-Kaufberatung für Spieler

Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
Von Martin Böckmann

Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /