Abo
  • IT-Karriere:

Grafikkartenbox: Apples eGPU-Dev-Kit kostet 900 Euro

Da mit dem kommenden MacOS High Sierra eine eGPU- und eine VR-Unterstützung gegeben ist, bietet Apple auch ein sogenanntes External Graphics Development Kit an. Darin steckt eine Radeon RX 580, angeschlossen wird es per Thunderbolt 3.

Artikel veröffentlicht am ,
External Graphics Development Kit mit Macbook Pro
External Graphics Development Kit mit Macbook Pro (Bild: Apple)

Apple hat auf der Entwicklerkonferenz WWDC ein externes Grafikkartengehäuse vorgestellt. Die als External Graphics Development Kit bezeichnete eGPU-Box eignet sich für alle Macbooks, die eine Thunderbolt-3-Schnittstelle aufweisen. Entwickler haben so mehr Leistung zur Verfügung, um 3D-Apps oder VR-Anwendungen zu erstellen. Das kommende MacOS High Sierra liefert die passende Softwareunterstützung, denn bisher waren externe Grafikkarten nur mit ein paar kleineren Umwegen zum Laufen zu bekommen.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Das External Graphics Development Kit kostet 600 US-Dollar, wenngleich mit Steuern und Versand daraus fast 900 Euro werden. Es besteht aus Sonnets eGFX Breakaway Box in der Variante mit einem 350-Watt-Netzteil und zusätzlich einer Radeon RX 580 mit 8 GByte Videospeicher. Apple legt zudem einen Hub von Belkin bei, der vier USB-3.0-Type-A-Ports aufweist. Hintergrund: Die Sonnet-eGPU-Box weist keine Anschlüsse abseits der Thunderbolt-3-Schnittstelle für die Verbindung zum Host-System auf.

Gedacht ist die eGPU-Box zur Beschleunigung von OpenCL-, OpenGL- und Metal-Berechnungen. Dazu gehört ab MacOS High Sierra auch die Virtual Reality in Form von SteamVR. Valve hat kürzlich einen entsprechenden Betasupport angekündigt, was auch die Unterstützung der Unity- und Unreal-Engine umfasst. Das External Graphics Development Kit kann laut Apple (PDF) derzeit das interne Display eines Macbooks nicht spiegeln, sonder einzig auf einen dedizierten Bildschirm erweitern. Auch HDMI-Audio und der Macbook-Schlafmodus werden bisher noch nicht unterstützt.

  • External Graphics Development Kit (Bild: Apple)
  • External Graphics Development Kit (Bild: Apple)
External Graphics Development Kit (Bild: Apple)

Das Grafikkartengehäuse eignet sich für HTCs Vive und funktioniert prinzipiell per Adapter auch mit Mac-Systemen, die Thunderbolt 2 nutzen. Apple supportet eine solche Konfiguration allerdings nicht. Angeschlossene Macbook Pro lädt die eGPU-Box mit 60 Watt, weshalb leistungsstärkere 15-Zol-Modelle (die 87 Watt benötigen) langsamer mit Energie versorgt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Yeeeeeeeeha 08. Jun 2017

Checkt ihr echt alle nicht, dass man nun einmal mit einem Windows-PC keine VR-Software...

Yeeeeeeeeha 08. Jun 2017

*seufz* Und noch einmal: Nur Mitglieder im Entwicklerprogramm können das Set überhaupt...

Yeeeeeeeeha 07. Jun 2017

Du brauchst keine umgeflashte Karte. Eigentlich geht es nur um den EFI-Support (CSM...

smirg0l 07. Jun 2017

supported btw.


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

    •  /