• IT-Karriere:
  • Services:

Grafikkarten von Nvidia: Selbst Scalper kommen kaum an Geforce RTX 3060 heran

Nvidia startete vor kurzem mit dem Verkauf der Geforce RTX 3060. Sie war nach kurzer Zeit ausverkauft. Nicht einmal Scalper hatten Glück.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Geforce RTX 3060 ist kaum vorhanden.
Die Geforce RTX 3060 ist kaum vorhanden. (Bild: MSI/Montage: Golem.de)

Nach diversen Erstlaunches neuer Nvidia-Grafikkarten wie der Geforce RTX 3070 (Test) und Geforce RTX 3060 Ti (Test) konnten Kunden beim Verkaufsstart der Geforce RTX 3060 (Test) ein ähnliches Muster feststellen, das teilweise sogar stärker ausgeprägt war: Schon Minuten nach der Ankündigung waren die Produkte überall ausverkauft.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Das betrifft viele große Online-Versandhändler. Caseking und Alternate hatten die Grafikkarten schnell nicht einmal mehr aufgelistet - vermutlich, um keine falschen Hoffnungen zu wecken. Dabei ist Alternate einer der wenigen Händler, der sogar wieder einige Exemplare ins Lager bekommen hat.

620 statt 330 Euro

Die Karten werden ab 620 Euro zum fast doppelten von Nvidia angegebenen Preis von 330 Euro verkauft. Der kann allerdings nicht einmal von Boardpartnern eingehalten werden. Asus verlangt mindestens 420 Euro für eine Geforce RTX 3060. Die Preise reichen aber bis hin zu 544 Euro.

Mindfactory, Mediamarkt und Saturn haben die neue Grafikkarte nicht einmal mehr gelistet. Das gilt auch für K&M Computer, Proshop, Acom-PC, Notebooksbilliger.de, Cyberport und Computeruniverse.

Auch Scalper können keine großen Bestände von der Geforce RTX 3060 vorweisen. Auf Ebay gibt es wenige Angebote. Die Karten wurden ursprünglich von Mediamarkt und anderen größeren Händlern gekauft und werden nun für noch mehr Geld wiederverkauft. Der Preis startet ab etwa 700 Euro.

Es gibt zudem einige neue Angebote, bei denen der ursprüngliche Händler nicht genannt wird. Den Produktnamen nach zu urteilen werden hier die schon überteuerten Alternate-Angebote noch einmal weiterverkauft.

Durch die hohen Preise ist es zurzeit wohl sinnvoll, eher ein Komplettsystem bei einem der vielen Systemintegratoren zu bestellen. Es scheint, als sei ein signifikanter Teil der Grafikkarten dafür reserviert worden. Mediamarkt bietet etwa Komplettsysteme mit RTX 3060 an. Auch One hat zumindest das Angebot noch online. Conrad gibt Lieferzeiten von bis zu 10 Wochen an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

xPandamon 01. Mär 2021 / Themenstart

Ich meine ich hatte mit R5 2600 + RX5600 XT auf soweit höchsten Einstellungen...

Oktavian 01. Mär 2021 / Themenstart

Nein, das ist eher wie jemand in der Wüste, der einen Wasserstand hat und da drei...

BlindSeer 01. Mär 2021 / Themenstart

Die hat aber mehr Leistung und die Miner stoßen die alten Karten ab, um an die neuen zu...

Glitti 01. Mär 2021 / Themenstart

Das wäre aber kein gutes Geschäft gewesen. Habe mir im September AMD RX580 8GB Karten...

Oktavian 01. Mär 2021 / Themenstart

Ich denke, der Punkt ging um alte Sets, die er in letzter Zeit öfter mal vorstellt, und...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /