Abo
  • Services:
Anzeige
eGFX Breakaway Box
eGFX Breakaway Box (Bild: Sonnet)

Grafikkarte: Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

eGFX Breakaway Box
eGFX Breakaway Box (Bild: Sonnet)

Die eGFX Breakaway Box ist ein externes Thunderbolt-3-Grafikkarten-Gehäuse für Notebooks, das auch von Apple verwendet wird. Mit 330 Euro kostet es weniger als die meisten anderen, dafür ist das Netzteil schwächer. Es gibt aber auch eine teurere Version.

Sonnet hat die eGFX Breakaway Box veröffentlicht: Das externe Thunderbolt-3-Gehäuse eignet sich für Grafikkarten mit zwei Slots und verfügt über ein integriertes Netzteil. Gedacht ist die Box, um sie an ein kleines Notebook anzuschließen, das über nur wenig GPU-Leistung verfügt. So wird aus einem Ultrabook samt einer Grafikbox ein Gaming- oder VR-System. Das Sonnet-Modell misst 34 x 20,2 x 18,5 cm und nimmt daher auch 30-cm-Karten auf.

Anzeige

Die eGFX Breakaway Box ist in drei Versionen erhältlich: Das 350-Watt-Modell liefert per 8- und 6-Pin-Stecker bis zu 300 Watt an die Grafikkarte und kann ein Notebook mit bis zu 15 Watt aufladen. Das 550-Watt-Pedant ist mit zwei 8-Pin-Anschlüssen für bis zu 375 Watt für den Pixelbeschleuniger ausgerüstet und versorgt einen Laptop mit bis zu 87 Watt. Die von Apple als External Graphics Development Kit bezeichnete eGPU-Box ähnelt der Variante mit 350 Watt. Für die Grafikarte stehen 225 Watt bereit, für ein Macbook 60 Watt.

Thunderbolt 3 bremst

Auch das Sonnet-Grafikkarten-Gehäuse ist wie andere Boxen, etwa die von uns getestete Razer Core, mit einem 50-cm-Thunderbolt-3-Kabel ausgerüstet. Dieses weist vier PCIe-Gen3-Lanes auf, um die eGPU mit dem Host-System zu verbinden. Verglichen mit 16 Bahnen sinkt dadurch die Leistung - wie stark, hängt von der Anwendung und deren Einstellungen ab. Nutzer müssen mit einer Reduktion der Geschwindigkeit von unter 10 bis über 25 Prozent rechnen.

Bei einem Macbook oder einem Ultrabook mit schwacher iGPU ist eine eGPU dennoch ein deutlicher Performance-Zuwachs. Sonnet verkauft die bereits lieferbare eGFX Breakaway Box für 330 Euro, die größere Variante soll ab Ende September 2017 verfügbar sein. Wir tippen auf 450 bis 500 Euro Euro.


eye home zur Startseite
Clouds 22. Aug 2017

Das Konzept ist für mich die Zukunft. Wenn man die mobiles Gerät haben könnte dass locker...

WonderGoal 20. Aug 2017

Das nützt dir aber nichts, weil fürs Mining die PCIe-Anbindung bzw. -Bandbreite völlig...

Niaxa 19. Aug 2017

Super geil. Jetzt noch 2 tragbare LKW Batterien und nen Adapter LKWBAT--STECKDOSE und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Raum Frankfurt
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. Dataport, Altenholz/Kiel
  4. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,00€
  2. 34,49€

Folgen Sie uns
       


  1. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  2. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  3. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  4. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  5. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  6. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  7. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  8. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  9. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen

  10. Polyphony Digital

    GT Sport bekommt Einzelspielerliga



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Alexa-App Langsamkeit. Vermutlich nicht die...

    katze_sonne | 17:46

  2. Re: Empfänger

    zacha | 17:46

  3. Re: Ursprung gibts nicht

    derKlaus | 17:46

  4. Re: Haftung?

    kayozz | 17:44

  5. Re: Das tut schon fast weh.

    nachgefragt | 17:43


  1. 17:44

  2. 17:23

  3. 17:05

  4. 17:04

  5. 14:39

  6. 14:24

  7. 12:56

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel