Abo
  • IT-Karriere:

Grafikkarte: Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben

Mit der Geforce GTX 1660 Ti plant Nvidia eine Turing-Grafikkarte ohne Raytracing-Kerne. Das Modell scheint als Nachfolger für die Geforce GTX 1060 gedacht zu sein, Interface und Speichermenge sind wohl identisch.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Geforce RTX 2060 ist bald nicht mehr die günstigste Turing-Karte.
Die Geforce RTX 2060 ist bald nicht mehr die günstigste Turing-Karte. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Nvidia baut das Portfolio der auf der aktuellen Turing-Architektur basierenden Grafikkarten nach unten hin aus: Bisher ist die Geforce RTX 2060 (Test) für 370 Euro das günstigste Modell, die kommende Geforce GTX 1660 Ti könnte bei unter 300 Euro liegen. Wie das GTX statt RTX im Namen suggeriert, fehlen dem eingesetzten Chip offenbar die für Raytracing gedachten RT-Cores, da Nvidia diese bei der offenbar TU116 genannten 12-nm-GPU weglässt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, München, Rostock
  2. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg

Einem Bericht von Videocardz basierend auf mehreren unabhängigen Quellen zufolge sei Geforce GTX 1660 Ti nicht zwingend final. Partner haben allerdings bereits passendes Marketing-Material, welches mit Turing-Shader und GDDR6-Videospeicher wirbt. Der TU116 soll zumindest bei der Geforce GTX 1660 Ti über 1.536 Kerne verfügen, so wie die Geforce GTX 1060 (Test) auch. Die Turing-Architektur liefert jedoch mehr Leistung pro Takt, was auch den schnelleren Speicher anstatt von GDDR5 erklärt. Das Interface soll 192 Bit breit und mit 6 GByte bestückt sein.

Sollten diese Daten stimmen, wäre der TU116 deutlich kleiner als ein TU106 mit 445 mm² - der ältere GP106 der Geforce GTX 1060 fällt mit 200 mm² für 1.280 Pascal-Shader ohnehin viel kompakter aus. Mit 1.536 Turing-ALUs und 192 Bit mit GDDR6 mit vermutlich 14 GBit/s Geschwindigkeit dürfte die Geforce GTX 1660 Ti je nach Takt kaum langsamer sein als eine Geforce GTX 1070 (1.920 Pascal-Kerne), welche derzeit ausläuft. Interessant wird, ob Nvidia neben den RT- auch die Tensor-Cores streicht oder ob der TU116 diese für unter anderem die DLSS-Kantenglättung doch aufweist. Diese wird unter anderem in EAs Anthem verwendet.

Zum Erscheinungstermin äußerten sich die Quellen von Videocardz nicht, ein älterer Bericht von den üblicherweise sehr gut informierten Kollegen Tom's Hardware aber spricht von Anfang Februar 2019 direkt nach dem chinesischen Neujahrsfest.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 61,90€
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

Herr Braumeister 18. Jan 2019

60er ist nicht Einsteiger? Das ist gar nicht so lange her, da war es das. Meine 960 von...

Caipirinha 17. Jan 2019

Zitat Artikel: "Geforce GTX 1660 Ti könnte bei unter 300 Euro liegen" Die Startpreise der...

Mimimimimi 17. Jan 2019

Don't care.


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone 2 ausprobiert

Das neue ROG Phone II von Asus richtet sich an Mobile Gamer - ist angesichts der Topausstattung aber auch für alle anderen Nutzer interessant.

Asus ROG Phone 2 ausprobiert Video aufrufen
SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /