Abo
  • Services:
Anzeige
Radeon Pro Duo
Radeon Pro Duo (Bild: AMD)

Grafikkarte: Dual-Fiji heißt Radeon Pro Duo und liefert 16 Teraflops

Radeon Pro Duo
Radeon Pro Duo (Bild: AMD)

Mehr Leistung und neuer Name: Die bisher als Fury X2 gehandelte AMD-Grafikkarte mit zwei Fiji-GPUs heißt Radeon Pro Duo, erreicht 16 statt 12 Teraflops und wird von Crytek für VR First verwendet.

AMD hat die Radeon Pro Duo angekündigt, eine neue Grafikkarte mit zwei Fiji-GPUs für Entwickler von Virtual-Reality-Software wie Crytek und auch für Endkunden. Anders als vor einigen Monaten angekündigt, beträgt die theoretische Rechenleistung 16 statt 12 Teraflops und damit nahezu das Doppelte einer Radeon R9 Fury X. Parallel hat AMD ein neues Programm vorgestellt, das Spiele-PC als 'Radeon VR-Ready Premium' kennzeichnet; bei Nvidia heißt das 'Geforce GTX VR Ready' und bei Oculus schlicht 'Oculus Ready'.

Anzeige
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)

Die Radeon Pro Duo schlägt vom Name her die Brücke zwischen dem Consumer-Brand Radeon und den für professionellen Anwendern gedachten FirePro genannten Grafikkarten. Technische Basis der wassergekühlten Radeon Pro Duo bilden offenbar zwei Fiji-GPUs im Vollausbau mit 4.096 Shader-Einheiten. Wie gehabt kommt eine AiO-Lösung mit einem 120- oder 140-mm-Lüfter zum Einsatz, zudem benötigt die Karte drei 8-Pin-Stecker. Um die 16 Teraflops zu erreichen, müssten beide Chips mit bis zu 977 MHz takten.

AMDs Roy Taylor hatte Ende Januar 2016 die damals noch namenlose Dual-Fiji-Grafikkarte mit 12 Teraflops angekündigt und im Telefonat vor dem Capsaicin-Webcast darauf Bezug genommen. Die finale Radeon Pro Duo liefert ein Drittel mehr Rohleistung, sie sei daher ein sogenannter VR Creator. Damit erstellen beispielsweise die Angel Valley Studios das neue Assassin's Creed VR.

  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)

AMD glaubt an Virtual Reality und passend dazu Direct3D 12. So wird unter anderem Crytek für VR First auf Plattformen mit Radeon Pro Duo setzen und Spiele mit der neuen Grafikschnittstelle entwickeln. Zudem gab AMD bekannt, der exklusive Partner von Entwickler Creative Assembly für das neue Total War Warhammer und dessen D3D12-Implementierung zu sein.

Der Preis der Radeon Pro Duo liegt bei 1.500 US-Dollar, die Karte soll Anfang des zweiten Quartals 2016 verfügbar sein - passend zum Rift und zum Vive.


eye home zur Startseite
leipsfur 15. Mär 2016

Iro·nie Substantiv 1. der Vorgang, dass jmd. auf indirekte Weise seinen...

Sebbi 15. Mär 2016

Warum sollte es das? Es ist doch noch nicht mal Mainstream. Ungeduldig, was? ;-) Das...

Moe479 15. Mär 2016

Hoffentlicht ist das nicht wie das HD Ready Logo gedacht ... nur ich fürchte es ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  2. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  3. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  4. Zühlke Engineering GmbH, München, Hannover, Eschborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. 5G Radio Dot

    Ericsson kündigt 2-GBit/s-Indoor-Antennen an

  2. Zahlungsverkehr

    Das Bankkonto wird offener

  3. 20.000 neue Jobs

    Apple holt Auslandsmilliarden zurück und baut neuen Campus

  4. Auto-Entertainment

    Carplay im BMW nur als Abo zu bekommen

  5. Fehlende Infrastruktur

    Große Skepsis bei Elektroautos als Dienstwagen

  6. Tim Cook

    Apple macht die iPhone-Drosselung abschaltbar

  7. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  8. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  9. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  10. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Wieder mehr Haustierbilder statt Hass
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Ups ...

    Quantumsuicide | 09:26

  2. Re: Belege?

    ypsilon | 09:24

  3. Nur wenn ich zustimme - kann man das sehen?

    silverseraph | 09:24

  4. Re: Das finde ich schon frech

    PaBa | 09:23

  5. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    Érdna Ldierk | 09:22


  1. 09:20

  2. 09:04

  3. 08:26

  4. 08:11

  5. 07:55

  6. 07:30

  7. 00:02

  8. 19:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel