Abo
  • Services:
Anzeige
Radeon Pro Duo
Radeon Pro Duo (Bild: AMD)

Grafikkarte: Dual-Fiji heißt Radeon Pro Duo und liefert 16 Teraflops

Radeon Pro Duo
Radeon Pro Duo (Bild: AMD)

Mehr Leistung und neuer Name: Die bisher als Fury X2 gehandelte AMD-Grafikkarte mit zwei Fiji-GPUs heißt Radeon Pro Duo, erreicht 16 statt 12 Teraflops und wird von Crytek für VR First verwendet.

AMD hat die Radeon Pro Duo angekündigt, eine neue Grafikkarte mit zwei Fiji-GPUs für Entwickler von Virtual-Reality-Software wie Crytek und auch für Endkunden. Anders als vor einigen Monaten angekündigt, beträgt die theoretische Rechenleistung 16 statt 12 Teraflops und damit nahezu das Doppelte einer Radeon R9 Fury X. Parallel hat AMD ein neues Programm vorgestellt, das Spiele-PC als 'Radeon VR-Ready Premium' kennzeichnet; bei Nvidia heißt das 'Geforce GTX VR Ready' und bei Oculus schlicht 'Oculus Ready'.

Anzeige
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)

Die Radeon Pro Duo schlägt vom Name her die Brücke zwischen dem Consumer-Brand Radeon und den für professionellen Anwendern gedachten FirePro genannten Grafikkarten. Technische Basis der wassergekühlten Radeon Pro Duo bilden offenbar zwei Fiji-GPUs im Vollausbau mit 4.096 Shader-Einheiten. Wie gehabt kommt eine AiO-Lösung mit einem 120- oder 140-mm-Lüfter zum Einsatz, zudem benötigt die Karte drei 8-Pin-Stecker. Um die 16 Teraflops zu erreichen, müssten beide Chips mit bis zu 977 MHz takten.

AMDs Roy Taylor hatte Ende Januar 2016 die damals noch namenlose Dual-Fiji-Grafikkarte mit 12 Teraflops angekündigt und im Telefonat vor dem Capsaicin-Webcast darauf Bezug genommen. Die finale Radeon Pro Duo liefert ein Drittel mehr Rohleistung, sie sei daher ein sogenannter VR Creator. Damit erstellen beispielsweise die Angel Valley Studios das neue Assassin's Creed VR.

  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Radeon Pro Duo in einem System der Radeon Technologies Group (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
  • Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)
Präsentation der Radeon Pro Duo (Bild: AMD)

AMD glaubt an Virtual Reality und passend dazu Direct3D 12. So wird unter anderem Crytek für VR First auf Plattformen mit Radeon Pro Duo setzen und Spiele mit der neuen Grafikschnittstelle entwickeln. Zudem gab AMD bekannt, der exklusive Partner von Entwickler Creative Assembly für das neue Total War Warhammer und dessen D3D12-Implementierung zu sein.

Der Preis der Radeon Pro Duo liegt bei 1.500 US-Dollar, die Karte soll Anfang des zweiten Quartals 2016 verfügbar sein - passend zum Rift und zum Vive.


eye home zur Startseite
leipsfur 15. Mär 2016

Iro·nie Substantiv 1. der Vorgang, dass jmd. auf indirekte Weise seinen...

Sebbi 15. Mär 2016

Warum sollte es das? Es ist doch noch nicht mal Mainstream. Ungeduldig, was? ;-) Das...

Moe479 15. Mär 2016

Hoffentlicht ist das nicht wie das HD Ready Logo gedacht ... nur ich fürchte es ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  4. cmxKonzepte GmbH & Co. KG, deutschlandweit (Home-Office)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Browser

    Vivaldi 1.8 erhält einen Komfortverlauf

  2. Logitech UE Wonderboom im Hands on

    Der Lautsprecher, der im Wasser schwimmt

  3. Vodafone

    Neue Red-Tarife erhalten ein Gigadepot

  4. EMIB

    Intel verbindet Multi-Chip-Module mit Silizium

  5. Updates

    Neue Beta-Runde für Apples vier Betriebssysteme

  6. Paketlieferdienst

    Hermes bestellt 1.500 Mercedes-Elektrolieferwagen

  7. Amazon Fresh Pickup

    Amazon startet Lebensmittelzustellung in den Kofferraum

  8. DVB-T2

    Bereits eine Millionen Freenet-Geräte verkauft

  9. Moore's Law

    Hyperscaling soll jedes Jahr neue Intel-CPUs sichern

  10. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  2. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos
  3. Autonomes Fahren Kalifornien will fahrerlose Autos zulassen

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Re: Familieneinkauf

    gaym0r | 09:06

  2. Re: Hab seit mehreren Jahren nichts mehr mit...

    Berner Rösti | 09:06

  3. Re: Kein macOS, keine Alternative. Und Leistung...

    NaruHina | 09:05

  4. Re: "Nein - wir lassen uns unser Leben nicht...

    emuuu | 09:03

  5. Re: RFID

    Berner Rösti | 09:02


  1. 09:08

  2. 09:01

  3. 08:38

  4. 08:31

  5. 08:00

  6. 07:43

  7. 07:27

  8. 20:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel