Abo
  • Services:

Grafikkarte: Beschnittene Radeon RX 560 im Handel

AMD hat die technischen Daten der Radeon RX 560 verändert: Statt mit 1.024 Rechenkernen dürfen Partner die Polaris-basierte Grafikkarte auch mit nur 896 Shadern verkaufen. Bisher sind diese Modelle als Radeon RX 560D angeboten worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Sapphire Radeon RX 560
Sapphire Radeon RX 560 (Bild: Computerbase)

Schon beim aktuellen Aldi-PC haben wir uns gewundert: Laut Datenblatt steckt im Medion Akoya P56000 eine Radeon RX 560. Wie aber unter anderem der Test bei Computerbase zeigt, weist die Grafikkarte nur 896 Shader-Rechenwerke auf. Ein Blick in die Spezifikationen bei AMD offenbart, dass dieses Modell eigentlich mit 1.024 ALUs ausgestattet sein sollte. Die 896-Kern-Version wurde bisher als Radeon RX 560D verkauft, vorrangig in China.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. BAUER Maschinen GmbH, Aresing

Zwischenzeitlich änderte AMD heimlich die technischen Daten der Radeon RX 560, diese kann nun 1.024 oder 896 Shader haben. Obendrein ist beim Modell mit weniger ALUs auch der Chiptakt geringer, Kunden erhalten also eine etwa 10 bis 15 Prozent langsamere Grafikkarte. Sapphire verkauft die Radeon RX 560 Pulse in zwei Versionen: Die mit der Seriennummer 11267-00 nutzt 1.024 Kerne bei bis zu 1,3 GHz und die mit der Seriennummer 11267-18 nur 896 Rechenwerke mit bis zu 1,226 GHz. Ärgerlich: In unserem Preisvergleich ist das 11267-18-Modell zwar als Radeon RX 560D aufgeführt, die einzelnen Shops aber nutzen mal RX 560 und mal RX 560D als Bezeichnung.

OEM-Karten im Retail sind nicht neu

Generell sollten Nutzer bei Mitteklasse-Grafikkarten genau hinschauen: Im Handel tauchen immer wieder eigentlich für OEM-Hersteller gedachte Karten auf, die weniger Recheneinheiten, einen reduzierten Takt oder ein engeres Speicherinterface aufweisen. Darunter fallen unter anderem die Geforce GTX 560 Ti, die Geforce GTX 660, die Geforce GTX 760 Ti und die Geforce GTX 960. Bei AMD gibt es etwa die Radeon RX 550: Diese wird mit 512 Rechenkernen bei 1.183 MHz und mit 640 Shader-Einheiten bei 1.287 MHz verkauft.

Nachtrag vom 6. Dezember 2017, 16:50 Uhr

AMD hat sich bei uns gemeldet und betont, dass gemeinsam mit den Partnern - AIBs wie Händlern - an einer Lösung gearbeitet wird, die unterschiedlichen Radeon RX 560 eindeutig zu kennzeichnen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Dwalinn 06. Dez 2017

Also ich finde das ziemlich dreist mMn sogar noch schlimmer als der reduziert angebundene...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /