Grafikkarte: AMDs Vega hat FL12_1 und Nvidias Fermi bekommen DX12-Treiber

Sieben Jahre nach ihrer Veröffentlichung erhalten Nvidias Fermi-Modelle eine DirectX-12-Unterstützung, wenngleich nur sehr eingeschränkt. Maxwell-Karten beherrschen mit neuen Treibern auch Resource Binding Tier 3 und AMD hat verraten, dass die Vega-Architektur das Feature Level 12_1 aufweist.

Artikel veröffentlicht am ,
Geforce GTX 480
Geforce GTX 480 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Bei AMD und Nvidia gibt es neue Informationen zur Unterstützung von Microsofts Grafikschnittstelle Direct3D 12. Während Nvidia mittels eines aktuellen Treibers bei mehreren Modellen zusätzliche Eigenschaften freischaltet, hat ein AMD-Mitarbeiter einen Ausblick auf die technischen Fähigkeiten der Vega-Grafikchips gegeben. Der Vega 10 steckt etwa in der Radeon Vega Founders Edition und in der kommenden Radeon RX Vega für Spieler.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst*in Anforderungsmanagement (w/m/d)
    Landeshauptstadt München, München (Home-Office möglich)
  2. Systemadministrator IT (m/w/d)
    AMS Marketing Service GmbH, München
Detailsuche

Der Geforce-Treiber 384.76 für Nvidia-Grafikkarten weist abseits von Fehlerbehebungen und Optimierungen zwei Neuerungen auf, die der Hersteller in den Release Notes (PDF) verschweigt: Einmal schaltet er bei Maxwell-(v2)-basierten Karten wie einer Geforce GTX 970 das sogenannte Resource Binding Tier 3 frei. Das ist eine optionale Funktion von Direct3D 12, die bisher als Tier 2 unterstützt wurde. Die höhere Stufe ermöglicht mehr Constant Buffer Views und Unordered Access Views für etwa aufwendigere Partikeleffekte.

DX12 für Fermi, FL12_1 für Vega

Als zweite Neuerung schaltet der Treiber die DirectX-12-Funktionalität auf Fermi-basierten Modellen frei, etwa der einst spöttisch als Thermi bezeichneten Geforce GTX 480. Die Grafikkarten wurden 2010 veröffentlicht, und im September 2014 kündigte Nvidia an, sie werden D3D12 unterstützen. Es folgte die Aussage, die Fermi-Pixelbeschleuniger würden später mit einem Treiber versorgt, was nun geschehen ist. Benchmarks wie der 3DMark Overhead Test laufen und der CPU-Score steigt auch. Da Fermi nur Feature Level 11_0 beherrscht, gibt es keine Hardware-Verbesserungen wie aufwendigere Schatten durch Conservative Rasterization unter Feature Level 12_1.

Die neue Radeon Vega Founders Edition hingegen unterstützt wie Nvidias aktuelle Pascal-Karten das Feature Level 12_1, wie von uns erwartet. Laut einem AMD-Mitarbeiter würde die Architektur die jeweils höchsten Tiers aufweisen, also unter anderem Conservative Rasterization Tier 3 und Rasterizer Ordered Views, was bisherige Radeon-GPUs nicht beherrschen. ROVs lassen sich beispielsweise für die Haar- oder Vegetationsdarstellung einsetzen. FL 12_1 bei Vega lässt sich per DirectX-Diagnoseprogramm unter Windows 10 auslesen, für die Tiers braucht es Software wie den DirectX Caps Viewer.

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.01.2023, virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.01.-03.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bisher wird Feature Level 12_1 in wenigen Spielen proprietär genutzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Shopper Panel
Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
Artikel
  1. Vodafone und Telekom: LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre
    Vodafone und Telekom
    LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre

    Laut Senatsverwaltung kam der Ausbau der Base-Transceiver-Station-Hotels nicht wie geplant voran. Nicht nur die Kunden von Vodafone und Telekom haben das Nachsehen.

  2. Northrop Grumman: B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt
    Northrop Grumman
    B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt

    Northrop Grumman hat mit dem B-21 Raider eine neuen Tarnkappenbomber vorgestellt. Dabei kamen agile Softwareentwicklung und digitales Engineering zum Einsatz.

  3. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /