Abo
  • Services:
Anzeige
Freesync auf einem HDMI-Bildschirm
Freesync auf einem HDMI-Bildschirm (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Grafikkarte: AMD arbeitet an Freesync für HDMI und Notebooks

Freesync auf einem HDMI-Bildschirm
Freesync auf einem HDMI-Bildschirm (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Künftig gibt es auch unterwegs kein Stottern mehr: AMD hat Freesync für Carrizo-basierte Notebooks angekündigt und bekanntgegeben, die Technik künftig auch für per HDMI verbundene Bildschirme anbieten zu wollen. Zudem gibt es bald bessere Displays.

Anzeige

Auf der Computex-Messe 2015 hat uns AMD ein Freesync-System gezeigt, dessen Bildschirm per HDMI statt per Displayport mit der Grafikkarte verbunden ist. Das High Definition Multimedia Interface ist der Standardanschluss für die meisten Notebooks und externe Monitore oder Fernseher, wohingegen Displayport nahezu ausschließlich im PC-Markt und bei teureren Geräten verwendet wird. Freesync verhindert eine stotternde Bildausgabe und unterbindet das Zerreißen des Bildes, Tearing genannt.

Der Prototyp besteht aus einer Radeon R9 290X und einem 1080p-Bildschirm mit HDMI-1.4a-Eingang. Um bei dieser Kombination Freesync zu aktivieren, hat AMD zusammen mit Realtek eine spezielle Firmware für den TCON entwickelt. Der Timing Controller ist Standard, wird aber über ein proprietäres Protokoll seitens AMDs Catalyst-Treiber angesprochen. Rein auf Freesync bezogen ändert sich an der Funktionsweise nichts, zumindest HDMI 1.4a ist aber auf 2.560 x 1.440 Pixel bei 60 Hz oder 1.920 x 1.080 Bildpunkte bei 120 Hz beschränkt.

Einer unserer Kritikpunkte zum Start von Freesync war, dass kein Hersteller Panels mit weniger als 40 Hz als minimale Frequenz einsetzt. Das soll sich bald ändern, denn Nixeus' NX-VUE24 bietet 30 bis 144 Hz bei 2.560 x 1.440 Pixeln, leider aber ein TN-Panel. Wann der Monitor erhältlich sein wird und zu welchem Preis, kündigte Nixeus bisher nicht an.

  • Der NX-VUE24 bietet 30 bis 144 Hz. (Bild: Nixeus)
  • Freesync für Notebooks (Bild: AMD)
Der NX-VUE24 bietet 30 bis 144 Hz. (Bild: Nixeus)

Dafür gab AMD bekannt, dass kommende Carrizo-Notebooks Freesync unterstützen sollen. Das verbessert das Spielgefühl und verlängert die Akkulaufzeit, da das Display nicht durchgehend mit voller Frequenz läuft.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 05. Jun 2015

Jetzt sagst nichts mehr. :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover
  2. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  4. Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. GTA V PS4/XBO für 27,00€ und Fast & Furious 1-7 Box Blu...
  2. (u. a. Wolverine 1&2, Iron Man 1-3 und Avengers)
  3. (u. a. Total War: WARHAMMER 24,99€ und Rome: Total War Collection 2,75€)

Folgen Sie uns
       


  1. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  2. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  3. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  4. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  5. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  6. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  7. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  8. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  9. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  10. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: Was muss noch alles passieren?

    144Neodym | 21:26

  2. Re: Was mich an DSLMs stört..

    vahandr | 21:16

  3. Re: alternative Demokratie

    plutoniumsulfat | 21:15

  4. Re: warum _genau_ gehen nicht mehere qualitäten?

    LinuxMcBook | 21:13

  5. Re: Ist die Telekom endlich mal aufgewacht?!

    Reddead | 21:09


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel