Abo
  • Services:

Grafikchip: AMDs neue Vega-Architektur nutzt HBM2

Polaris-basierte Grafikkarten sind noch nicht verfügbar, da gibt AMD einen Ausblick auf die Vega-Technik: Die neue Architektur unterstützt High Bandwidth Memory und soll die Effizienz steigern.

Artikel veröffentlicht am ,
Roadmap mit Polaris und Vega
Roadmap mit Polaris und Vega (Bild: AMD)

AMD hat auf der Games Developer Conference 2016 in San Francisco eine Roadmap mit kommenden Grafikchip-Architekturen präsentiert. Der Fokus lag nicht auf der Geschwindigkeit, sondern der Energieeffizienz. Verglichen mit der aktuellen und jüngsten GCN-Iteration (Graphics Core Next) im 28-nm-Verfahren, etwa der Fury X, soll die Leistung pro Watt um den Faktor 2,5 und mehr steigen. Der erste Schritt ist die Polaris-Architektur, gefolgt von Vega.

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp Elevator AG, Essen
  2. Bertrandt Services GmbH, Bielefeld

Polaris 11, der kleinere Chip, und Polaris 10, das größere Modell, werden nach aktuellem Stand bei Samsung im 14LPP-Verfahren gefertigt. Der FinFET-Prozess und die GCN-v4-Architektur sollen die Effizienz drastisch steigern. Beide Polaris-GPUs erscheinen der Roadmap zufolge 2016 und 2017 folgt dann Vega. Diese Architektur dürfte eine optimierte Polaris-Technik darstellen, vor allem aber nennt AMD hier explizit die Unterstützung von HBM2.

  • Roadmap mit Polaris, Vega und Navi (Bild: AMD)
Roadmap mit Polaris, Vega und Navi (Bild: AMD)

So nennen das Jedec-Gremium, aber auch Samsung und SK Hynix die nächste Ausbaustufe von High Bandwidth Memory. Die koreanischen Hersteller fertigen den neuen Stapelspeicher, der vorerst in Stacks mit bis zu 4 GByte und 1 GHz verfügbar ist. Es ist anzunehmen, dass Vega für eine GPU verwendet wird, die 16 GByte HBM2 zur Seite gestellt bekommt und gegen Nvidias Top-Chip mit Pascal-Architektur antritt. Durch HBM2 will AMD die Effizienz von Vega erhöhen: Der Stapelspeicher bietet Vorteile bei der Leistung pro Watt. Geplant sind analog zu Polaris zwei Vega-GPU-Versionen, nämlich Vega 11 und Vega 10.

Nach der Vega-Architektur plant eine Technik namens Navi mit neuer Speichertechnik. Bei allen drei von AMD verwendeten Codenamen handelt es sich um die englischen Bezeichnungen von Sternen - genauer Polaris (Polarstern), Vega (Wega) und Navi (eigentlich Gamma Cassiopeiae).



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

Dwalinn 15. Mär 2016

Ich hatte bisher nur nVidia GPUs und habe bei ATI/AMD lieber einen Bogen gemacht. Aber...

Anonymer Nutzer 15. Mär 2016

Bei Nvidia höchstens Tape Out. Erstmal rollen die ihre GTX 1080 mit GDDR5 aus.

DY 15. Mär 2016

Das Produkt wird für sich sprechen. AMD hat alles richtig gemacht. Passend zum 14nm...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /