Abo
  • Services:
Anzeige
Wird OpenGL von Mantle und DirectX 12 abgehängt?
Wird OpenGL von Mantle und DirectX 12 abgehängt? (Bild: OpenGL)

Grafik-API: Valve-Entwickler fordert Neustart für OpenGL

Wird OpenGL von Mantle und DirectX 12 abgehängt?
Wird OpenGL von Mantle und DirectX 12 abgehängt? (Bild: OpenGL)

Mantle und das angekündigte DirectX 12 werden bald wesentlich besser sein als OpenGL. Deshalb müsse OpenGL dringend erneuert werden, fordert Valve-Entwickler Rich Geldreich.

"OpenGL braucht einen Neustart, da meiner Meinung nach Mantle und D3D12 es bald fertigmachen werden", schreibt Valve-Entwickler Rich Geldreich in seinem Blog. Sowohl Mantle als auch das für Ende 2015 angekündigte DirectX 12 erlauben, anders als OpenGL, eine sehr hardwarenahe Programmierung. Geldreichs Kritik geht aber weit darüber hinaus.

Anzeige

OpenGL zu kompliziert

Die API selbst sei viel zu kompliziert, Unnötiges solle entfernt werden, so Geldreich. Er vermutet, dass Spielentwickler die einfachsten Lösungen suchen und so ihren Render-Code auf Mantle und D3D12 portieren werden. Anders als bei OpenGL müssen sie dort ihren Render-Code nämlich nicht komplett neu schreiben. Nur wenn OpenGL modernisiert und vereinfacht werde, werde es sich gegen Mantle und D3D12 behaupten können.

Zudem sei das Erzeugen eines GL-Contextes "haarsträubend und atemberaubend schwierig und unglaublich fehleranfällig". Oft sei es einfacher, Bibliotheken wie SDL oder GLFW zu verwenden, statt die Plattform-APIs wie etwa GLX oder WGL.

Darüber hinaus erschweren diverse Mängel an den glGet()-Funktionen das Schreiben eines Debuggers. So würden von den Hunderten verschiedenen Werten für die Funktionen einige nur von einzelnen Treibern unterstützt. Insbesondere der Umgang mit Fehlern müsse komplett überarbeitet werden, so Geldreich.

Uneinheitliche Spezifikationen

Durch die Verwendung der OpenGL-Erweiterung Direct State Access (DSA) könne außerdem der durch bestimmte Funktionen erzeugte Mehraufwand einer Anwendung erheblich reduziert werden. Das geschehe etwa bei der Source-Engine von Valve. Noch ist DSA aber nicht standardisiert und wird deshalb nicht überall unterstützt.

Vor allem Anfängern werde die Arbeit mit OpenGL durch eine teils schlechte und lückenhafte Dokumentation, eine fehlende Beschreibung in der Spezifikation sowie eine uneinheitliche Versionierung erschwert.

Die aktuelle Version OpenGL 4.4 wurde im Sommer 2013 veröffentlicht. Wann eine neue Version der API erscheint, ist derzeit nicht absehbar. Nvidia hat bereits angekündigt, OpenGL stark beschleunigen zu wollen.


eye home zur Startseite
xmaniac 14. Mai 2014

Stellt sich nur die Frage ob Mantle praktisch 1:1 die DX12 erweiterungen vorweg genommen...

nille02 13. Mai 2014

Nenne doch mal Patente von MS die in D3D sind. Wine hat jetzt schon für jede Plattform...

/mecki78 13. Mai 2014

Nein, ist es nicht, da zum einen OpenGL auch im Fenster möglich ist und Window Manager...

schnauder84 13. Mai 2014

Gute Idee.

nille02 13. Mai 2014

Wenn es nur so wäre. ARM sind einige Fehler der Mali OpenGL ES Implementierung bekannt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CodeWrights GmbH, Karlsruhe
  2. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  3. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen
  4. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-72%) 5,55€
  3. für 4,99€ statt 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    gehtjanx | 04:56

  2. Re: Hatte Hillary nicht mehr Stimmen bekommen?

    SJ | 04:42

  3. Re: Sind die dann genau so überteuert und...

    bombinho | 04:35

  4. Re: Redundanz

    bombinho | 04:17

  5. Re: Wie immer war alles nur ein "Versehen"

    Sarkastius | 04:12


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel