Abo
  • Services:
Anzeige
Wird OpenGL von Mantle und DirectX 12 abgehängt?
Wird OpenGL von Mantle und DirectX 12 abgehängt? (Bild: OpenGL)

Grafik-API: Valve-Entwickler fordert Neustart für OpenGL

Mantle und das angekündigte DirectX 12 werden bald wesentlich besser sein als OpenGL. Deshalb müsse OpenGL dringend erneuert werden, fordert Valve-Entwickler Rich Geldreich.

Anzeige

"OpenGL braucht einen Neustart, da meiner Meinung nach Mantle und D3D12 es bald fertigmachen werden", schreibt Valve-Entwickler Rich Geldreich in seinem Blog. Sowohl Mantle als auch das für Ende 2015 angekündigte DirectX 12 erlauben, anders als OpenGL, eine sehr hardwarenahe Programmierung. Geldreichs Kritik geht aber weit darüber hinaus.

OpenGL zu kompliziert

Die API selbst sei viel zu kompliziert, Unnötiges solle entfernt werden, so Geldreich. Er vermutet, dass Spielentwickler die einfachsten Lösungen suchen und so ihren Render-Code auf Mantle und D3D12 portieren werden. Anders als bei OpenGL müssen sie dort ihren Render-Code nämlich nicht komplett neu schreiben. Nur wenn OpenGL modernisiert und vereinfacht werde, werde es sich gegen Mantle und D3D12 behaupten können.

Zudem sei das Erzeugen eines GL-Contextes "haarsträubend und atemberaubend schwierig und unglaublich fehleranfällig". Oft sei es einfacher, Bibliotheken wie SDL oder GLFW zu verwenden, statt die Plattform-APIs wie etwa GLX oder WGL.

Darüber hinaus erschweren diverse Mängel an den glGet()-Funktionen das Schreiben eines Debuggers. So würden von den Hunderten verschiedenen Werten für die Funktionen einige nur von einzelnen Treibern unterstützt. Insbesondere der Umgang mit Fehlern müsse komplett überarbeitet werden, so Geldreich.

Uneinheitliche Spezifikationen

Durch die Verwendung der OpenGL-Erweiterung Direct State Access (DSA) könne außerdem der durch bestimmte Funktionen erzeugte Mehraufwand einer Anwendung erheblich reduziert werden. Das geschehe etwa bei der Source-Engine von Valve. Noch ist DSA aber nicht standardisiert und wird deshalb nicht überall unterstützt.

Vor allem Anfängern werde die Arbeit mit OpenGL durch eine teils schlechte und lückenhafte Dokumentation, eine fehlende Beschreibung in der Spezifikation sowie eine uneinheitliche Versionierung erschwert.

Die aktuelle Version OpenGL 4.4 wurde im Sommer 2013 veröffentlicht. Wann eine neue Version der API erscheint, ist derzeit nicht absehbar. Nvidia hat bereits angekündigt, OpenGL stark beschleunigen zu wollen.


eye home zur Startseite
xmaniac 14. Mai 2014

Stellt sich nur die Frage ob Mantle praktisch 1:1 die DX12 erweiterungen vorweg genommen...

nille02 13. Mai 2014

Nenne doch mal Patente von MS die in D3D sind. Wine hat jetzt schon für jede Plattform...

/mecki78 13. Mai 2014

Nein, ist es nicht, da zum einen OpenGL auch im Fenster möglich ist und Window Manager...

schnauder84 13. Mai 2014

Gute Idee.

nille02 13. Mai 2014

Wenn es nur so wäre. ARM sind einige Fehler der Mali OpenGL ES Implementierung bekannt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SOUTH group, Mülheim an der Ruhr
  2. Suzuki Deutschland GmbH, Bensheim
  3. Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern
  4. TUI Cruises GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (50% Rabatt!)
  2. 219,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Gear VR 66,00€, Gear S3 277,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  2. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  3. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  4. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  5. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  6. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  7. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  8. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  9. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1

  10. Displayweek 2017

    Die Display-Welt wird rund und durchsichtig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Jetzt kann ich endlich mein Datenvolumen in...

    slead | 17:28

  2. Re: Störende Kabel?

    HubertHans | 17:26

  3. Re: Gibt es noch Menschen die Analog schauen

    hansjoerg | 17:22

  4. Re: FF Remakes für Switch

    kayozz | 17:20

  5. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    ArcherV | 17:16


  1. 17:37

  2. 16:55

  3. 16:46

  4. 16:06

  5. 16:00

  6. 14:21

  7. 13:56

  8. 12:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel