• IT-Karriere:
  • Services:

Gradius und Castlevania: Konami kündigt Klassikersammlungen an

Konami plant, für sein 50. Jubiläum drei Klassikerpakete aus frühen Arcade- und Videospielzeiten zu veröffentlichen. Geplant sind die Pakete für Switch, Steam, Playstation 4 und Xbox One.

Artikel veröffentlicht am ,
Gradius kommt in einer Sammlung wieder.
Gradius kommt in einer Sammlung wieder. (Bild: Konami)

Konami wird mehrere Klassiker seiner Spielefrühzeit neu veröffentlichen. Angekündigt wurden insgesamt drei Pakete, die passend zum 50. Jubiläum der japanischen Spieleschmiede erscheinen. Den Anfang macht eine Kollektion aus den 1980er Jahren, einer Zeit, als sich die grafisch richtig aufwendigen Spiele normalerweise in einer Spielhalle befanden. Insgesamt acht Titel werden in der Anniversary Collection Arcade Classics zu finden sein.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. thyssenkrupp AG, Oberhausen

Der wohl bekannteste dürfte Nemesis alias Gradius sein. Auch der Nachfolger Vulcan Venture ist dabei. Wer diese Spiele gespielt hat, dem dürfte auch Salamander ein Begriff sein. Den Anfang machte damals für Konami aber das Spiel Scramble aus dem Jahr 1981. Typhoon, Thunder Cross und Twin Bee fallen ebenfalls in das Shoot-'em-up-Genre. Nur ein Titel ist anders: Haunted Castle ist die Arcade-Version von Castlevania.

Eine Castlevania-Serie plant Konami ebenfalls. Allerdings hat das Unternehmen noch nicht alle Titel angekündigt. Sicher sind derzeit die NES-Titel Castlevania I und III sowie ein anderer Teil, der auf dem Game Boy erschien. Es ist der einzige Schwarz-Weiß-Titel. Jüngere Spieler dürften sich auf Castlevania IV freuen, das auf dem Super Nintendo (Super Famicom/Super NES) erschien.

Die letzte Serie befasst sich mit den Contra-Spielen, hierzulande sind sie als Probotector-Spiele bekannt. Geplant sind Contra (NES), Super C (NES) und Contra III (Super Nintendo). Die Arcade-Version Super Contra wird ebenfalls Teil des Pakets sein. Die Namensgebung ist bei dieser Serie etwas verwirrend, denn Super Probotector (Contra III) war die Super-Nintendo-Version und der Nachfolger der NES-Probotector-Spiele.

Für Sammler enttäuschend dürfte sein, dass Konami die Spiele nur als digitale Downloadpakete veröffentlichen wird. Es wird auch das "Bonusbuch" nur elektronisch geben. Für die Arcade Classics steht schon fest, dass es die Originalmusik wie auch Behind-the-Scenes-Interviews geben wird. Artworks werden auch Teil dieses Buches werden.

Die Spiele dürften allesamt äußerst schwer sein. Die hohen Schwierigkeitsgrade in den 1980er und frühen 1990er Jahren sind eine große Herausforderung. Besonders schwierig dürften die Spielhallenvarianten sein, denn das gehört zum Geschäftsmodell. Je mehr Leben der Spieler verliert, desto mehr Münzen wirft er in den Automaten.

Die erste Kollektion soll Mitte April 2019 erscheinen. Der Preis wurde mit 20 US-Dollar angesetzt. Die beiden anderen Kollektionen sind für den Frühsommer zum selben Preis geplant. Erscheinen werden die Sammlungen in Valves Steam-Store, auf der Nintendo Switch, auf Sonys Playstation sowie auf der Xbox One von Microsoft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 9,49€

Der schwarze... 21. Mär 2019

Castlevania 4 war im Vergleich zu 1-3 eigentlich relativ leicht, allerdings sehr...

ase (Golem.de) 21. Mär 2019

Hallo, hmm, das ist alles so lange her. Ja stimmt. Ich ändere das mal ab. Danke für den...

Der schwarze... 20. Mär 2019

Contra mit ein bis zwei so Freizeit-Rambos fand ich eh etwas lahm, insofern gerade gut...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /