GR Supra: Toyotas Sportwagen aus Lego fährt auch

Aus fast 480.000 Legosteinen besteht das originalgroße Fahrzeug. Der Toyota GR Supra aus Lego ist aber nicht das erste Auto dieser Art.

Artikel veröffentlicht am ,
Der GR Supra aus Lego fährt auch.
Der GR Supra aus Lego fährt auch. (Bild: Toyota)

Speziell als Ausstellungsstück für das Legoland in Japan hat ein Team im Auftrag von Toyota den Sportwagen GR Supra als Legomodell nachgebaut. 477.303 Klemmbausteine wurden für den Bau der Karosserie verwendet. Andere Teile wurden direkt vom Vorbildfahrzeug übernommen: Mit eigenen Rädern, einem Motor, Lenkrad und Fahrwerk kann der Lego-Supra auch fahren - allerdings nur mit etwa 27 Kilometern pro Stunde. Dazu wird ein Elektromotor verwendet. Das Originalfahrzeug wird mit Verbrennungsmotor angetrieben.

Stellenmarkt
  1. Product Configuration Manager (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  2. IT-Experten (m/w/d) für die Abteilung Sicherheitsberatung
    Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Nürnberg
Detailsuche

Das Designerteam stammt aus Tschechien. 21 Modellbauer und zwei Mechaniker haben daran gebaut - allerdings nicht zugleich. Das Team arbeitete in drei Schichten rund um die Uhr. Nach 225 Tagen war das Modell fertiggestellt. Der Designprozess ist in dieser Zeit mit inkludiert. Dabei sind externe Lichter, Anzeigen und die aus Lego gesteckten Türen allesamt funktionsfähig.

Viele Elemente aus Lego gefertigt

Im Innenraum des Legomodells sind die meisten Teile ebenfalls aus Steinen gefertigt. Dazu zählen das Armaturenbrett, Designelemente, der Beifahrersitz, und der Schalthebel. Damit das Fahrzeug auf dem Gelände des Legoland Japan fahren kann, wurden allerdings der Fahrersitz, das Lenkrad, Gaspedal und Bremse vom echten GR Supra übernommen.

Aktionen wie diese sind nicht neu: Andere Hersteller verwenden fahrende und originalgroße Autos aus Lego ebenfalls, um ihre neuen Produkte zu vermarkten. Ein Beispiel ist der Bugatti Chiron, den es als fahrendes Legomodell und als separates Legoset für die Vitrine gibt. Auch McLaren, Porsche, Ferrari und Ford haben jeweils ihre eigenen fahrenden Legoautos in Auftrag gegeben.

  • Toyota GR Supra aus Lego (Bild. Toyota)
  • Toyota GR Supra aus Lego (Bild. Toyota)
  • Toyota GR Supra aus Lego (Bild. Toyota)
  • Toyota GR Supra aus Lego (Bild. Toyota)
  • Toyota GR Supra aus Lego (Bild. Toyota)
Toyota GR Supra aus Lego (Bild. Toyota)
LEGO 10698 Classic Große kreative Bausteine-Box, Aufbewahrungsbox, Bunte Bausteine für LEGO Baumeister, Bauset
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Im Falle des GR Supra legt Toyota einen Sportwagen mit Verbrennungsmotor neu auf, der seit 1978 vom japanischen Konzern gebaut wird. Es handelt sich seit jeher um einen Mittelklassesportwagen. Der neue GR Supra startet bei etwa 49.300 Euro.

Zum Preis des Legomodells äußerte sich Toyota nicht. Angenommen, es würde mit kommerziell erhältlichen Steinen aus dem Set "Große-Bausteine-Box" (10698) mit jeweils 790 Standardbausteinen zusammengebaut werden, dann müssten mindestens 605 dieser Boxen gekauft werden. Das entspräche einem Endkundenpreis von 27.188 Euro für das Baumaterial. Der wirkliche Preis dafür kann stark abweichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sharra 27. Aug 2021 / Themenstart

Nein, das nennt man sammeln. Was im Übrigen die meisten Erwachsenen damit tun. Wenn sie...

Doener 27. Aug 2021 / Themenstart

Ich Frage moch ob da irgendwelche spannenden Effekte auftreten wie z.b. bei Haifisch Haut...

Sharra 26. Aug 2021 / Themenstart

Die billigen wären ja LEGO. Also wenn man es auf die Qualität bezieht und nicht auf den...

ovbspawn 26. Aug 2021 / Themenstart

Doch oder genauer eine Supra MK5. Aber ja der Motor ist eher ein BMW.

Xanathalu 26. Aug 2021 / Themenstart

Ja da bekommt Steinschlag eine leicht andere Bedeutung :D

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Security
Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
Artikel
  1. Apple: iPhone 13 Pro passt nicht perfekt auf das Magsafe Duo
    Apple
    iPhone 13 Pro passt nicht perfekt auf das Magsafe Duo

    Wegen der neuen Kamera verträgt sich das iPhone 13 Pro nicht einwandfrei mit dem 150-Euro-Ladegerät von Apple. Andere Modelle hingegen schon.

  2. Liberty Global: Unitymedia-Mutterkonzern kehrt nach Deutschland zurück
    Liberty Global
    Unitymedia-Mutterkonzern kehrt nach Deutschland zurück

    Einige Jahre nach dem Verkauf von Unitymedia an Vodafone wird Liberty Global hierzulande wieder aktiv. Doch Liberty Global ist als Investor sehr umstritten.

  3. Bitkom: Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen
    Bitkom
    Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen

    Die EU-Kommission will einheitliche Ladebuchsen an Elektrogeräten wie Handys und Tablets. Der Bitkom fürchtet mehr Elektroschrott.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen (u. a. Legion 15,6" Ryzen 7 & RTX 3060 1.149€) • Alternate-Deals (u. a. Emtec 120GB SSD 16,29€) • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 Release heute ab 799€ • Sega Discovery Sale bei Gamesplanet (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /