Abo
  • IT-Karriere:

GPU-Z: Software erkennt Fake-Grafikkarten

Die neue Version von GPU-Z informiert Nutzer darüber, ob die verbaute Grafikkarte ein gefälschtes Modell ist. Das ist wichtig, denn Fakes mit uralter GPU werden als aktuelle Mittelklasse-Pixelbeschleuniger angeboten. Zudem kann nun die Firmware von Turing-Karten ausgelesen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die gefälschten Karten nutzen den Chip einer Geforce GTX 550 Ti.
Die gefälschten Karten nutzen den Chip einer Geforce GTX 550 Ti. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Techpowerup hat GPU-Z in der Version v2.12.0 veröffentlicht und dem nützlichen Grafikkarten-Tool sinnvolle Neuerungen spendiert. Die aufälligste neue Funktion ist das Erkennen von Fake-Modellen, wie sie von chinesischen Händlern bei Amazon, Ebay oder Wish angeboten werden. GPU-Z gleicht den Grafikchip mit der Bezeichnung ab, was ausreicht, um eine Fälschung auffliegen zu lassen. Bei neueren GPUs hat Nvidia eine Sicherung eingebaut.

Stellenmarkt
  1. WEISS automotive GmbH, Raum Offenburg
  2. PSYCHIATRISCHE KLINIK UELZEN gemeinnützige GmbH, Uelzen

Hintergrund ist, wie die c't berichtet, eine Schwemme von Fake-Karten: Die als Geforce GTX 1060 angebotenen Modelle kosten grob zwischen 50 und 80 Euro, alleine hier müsste bei Neupreisen ab rund 220 Euro eigentlich schon klar sein, dass da etwas nicht stimmt. Beim Auspacken macht der VGA-Port stutzig und beim Versuch der Inbetriebnahme die regulär nicht funktionierenden Geforce-Treiber. Per manueller Installation über den Geräte-Manager klappt es aber, denn die verbaute GPU ist eine uralte GF106/GF116 und die Platine die einer Geforce GTS 450 von Herbst 2010 - die kostete damals neu 130 Euro.

Auf die Fermi-Generation folgte Kepler, bei solchen GPUs ist es nicht mehr möglich, die vom Hersteller einprogrammierte Bezeichnung der Grafikkarte nachträglich per Firmware-Flash zu verändern. Apropos: Das neue GPU-Z unterstützt nun das Auslesen des Grafikkarten-BIOS bei den aktuellen Turing-Modellen wie der Geforce RTX 2080 Ti (Test), was für Änderungen wie dem Power-Limit interessant ist. Zudem klappt nun Monitoring von Lüftern besser und die Datentransfer-Rate des GDDR6-Videospeichers wird korrekt dargestellt. Bisher wurde ein Viertel angegeben, da der Takt anders ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 73,90€ + Versand
  4. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung

quineloe 16. Okt 2018

Der Staat darf sich aus sehr naheliegenden Gründen hier nicht mit Privatpersonen vergleichen.

thecrew 16. Okt 2018

Das wird keiner bestreiten, deswegen gibt es ja erst überhaupt solche Händler.

thecrew 15. Okt 2018

Ebay macht da garnix solange sich nicht eine Firma per Rechtsanwalt bei denen meldet...


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    •  /