Abo
  • Services:

GPON-Netz: Tele Columbus startet erstes Gigabit-Netz

Tele Columbus hält sein Versprechen und startet 1 GBit/s im Download für alle in einem ersten Ort in Bayern. Das Netz ist Eigentum der Gemeinde Markt Indersdorf, die sich selbst Bayerns schnellste Internetgemeinde nennt.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo des Projekts
Logo des Projekts (Bild: Gemeinde Markt Indersdorf)

Die Tele Columbus Gruppe beginnt in einer Gemeinde, sehr hohe Datenraten anzubieten. Das gab der TV-Kabelnetzbetreiber am 31. Januar 2017 bekannt. Angeboten wird die Datenrate in der Gemeinde Markt Indersdorf, nordwestlich von München. Im Download werden 1 GBit/s geboten, im Upload 100 MBit/s. Der Tarif kostet jedoch 200 Euro.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Hamburg (Home-Office möglich)
  2. DRACHOLIN GmbH, Metzingen

Das neue Netz wird durch Kabel & Medien Service (KMS), ein Unternehmen der Tele Columbus Gruppe, betrieben und ist im Eigentum der Gemeinde Markt Indersdorf. KMS ist eine Pepcom-Tochtergesellschaft, die Teil der Tele Columbus Gruppe ist. Der Ort Markt Indersdorf nennt sich selbst Bayerns schnellste Internetgemeinde.

Topologie ist Fiber To The Building

Das kommunale Netz erreicht nach den Angaben mit seiner Gesamtlänge von 108 Kilometern Gewerbebetriebe sowie rund 3.500 Haushalte in den 59 Ortsteilen der rund 10.000 Einwohner zählenden Gemeinde.

Die Signal- und Faseraufteilung erfolgt im GPON-Standard. Bei dieser Technik werden Downstream und Upstream auf einer Faser gleichzeitig mit zwei separaten Wellenlängen übertragen. Die Topologie sei Fiber To The Building (FTTB) und auch Fiber To The Home (FTTH). Das Netz ist über eine Dark Fiber direkt an das KMS Headend in Unterföhring angebunden. In Unterföhring steht dann der aktive Hauptverteiler (PoP), von dem aus die Dienste in die einzelnen Haushalte verteilt werden.

Vodafone will in seinem TV-Kabelnetz in Bayern zuerst großflächig eine Datenübertragungsrate von 1 GBit/s anbieten. Im Jahr 2019 sollen bis zu 70 Prozent aller Einwohner in Bayern die hohe Datenrate nutzen können. Vodafone Kabel Deutschland ist der größte Kabelnetzbetreiber.

Der zweitgrößte Anbieter, Unitymedia, wird den Netzwerkstandard Docsis 3.1 einführen und nach erfolgreichen Tests auch bald sehr hohe Datenraten anbieten. Einen ersten großen Feldtest mit Kundenbeteiligung plant der Netzbetreiber für 2017, im Anschluss soll die erste Giga-City Deutschlands ans Netz gebracht, das heißt, ein GBit-Angebot für die dort ansässigen Kabelkunden verfügbar gemacht werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 294,00€ lieferbar
  2. ab 304,90€ lieferbar
  3. (u. a. Dark Souls 3 11,99€, Little Nightmares 5,50€)
  4. 999,00€

Dwalinn 01. Feb 2017

Vielen dank, ich dachte schon @Suven hatte sich im Thread geirrt.

Ovaron 31. Jan 2017

Möglich, aber wenig wahrscheinlich. Die Telkos haben hier wohl eine Wette laufen...

Yeeeeeeeeha 31. Jan 2017

Nein, bekommt man nicht. Üblicherweise ist nur einer der größeren Kabelanbieter an einem...

postb1 31. Jan 2017

Wenn eine Gemeinde sowas durchzieht, und Markt Indersdorf wird auch keine Millionen-EW...

postb1 31. Jan 2017

...hat dann hinter dem Hausanschluss nicht mehr der Provider zu verantworten. Das liegt...


Folgen Sie uns
       


Anthem angespielt

In unserer Vorschau zu Anthem beleuchten wir vor allem, was es abseits vom Ballern in Biowares Shooter zu tun gibt.

Anthem angespielt Video aufrufen
Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /