Nicht alles, was geht, geht auch gut

Hinzu kommt die bereits erwähnte ungünstige parallele Anordnung der Aktionstasten neben dem rechten Analogstick. In Tomb Raider Underworld kämpft der Spieler beispielsweise oft nicht nur gegen Schurken und die lokale Fauna, sondern es macht ihm auch die Kamerasteuerung das Leben schwer. Das ist mit dem GPD Win noch frustrierender als mit einem Xbox-Controller.

Stellenmarkt
  1. Fachspezialist Informationssicherheit (w/m/d)
    Frankfurter Sparkasse, Frankfurt am Main
  2. Inhouse Consultant Reporting (w/m/d)
    Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels
Detailsuche

Trotzdem gibt es aktuell keine bessere Möglichkeit, die großen PC-Titel der vergangenen Jahre unterwegs zu genießen. Wir hatten Spaß mit Fallout 3, Shadowrun Returns, Mass Effect und sogar Rocket League. Letzteres erschien erst 2015 und ist dank simpler Steuerung tatsächlich wie geschaffen für ein paar Runden unterwegs. Um im Multiplayer Tore mit dem Matchbox-Auto zu schießen, ist jedoch eine Mobilfunkverbindung nötig. Der GPD Win hat zwar keinen SIM-Slot, aber dank WLAN-Hotspot auf dem Smartphone ist das kein Problem. Die Konnektivität ist mit Dualband-WLAN und Bluetooth 4.1 gut, vor allem für das Streamen von Spielen über Steam ist das 5-GHz-WLAN sehr sinnvoll.

An die Arbeit!

Zu Hause oder im Büro verwandelt sich das Handheld in einen vollwertigen PC. Wenn man es an TV oder Monitor angeschlossen und mit Tastatur und Maus versehen hat, ist ernsthaftes Arbeiten möglich. Dabei reicht die Leistung sogar für ruckelfreien Videoschnitt in Full-HD. In unserem Test benötigte Premiere Pro CC rund zwei Minuten Render-Zeit für eine Minute mit h.264 codiertem Rohmaterial in mittlerer variabler Bitrate mit einem Durchgang. Spielen sollte man auf TV oder Monitor aber besser weiterhin in der nativen Auflösung des Touchscreens, denn Full-HD packt die GPU in den wenigsten Fällen.

Linux sollte auf dem Gerät lauffähig sein, erste Videos von Steam unter Xubuntu zeigen aber, dass viele Treiber nicht funktionieren. Zumindest WLAN, Controller, Tastatur und Touchscreen sind aber nutzbar. Wir rechnen damit, dass die Community in den kommenden Monaten viele der jetzt existierenden Probleme lösen kann. Andererseits soll im kommenden Jahr mit der Linux-Konsole Pyra ein Handheld auf den Markt kommen, das mit einem nativen System speziell Linux-Nutzer ansprechen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ein guter Bildschirm und eine manuelle LüftersteuerungManuelle Konfiguration ist Pflicht 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


franzel 12. Jul 2017

Die Preise sind ja etwas nach unten gegangen und es gibt ja auch die neuere Variante Rev...

michael.knighter 19. Jan 2017

Ok. Das wusste ich nicht. Macht natürlich Sinn.... Broforce auf dem GPD. Das wäre echt...

Serenity 19. Jan 2017

Du weißt, dass das nur ein paar nutzlose Schemas sind, mitder man (fast) nichts anfangen...

Spiritogre 11. Jan 2017

Haha, absolute Realitätsverweigerung mal wieder. Jeder Test, auch hier bei Golem, zeigt...

Spiritogre 03. Jan 2017

Bitte nicht immer diese Vorurteile, bloß weil du dich nicht auskennst. Klar ist Android...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /