Abo
  • Services:

Nicht alles, was geht, geht auch gut

Hinzu kommt die bereits erwähnte ungünstige parallele Anordnung der Aktionstasten neben dem rechten Analogstick. In Tomb Raider Underworld kämpft der Spieler beispielsweise oft nicht nur gegen Schurken und die lokale Fauna, sondern es macht ihm auch die Kamerasteuerung das Leben schwer. Das ist mit dem GPD Win noch frustrierender als mit einem Xbox-Controller.

Stellenmarkt
  1. T3.it GmbH, Wiesbaden
  2. vwd GmbH, Schweinfurt

Trotzdem gibt es aktuell keine bessere Möglichkeit, die großen PC-Titel der vergangenen Jahre unterwegs zu genießen. Wir hatten Spaß mit Fallout 3, Shadowrun Returns, Mass Effect und sogar Rocket League. Letzteres erschien erst 2015 und ist dank simpler Steuerung tatsächlich wie geschaffen für ein paar Runden unterwegs. Um im Multiplayer Tore mit dem Matchbox-Auto zu schießen, ist jedoch eine Mobilfunkverbindung nötig. Der GPD Win hat zwar keinen SIM-Slot, aber dank WLAN-Hotspot auf dem Smartphone ist das kein Problem. Die Konnektivität ist mit Dualband-WLAN und Bluetooth 4.1 gut, vor allem für das Streamen von Spielen über Steam ist das 5-GHz-WLAN sehr sinnvoll.

An die Arbeit!

Zu Hause oder im Büro verwandelt sich das Handheld in einen vollwertigen PC. Wenn man es an TV oder Monitor angeschlossen und mit Tastatur und Maus versehen hat, ist ernsthaftes Arbeiten möglich. Dabei reicht die Leistung sogar für ruckelfreien Videoschnitt in Full-HD. In unserem Test benötigte Premiere Pro CC rund zwei Minuten Render-Zeit für eine Minute mit h.264 codiertem Rohmaterial in mittlerer variabler Bitrate mit einem Durchgang. Spielen sollte man auf TV oder Monitor aber besser weiterhin in der nativen Auflösung des Touchscreens, denn Full-HD packt die GPU in den wenigsten Fällen.

Linux sollte auf dem Gerät lauffähig sein, erste Videos von Steam unter Xubuntu zeigen aber, dass viele Treiber nicht funktionieren. Zumindest WLAN, Controller, Tastatur und Touchscreen sind aber nutzbar. Wir rechnen damit, dass die Community in den kommenden Monaten viele der jetzt existierenden Probleme lösen kann. Andererseits soll im kommenden Jahr mit der Linux-Konsole Pyra ein Handheld auf den Markt kommen, das mit einem nativen System speziell Linux-Nutzer ansprechen soll.

 Ein guter Bildschirm und eine manuelle LüftersteuerungManuelle Konfiguration ist Pflicht 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107,16€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. bei Alternate.de

franzel 12. Jul 2017

Die Preise sind ja etwas nach unten gegangen und es gibt ja auch die neuere Variante Rev...

michael.knighter 19. Jan 2017

Ok. Das wusste ich nicht. Macht natürlich Sinn.... Broforce auf dem GPD. Das wäre echt...

Serenity 19. Jan 2017

Du weißt, dass das nur ein paar nutzlose Schemas sind, mitder man (fast) nichts anfangen...

Spiritogre 11. Jan 2017

Haha, absolute Realitätsverweigerung mal wieder. Jeder Test, auch hier bei Golem, zeigt...

Spiritogre 03. Jan 2017

Bitte nicht immer diese Vorurteile, bloß weil du dich nicht auskennst. Klar ist Android...


Folgen Sie uns
       


Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview

Golem.de-Security-Redakteur Hauke Gierow klärt über den Hackerangriff auf die Bundesregierung auf.

Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

    •  /