Verfügbarkeit und Fazit

Die Gopro Hero 5 Plus ist ab 400 Euro erhältlich, die Yi ist ab 280 Euro in Deutschland bestellbar. Um sie sinnvoll einzusetzen, muss allerdings das wasserfeste Gehäuse angeschafft werden, das 30 Euro kostet.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Netzwerkarchitekt / -engineer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. Systemadmininstrator:in Leitsystem (m/w/d)
    SWT-AöR, Trier
Detailsuche

Die Yi 4K Action Camera hat durchaus das Zeug zum Gopro-Rivalen - aber leider nicht im Vergleich mit der aktuellen Hero 5. Dazu hat Gopro zu viele neue Funktionen integriert und ist mit der gehäuselosen Wasserfestigkeit einen entscheidenden Schritt voraus. Ohne schützende Hülle macht die Yi-Kamera keinen sehr stabilen Eindruck und ist im Außeneinsatz kaum benutzbar. Der Touchscreen lässt sich aber mit dem Gehäuse nicht mehr bedienen, es bleibt lediglich die App, um Einstellungen vorzunehmen. Selbst ein simpler Moduswechsel ist mit der einzelnen Taste an der Kamera unmöglich.

Gopros Hero 5 bündelt die technischen Entwicklungen der vergangenen Jahre in einem wasserfesten Gerät. Die Sprachsteuerung funktioniert zuverlässig, das monochrome Frontdisplay kann zwar nicht mehr für alle Einstellungen genutzt werden, ist aber immer noch hilfreicher als eine LED. GPS, Micro-HDMI und USB-C genügen auch professionellen Ansprüchen. Leider nutzt der moderne Anschluss nichts, weil die Übertragungsgeschwindigkeit sogar noch unter den bei USB 2.0 möglichen 30 MByte pro Sekunde liegt.

Bei der Bildqualität liegen die beiden Kameras nahezu gleichauf. Videos und Fotos sind scharf und hochauflösend. Die Bildstabilisierung funktioniert ebenfalls gut. Die Hero 5 verfügt über einige neue Bildmodi, die den Fischaugeneffekt reduzieren und sogar einen leichten Zoom ermöglichen. Die Akkulaufzeit beider Kameras ist fast identisch.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17.01.2023, virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Da die Yi-4K-Action-Kamera nur mit dem teuren wasserfesten Gehäuse nutzbar ist, reduziert sich der preisliche Abstand auf 90 Euro. Diesen Kostenaufschlag sind die Vorteile der Hero 5 wert. Gerade in puncto Nutzerfreundlichkeit ist die aktuelle Gopro-Actioncam der Konkurrenz weit überlegen. Auch die zusätzlichen Modi, die professionellen Optionen der Bildverbesserung und die erstmals möglichen RAW-Fotos sprechen für die Gopro Hero 5.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Gopro Hero 5Yi 4k Action Camera
Maße58 x 40 x 28 mm 65 x 42 x 30 mm
Gewicht117 g88 g
Auflösung Foto, fps12 Megapixel, max. 30 fps12 Megapixel, max. 30 fps
RAW-Fotosjanein
Auflösung / max. fps Video4k 30, 2,7k 60, 1440p 80, 1080p 120, 720p 2404k 30, 2,5k 30, 1440p 60, 1080p 120, 720p 240
Elektronischer Bildstabilisatorbis 2,7Kbis 2,5k
ModiFoto, Burst, Video, Zeitraffer Video, Slow Motion, Zeitraffer Foto, Loop, Video+Foto, Nachtbild, NachtzeitrafferFoto, Timer, Burst, Video, Zeitraffer Video, Slow Motion, Zeitraffer Foto, Loop, Video+Foto
Touchscreen mit Autorotationjaja
Appjaja
Bluetooth-Fernbedienungja, separat erhältlichja, separat erhältlich
Sprachsteuerungjanein
Wasserdichtja, bis 10 Meternein, Gehäuse separat erhältlich
GPSjanein
HDMIjanein
Akkulaufzeitca. 90 Minuten mit WLAN bei 1080p 60ca. 90 Minuten mit WLAN bei 1080p 60
Preisab 400 Euroab 300 Euro
Gopro Hero 5 und Yi 4k Action Camera im Vergleich
 Schneiden und teilen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6


cupra-turbo 02. Nov 2016

also ich persönlich (und auch ein paar bekannte) haben diese hier: http://www.ebay.de/itm...

Flyns 28. Okt 2016

Grausige Bedienung fällt einem nicht vorher auf, wenn man sich mal ein HandsOn-Video bei...

v4d3r 28. Okt 2016

Ja das ist mir auch sofort nach den ersten Sätzen schon aufgefallen.

kabauterman 27. Okt 2016

Und selbst ohne die "wer kam eher" Argumente wurde hier einfach geschlampt. Siehe meine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. Datenschutz und Microsoft 365: Die Verantwortung für den Datenschutz liegt bei den Firmen
    Datenschutz und Microsoft 365
    "Die Verantwortung für den Datenschutz liegt bei den Firmen"

    Nach Ansicht der deutschen Datenschutzbehörden ist der Einsatz von Microsoft Office weiterhin datenschutzwidrig. Wie geht es nun weiter?
    Ein Interview von Christiane Schulzki-Haddouti

  2. Halbleiterproduktion in Leixlip: Intel will durch unbezahlten Urlaub sparen
    Halbleiterproduktion in Leixlip
    Intel will durch unbezahlten Urlaub sparen

    Angestellte des Chipherstellers sollen "freiwillige Auszeiten" nehmen. Intel will allein im kommenden Jahr 3 Milliarden US-Dollar einsparen.

  3. E-Auto-Ranking: Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld
    E-Auto-Ranking
    Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld

    Der ADAC hat ein neues E-Auto-Ranking für verschiedene Fahrzeugklassen veröffentlicht. Tesla ist demnach nicht mehr der Branchen-Primus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Neue Rabatt-Aktion • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /